Anzeige
ANZEIGE

Ultimate Artists Synthesizer Secrets: Das Sounddesign-Buch zum Massive X

Ultimate Artists Synthesizer Secrets
Ultimate Artists Synthesizer Secrets

Du suchst noch ein Weihnachtsgeschenk für einen Synthesizer-Fan oder möchtest selbst erforschen, wie die Sounds von Stars wie Depeche Mode, Lady Gaga oder Martin Garrix aufgebaut sind? Dann ist das neue Buch „Ultimate Artists Synthesizer Secrets“ von Oliver von Wieding genau das Richtige. Auf 86 Seiten ist es vollgepackt mit Tutorials für den Native Instruments Massive X Software-Synthesizer. Dazu enthält es einige exklusive Interviews mit bekannten Keyboardern und Sounddesignern.

Ultimate Artists Synthesizer Secrets

Wie entstehen die Hit-Sounds der Stars? Für alle, die in die Geheimnisse des Sounddesigns eintauchen möchten, erscheint in diesen Tagen ein neues Buch. „Ultimate Artists Synthesizer Secrets“ gibt Einblicke in die Sounddesign-Techniken von Künstlern wie Steve Porcaro (Toto), Jim Gilmour (Saga), Matt Johnson (Jamiroquai) und Stuart Croxford Neale (Kajagoogoo). Auch Sounds aus Hits von Kelly Rowland, Depeche Mode, Will.I.Am, Lady Gaga, Justin Timberlake, Keane und Martin Garrix werden in dem Buch analysiert und nachgebaut. Ihr erfahrt, was die Besonderheiten der einzelnen Patches sind und welche Details in der Programmierung sie zu erstklassigen, herausragend spielbaren Sounds machen.

Zum Einsatz kommt der Software-Synthesizer Massive X von Native Instruments, der sich durch sehr weitreichende Sounddesign-Möglichkeiten auszeichnet. Die Soundbeispiele stammen aus dem Soundpack „Ultimate Artist Collection I“ für Massive X. Anhand vieler Erklärungen und Screenshots erfährst du, wie die Sounds entstehen und welche Techniken dafür sorgen, dass sie optimal ihre Wirkung entfalten. Viele Tricks lassen sich zudem auf andere Synthesizer übertragen – du musst also nicht unbedingt mit dem Massive X arbeiten, um sie umsetzen zu können.

Darüber hinaus enthält „Ultimate Artists Synthesizer Secrets“ exklusive Interviews mit Steve Porcaro, Jim Gilmour, Stuart Croxford Neale and Matt Johnson. Das englischsprachige Buch umfasst 86 Seiten (A4).

Preis und Verfügbarkeit

„Ultimate Artists Synthesizer Secrets“ von Mach5ive / Oliver von Wieding ist hier bei Thomann (Affiliate) für 36 Euro erhältlich. Das Buch soll in wenigen Tagen erscheinen.

loading …

Mehr Infos

Sound Demos „Ultimate Artist Collection I“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Hot or Not
?
Ultimate Artists Synthesizer Secrets

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
LANDR Chromatic: Ein Sample-Instrument von Artists für Artists
Keyboard / News

LANDR Chromatic sortiert Sounds nach Farben und Stimmungen. Musikerinnen und Musiker können über Chromatic ihre Karriere pushen und Geld verdienen.

LANDR Chromatic: Ein Sample-Instrument von Artists für Artists Artikelbild

LANDR geht mit Chromatic den Weg weiter, der bereits mit dem Anbieten von Samples eingeschlagen wurde. Dahinter steckt nämlich ein Sample-basiertes Instrument, das aber ein paar sehr interessante Ideen verfolgt. Musikerinnen und Musiker stehen hier im Vordergrund, die Packs für Chromatic stammen nämlich immer von Artists. Das ist an sich keine neuartige Idee, die Form der Präsentation und Teilhabe allerdings schon.

My Daddy has 100 Synths: Mit diesem Buch wird jedes Kind zum Synthesizer-Fan!
Keyboard / News

Deine Kids löchern dich mit Fragen zu deinen Synthesizern? Rechtzeitig zu Weihnachten erscheint „My Daddy has 100 Synths“ – das Buch für alle Kinder von Synth-Nerds.

My Daddy has 100 Synths: Mit diesem Buch wird jedes Kind zum Synthesizer-Fan! Artikelbild

Deine Kinder löchern dich mit Fragen zu deinen Synthesizern und fragen sich, was Papa oder Mama an all den blinkenden Kisten so toll findet? Dann haben wir die Lösung! Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft präsentieren die Shy Boyz „My Daddy has 100 Synths“ – das Buch, das auch deine Kids zu Synthesizer-Fans macht.

Synthesizer und Sounddesign #6 - Pads
Keyboard / Workshop

In Folge 6 des Workshops Synthesizer und Sounddesign geht es um Pads oder Flächensounds. Was macht ein gutes Pad aus und wie programmiert man es?

Synthesizer und Sounddesign #6 - Pads Artikelbild

In dieser Folge des Workshops Synthesizer und Sounddesign widmen wir uns einer Art von Sounds, die nicht ganz unumstritten ist: Pads, auch Flächensounds genannt. Was macht einen Pad-Sound aus, wie programmiert man ihn, und was ist vielleicht zu viel des Guten?

Synthesizer und Sounddesign #4 - LFO
Keyboard / Workshop

Der LFO oder „Low Frequency Oscillator“ ist das Thema der Folge 4 des Crashkurses Synthesizer und Sounddesign. Dazu gibt es zwei Beispiel-Sounds: Retro Strings und Sync Lead!

Synthesizer und Sounddesign #4 - LFO Artikelbild

Willkommen zu einer neuen Folge unseres Crashkurses Synthesizer und Sounddesign. In Folge 4 befassen wir uns mit dem LFO, oder Low Frequency Oscillator. Wir zeigen, wie ein LFO funktioniert und was man beim Sounddesign damit machen kann.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)