Anzeige

Vertex Ultraphonix MkII: Legendärer Dumble ODS in Pedalform?

Vertex Ultraphonix MkII
Vertex Ultraphonix MkII

Ein Dumble Overdrive Special im Bodentreterformat? Nichts Geringeres verspricht Vertex Effects mit dem neuen Ultraphonix MkII. Eine gewagte Behauptung, hinter der vier Jahre Entwicklung und 5 echte Dumble-Verstärker stecken. 

Dumble

Es ist der Stoff aus dem Legenden sind: Gebrauchtpreise in Höhe von bis zu mehreren hundert tausend US-Dollar, seit Jahrzehnten nur wenige Einzelanfertigungen pro Jahr und die Nutzer gehören zu den bekanntesten Gitarristen der Welt. Der Dumble-Sound ist in aller Munde, aber leisten können ihn sich nur die Wenigsten.

Wäre es nicht großartig, wenn jemand diesen Sound als „Amp-in-a-Box“ zum Bruchteil der Sammlerpreise anbieten würde? Einen ähnlichen Gedanken hatten wohl auch die Damen und Herren von Vertex Effects. Von ihnen gibt es bereits den Steel String Supreme, nun folgt die zweite Version des Ultraphonix.

Wer mehr über die sagenumwobenen Verstärker sowie ein wenig trivia über den markanten Alexander Dumble lesen möchte, klickt hier.

Vertex Ultraphonix MkII

Vertex nimmt den Mund ganz schön voll und behauptet, dass der neue Bodentreter den Klang eines Dumble Overdrive Special einfangen würde. Eine gewagte Behauptung. Immerhin grenzt man es auf die Verstärker zwischen 1970-1990 ein. Das Ultraphonix MkII ist ein Update der ersten Version aus dem Jahr 2018. Wie sein Vorgänger besteht auch dieses Pedal aus einer rein analogen Schaltung mit einem mechanischen True-Bypass, ist dabei allerdings ganze 33% kleiner. Das spart wertvollen Platz auf dem Pedalboard. Mit MKII werden außerdem zwei häufige Rückmeldungen von Besitzern der ersten Version adressiert.

Einerseits verfügt das Gerät nun über einen vierten Regler, um einzustellen, wie heiß der Eingang des Overdrive-Schaltkreises angesteuert wird. Oft haben Single-Coil-Tonabnehmer (auf S- und T-Style-Gitarren) nicht den gleichen Output und Punch wie typischerweise LP-Gitarren. Zusätzlich wurde der Master-Regler optimiert, um den vollen Regelweg zu nutzen. Das Regler-Layout ist trotzdem erfreulich übersichtlich: Level steuert den Drive, Ratio vermischt Clean- und Distortion-Signal. Filter betont die oberen Mittenfrequenzen von 800Hz bis 1,6kHz. Das sollte euch dabei helfen, den Klang auf eure Tonabnehmer abzustimmen, so dass sowohl Single-Coils als auch Humbuckinger genutzt werden können. Master ist selbsterklärend.

 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ein unmögliches Unterfangen?

Es gibt viele Dumble-in-a-box-Produkte auf dem Markt. Die große Frage ist, ist der Ultraphonix eine exakte Reproduktion des ODS? Da ein echter Dumble Overdrive Special ein kleines Vermögen kostet, kann das wohl kaum jemand beurteilen. Allerdings wissen wir, dass Howard Dumble jeden Verstärker individuell für den jeweiligen Kunden gebaut hat. Mit anderen Worten: Kein Dumble klingt gleich.

Die Forschung und Entwicklung für das Ultraphonix-Pedal dauerte über vier (4) Jahre! Von 2012 bis 2016 hat Vertex fünf echte Dumble Overdrive Special in die Hände bekommen und konnte so immer wieder mit den Originalen vergleichen. Viele dieser Verstärker waren im Besitz von weltberühmten Gitarristen.

Mit dem Wissen, dass diese Amps auf ihre Käufer abgestimmt wurden, war es das Ziel, den „X-Faktor“ unter einer Vielzahl von Dumble ODS-Verstärkern zu finden und die Essenz in einem „Amp in a Box“-Pedal zu destillieren.

Hört selbst

Das offizielle Demovideo auf YouTube klingt gar nicht so weit von dem entfernt, was man von einem Overdrive-Sound mit Dumble-Aroma erwarten würde. Denkt euch das Pedal einfach als gute Lösung für alle, die auf der Suche nach dem amerikanischen Boutique-Sound sind.

Preis

Das Vertex Ultraphonix MkII kostet 199,99 US-Dollar und wird bestimmt in den kommenden Wochen auch in Deutschland erhältlich sein.

