ANZEIGE

Vocal Quickie Workshop #3 – Haltung: Aufrichten mit Atmung

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Mit diesem Workshop trainiert ihr hier eine gute Aufrichtung und Haltung mit einer guten Atemspannung des Zwerchfells. Ihr könnt diesen Vocal-Quickie auch in Kombination mit Folge 2 “Tipps für die Haltung” üben. Während es dem Teil “nur” um eine gute Haltung geht, werden hier Aufrichtung, Haltung und Atmung kombiniert.
Zur Erinnerung: Beim normalen Atmen werdet ihr „groß und gespannt“, wenn ihr einatmet – und „klein und schlaff“, wenn ihr ausatmet. Beim Singen müsst ihr aber lernen, die „Einatmenspannung“ während des Ausatmens (!) zu (be)halten, also groß und gespannt zu bleiben, während ihr singt. 
Das hört sich paradox an, macht aber Sinn, wenn ihr euch klar macht, dass die Töne vom Zwerchfell getragen werden sollen, damit ihr mehr Kraft und Ausdauer beim Singen bekommt. Wen das alles genauer interessiert, dem empfehle ich zusätzlich meinen ausführlichen Atem-Vocalworkshop.
Doch zurück zu dieser Übung: Beginnt mit der Ausatmung. Ihr stellt euch vor, ihr seid eine Plastikpuppe und zieht den Stöpsel. Alle Luft entweicht, und ihr sinkt mit dem Oberkörper nach unten. Kopf und Arme hängen locker herunter, die Knie sind wie beim Ski fahren leicht gebeugt. Ihr holt entspannt Luft und bildet mit dem Mund einen harten Konsonanten, der möglichst viel Spannung hat. Buket und ich haben dafür ein „TSSSSSS“ gewählt. Auf diesem „TSSSS“ richtet ihr euch langsam auf. Wie eine Marionette, deren Fäden angezogen werden. Oder wie eine Rakete, die gerade gezündet hat und sich vom Boden wegschiebt. 
Ihr versucht so wenig Atemzüge wie möglich – aber so viele wie nötig – zu benutzen, um wieder nach oben zu kommen. Wenn ihr keine Luft mehr habt, haltet ihr die Bewegung an, entspannt euch, holt Luft und macht weiter. Ziel der Übung ist es, mit einem Atemzug in die komplette Aufrichtung zu kommen.
TIPP: Wenn das schnell gelingt, dann verlangsamt ihr bewusst die Aufrichtung immer weiter, so dass der Weg nach oben immer länger dauert und sich euer Atem immer besser einteilen muss, um die Strecke auf einen Atemzug zu schaffen. So habt ihr einen noch größeren Trainingseffekt für euer Zwerchfell.

Zurück zur Serie: Vocal-Quickie-Workshops

Hot or Not
?
vq_3_gesang_aufrichten_workshop_bonedo Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Yebba, My Mind - Chorus Riff - Die schönsten Vocal Runs & Riffs
Workshop

Yebba ist nicht ohne Grund für viele Sänger/innen ein wahnsinniges Idol. Ihr Haupt Vocal Riff aus dem Chorus von My Mind ist unser Bonedo Vocal Riff & Run für den November.

Yebba, My Mind - Chorus Riff - Die schönsten Vocal Runs & Riffs Artikelbild

Yebba ist nicht ohne Grund für viele Sänger ein wahnsinniges Idol. So wandlungsfähig in ihrem Sound, sehr soulig, technisch sowie stimmlich eine wahre Akrobatin. Ihr Haupt Vocal Riff aus dem Chorus ist unser Bonedo Vocal Riff & Run für den November.

Bonedo YouTube
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24
  • Polyend Press: SUPERBOOTH 24
  • Ibanez SRMS720 BCM - Sound Demo (no talking)