Anzeige

Vector – Ein völlig neuer Hardware-Synthesizer mit Vector 2D-Feld ist lieferbar im Juli

Vector Synthesizer
Vector Synthesizer

Vector Synthese kennt vermutlich jeder – Vector ist nicht nur der Name, es ist aber anders als man zunächst denkt. Der Sound ist anders als man erwartet und obwohl er analog wirkt, ist er digital und obwohl es Vector-Synthese ist, gibt es keine digitalen Wellenformen, sondern andere Methoden. Vector wird im Juli ausgeliefert!

Vector

Es handelt sich beim Vector-Synth um ein Desktop-Gerät in recht kompakter Größe mit einem großen zentralen Bildschirm. Rechts und Links befinden sich Potis. Vibrato und LFO scheinen einen großen Raum für sich zu haben und es gibt Corner Select, was schon sehr auf Vector-Synthese hinweist – mit 2 Oszillatoren, die jeweils Suboszillatoren haben. Das bestätigt auch die Anzeige auf dem Display. News gibt es noch nicht, aber ein neues Minivideo mit einer ansprechenden Darstellung der Vectorpositionen der Oszillatoren. Der Synthesizer bietet Möglichkeiten, die Obertöne anzureichern. Das passiert per FM oder mit nicht näher erklärten Synthesemethoden, die Obertöne herstellen.

Vector Synth Suborbit

Vector Synth Suborbit

Im unteren Teil findet man vorrangig Effekte nebst Steuerung mit 4 Knöpfen für Delay und weiteren 4 für Overdrive und Klang/Sättigung. Rechts scheint die Syntheseabteilung zu sein, in der SubOSC und Sync als Begriffe zu finden sind. Dies sind also klassische Methoden, die aber in Vecotr-Manier angeordnet sind und daher ein wenig an Animoog erinnern. Es handelt sich also um einen fast-klassischen Synthesizer, der offener und erweitert wurde. Die Oszillatoren können ineinander überblendet und in einem 2D-Feld bewegt werden. Diese Bewegung  ändert die Mischung zwischen den Oszillatoren und damit den Klang, der natürlich am Ende durch ein Filter weiter geformt werden kann. Der Synthesizer selbst ist digital.

Orbiter

Diese Drehbewegung wird zwischen den mindestens 2 OSCs mit SubOSC überblenden können, genauer wohl einfach mit den Lautstärken der beiden Hauptoszillatoren zueinander – was sehr einfach ist, wenn man OSC1 an einer Achse und OSC2 an der anderen Achse eines 2D-Feldes aufträgt. Den Namen Vector hätte man sich in der Erwartung von 4 Oszillatoren verdient. Rechnerisch würden da auch 2 Oszillatoren und Rauschgeneratoren als weitere Ebene reichen. Faktisch sind es aber 2 Oszillatoren, 2 Suboszillatoren und ein Rauschgenerator.

Vector Synth

Vector Synth

Da es einen OSC 2 Amp – Bereich gibt, der sehr stark hervorgehoben ist, nebst Filter und ADSR-Hüllkurve, ist anzunehmen, dass zwei Oszillatoren jeweils an einer Achse oder auf einem 2D-Feld aufgetragen werden und zwischen ihnen anhand der Position des Bildcursors überblendet wird. Diese Bewegung heißt offenbar Suborbit/Roll und erinnert an den schon erwähnten Animoog, etwas weniger oder entfernter an den Prophet VS oder Arturias Anbau im Jupiter 8V. Die Mischung der beiden Oszillatoren-Lautstärken kann per LFO im Kreis bewegt werden und jeder OSC hat eine Hüllkurve, um einen Verlauf zu erzeugen.

Das wäre etwas sparsam „für einen Vector-Synth“ aber aufwendig für einen analogen Synthesizer.  Alternativ könnte er auch digital simuliert oder hybrid sein. Mein Tipp geht eher in Richtung „analogähnlich“, 2 OSCs und damit neu für die analoge Welt. Übrigens – er ist digital. Raspi-basiert.