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bist du startklar?

Falls du dir ein neues Treterchen geleistet hast, schau am besten gleich nach, ob du über alle Zutaten verfügst, um nach der Wartezeit sofort loslegen zu können. Nicht, dass es dir am Ende an einer Kleinigkeit wie einem Klinkenkabel*, Patchkabel* oder einem guten Netzteil für die Stromversorgung* fehlt.

*Affiliate Links

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?
Vertex Ultraphonix MkII

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Vertex Ultraphonix MKII Test

Gitarre / Test

Das Vertex Ultraphonix MKII Overdrive-Pedal kommt dem Original auf der Suche nach dem legendären Dumble-Sound in Sachen Dynamik und Transparenz noch näher.

Vertex Ultraphonix MKII Test Artikelbild

Mit dem Vertex Ultraphonix MKII, einem Facelift des Ultraphonix Overdrive, schickt der amerikanische Hersteller ein erstklassiges Pedal ins Rennen um den amtlichen Dumble-Sound. Dabei wurden zur Recherche vier Dumble-Amps aus unterschiedlichen Jahrgängen analysiert und vermessen, ein Entwicklungsprozess, der bis zur Marktreife des Ultraphonix mehrere Jahre in Anspruch nahm. Da kein Dumble-Amp hundertprozentig genau so klingt wie ein anderer, versteht sich der Ultraphonix Overdrive etwa als goldene Mitte des Dumble-Sounds.Wir hatten die erste Version des Ultraphonix-Pedals im Jahr 2018 zum Test

Dumble SSS im Pedal – Vertex Steel String Supreme

Gitarre / News

Kann man den Sound eines 100 Watt Monsters in ein Pedal stecken? Der Hersteller sagt ja. Mit der richtigen Cab Sim wird’s was mit dem John Mayer Dumble Sound.

Dumble SSS im Pedal – Vertex Steel String Supreme Artikelbild

Auch wenn das Vertex Steel String Supreme eher unscheinbar aussieht, darin wurde der Sound des #001 Dumble Steel String Singer Amps täuschend echt nachgebildet sein. Man kennt ihn von vielen Musikern, vor allem wohl aber von John Mayers Continuum Album. Ob uns hier wieder eine China-Kopie im Boutique-Segment erwartet?

Vertex Steel String Supreme Test

Gitarre / Test

Auch der Vertex Steel String Supreme Overdrive ist auf der Jagd nach dem Sound der Amp-Legende schlechthin, dem Dumble. Und das Ergebnis ist aller Ehren wert.

Vertex Steel String Supreme Test Artikelbild

Der Vertex Steel String Supreme Overdrive präsentiert sich gegenüber seinen Vorgängern um einige grundlegende Funktionen erweitert. Mason Marangellas mittlerweile dritte Generation des Dumble-in-a-Box-Pedals verfügt über eine zusätzliche fußschaltbare Klangebene mit Equalizer-, Boost- und Clean-Blend-Optionen und wurde zudem für den direkten Betrieb in ein Recording-Interface oder Mischpult optimiert. Der ursprüngliche Schaltkreis des Steel Stringers blieb dabei unangetastet, sodass der "Supreme"-Modus als eine Art "Add-on" verstanden werden kann.Wie der Name vermuten lässt und unsere Tests der beiden Vorgängerversionen - Vertex Steel String Clean Drive und Vertex Steel String Clean Drive MK II - bereits zeigen konnten, handelt es sich beim Steel String Supreme um den Versuch, den Sound des legendären Dumble Steel String Singers in ein Pedal zu packen. Dieser Amp ist bekannt für seinen dynamischen und vollen Cleansound am Rande der Übersteuerung und wird immer wieder mit Stevie Ray Vaughan und John Mayer

Vertex Steel String Supreme (SRV) Test

Test

Der Vertex Steel String Supreme (SRV) nimmt sich den legendären Clean- und Crunch-Ton von Stevie Ray Vaughans Dumble Steel String Singer #001 und zum Vorbild.

Vertex Steel String Supreme (SRV) Test Artikelbild

Das Vertex Steel String Supreme (SRV) Overdrive-Pedal ist die überarbeitete Version des Steel String Supreme, nun im schwarzen Gewand und mit der Zusatzbezeichnung SRV für Slight Return Version. Vertex hatte bereits 2018 eine Slight Return Version des damals aktuellen Steel String Clean Drive in limitierter Auflage herausgebracht. Klar, dass diese Pedale recht schnell vergriffen waren und mittlerweile auch auf dem Gebrauchtmarkt hohe Preise erzielen.

Bonedo YouTube
  • Gibson SG Standard '61 Faded Maestro Vibrola Vintage Cherry - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)