Preise und Verfügbarkeit

Auf der Website gibt es jetzt mehr zu sehen, ebenso auf die YouTube und Instragram.
Der Synthesizer wird 766€ kosten und im Juli lieferbar sein. Vorbestellen kann man ihn ab dem 29.Juni bereits.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Audio

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Hot or Not
?
vector-synthesizer-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Vector Synth 2.0: Mit vielen neuen Funktionen in die Umlaufbahn

Keyboard / News

Der Vector Synth ist jetzt in der zweiten Auflage mit neuer Firmware erhältlich. Der spannende Vektorsynthesizer hat viele neue Funktionen für interessante Klänge bekommen.

Vector Synth 2.0: Mit vielen neuen Funktionen in die Umlaufbahn Artikelbild

Der im letzten Jahr erschienene Vector Synth ist jetzt in der zweiten Auflage mit neuer Firmware 2.0 verfügbar. In der neuen Version erhält der digitale Hardware-Synthesizer eine höhere Polyphonie und viele neue Funktionen, die den unkonventionellen Klangerzeuger nochmals interessanter machen.

Behringer und Kuzmin - Kommt ein neuer Polivoks Synthesizer von Behringer?

Keyboard / News

Vladimir Kuzmin und Behringer geben heute bekannt, dass sie eine Zusammenarbeit zur Entwicklung eines neuen Polivoks-Synthesizers eingegangen sind.

Behringer und Kuzmin - Kommt ein neuer Polivoks Synthesizer von Behringer? Artikelbild

Vladimir Kuzmin der Entwickler des russischen Polivoks-Synthesizers und Behringer geben heute bekannt, dass sie eine Zusammenarbeit zur Entwicklung eines neuen Polivoks-Synthesizers eingegangen sind. Vladimir Kuzmin erklärt, dass er mit großem Interesse Behringers Vision verfolgt, ikonische Synthesizer zurückzubringen und sie für Musiker erschwinglich zu machen. Sein ganzes Leben lang war Kuzmin extrem leidenschaftlich für Synthesizer und  beschloss mit Behringer Kontakt aufzunehmen, um zu erfahren, ob Interesse besteht, einen neuen Polivoks zu entwerfen, da Kuzmin sein Erbe gerne der Nachwelt erhalten möchte. Kuzmin entwarf den Polivoks-Synth in 1980

Behringer RD-8 Mk2: Der optimierte TR-808 Nachbau ist ab sofort lieferbar

Keyboard / News

Die bereits im letzten Jahr angekündigte Behringer RD-8 MKII ist ab sofort lieferbar. Dabei handelt es ich um eine optimierte RD-8 Drum Machine, die laut Behringer die authentischste Nachbildung der TR-808 überhaupt sei.

Behringer RD-8 Mk2: Der optimierte TR-808 Nachbau ist ab sofort lieferbar Artikelbild

Die bereits im letzten Jahr angekündigte Behringer RD-8 MKII ist ab sofort lieferbar. Dabei handelt es ich um eine optimierte RD-8 Drum Machine, die laut Behringer die authentischste Nachbildung der TR-808 überhaupt sei.

Synth Magic Vector X MKII - Gesampelter Prophet VS für Kontakt

Keyboard / News

Vector X MKII von Synth Magic bringt die Sounds des Sequential Circuits Prophet VS Synths per Kontakt-Sampler in die DAW.

Synth Magic Vector X MKII - Gesampelter Prophet VS für Kontakt Artikelbild

Vector X MKII von Synth Magic bringt die Sounds des Sequential Circuits Prophet VS Synths per Kontakt-Samplerin die DAW. Synth Magic hat sich bereits mit dem Sampling von klassischen Synthesizern einen Namen gemacht und veröffentlicht nun mit Vector X MKII deren Prophet VS Synthesizer-Projekt aus 2013 mit aktualisierten Inhalten und einer neuen Benutzeroberfläche fort. Vector X MKII basiert erneut auf Sample-basierten Inhalten (Multisamples) des berühmten Sequential Circuits Prophet VS Hybrid-Synthesizers aus dem Jahr 1986 und liefert 6 GB Inhalt (4 Volumes), der in eine neue entwickelte Benutzeroberfläche integriert ist und vier einzigartige Sample-Kollektionen sowie vier Sets mit mehr als 400 Presets

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)