Anzeige

Namm Gitarren-News 2010

4-, 5-, 6-, 7-saitig, grün, gelb,  blau, lila-gepirscht, digital, hybrid, analog – traditionell nehmen die Produkte für Saitisten auf der Namm-Show relativ viel Platz in Anspruch. Der Vorteil: man muss nicht lange herumlatschen, um über die News 2010 zu stolpern. Schon mal nicht schlecht! Ob das Ganze aber auch  “entertainent” ist – schaun wir mal.

Übrigens: Da die News permanent ergänzt werden, solltet ihr regelmäßig wiederkommen.

Namm10_containerfoto_Gitarre

Marshall goes digital Valve!

Im Jahr 2010 beschreitet man im britischen Milton Keynes neue Wege. Die JMD:1 Modelle gehören mit Sicherheit zu den komplettesten und am weitesten entwickelten Verstärkern, die Marshall jemals gebaut hat. Die Hybridamps bieten modernste Preamp-Digitaltechnologie mit Effekten in Studioqualität – und pure EL34 Röhrenpower. 

Die JMD: 1 Serie besteht aus zwei Topteilen und zwei Combos – welche die wichtigsten Meilensteine der Marshall Historie in sich vereinen. Mit der heute verfügbaren Rechenleistung liefert der JMD1 Vorstufencomputer eine Performance, die den Namen Marshall voll und ganz verdient – und welche für den Anwender die Sounds der alten Klassiker somit programmierbar macht und mit praxisorientierten Digitaleffekten kombiniert. Die JMD:1 Verstärker bieten bisher unerreichte Originalsounds in kompromissloser Qualität. Dafür öffnete Jim Marshall sein Heiligtum: Die edelsten Sammelstücke aus dem hauseigenen Museum wurden in enger Zusammenarbeit mit den schwedischen Sounddesignern von Softube aufwendig analysiert – und die puristische Technik der Originale wurde dabei akkurat in die korrekten Nullen und Einsen verwandelt. Für wirklich anspruchsvollen Bühnensound führt natürlich kein Weg an einer EL34-Röhrenendstufe vorbei – daher fühlen sich die JMDs in der Hand jedes Marshall Fans wohl, der den Klang der Originale nicht nur kennt, sondern diese auch auf die Bühne bringen möchte. Unabhängig davon bietet übrigens der “Silent Recording Mode” die Möglichkeit, den Amp auch für Homerecording einzusetzen…

Die JMD:1 Serie besteht aus den Topteilen JMD50 (50 Watt mit 2x EL34) und JMD100 (100 Watt mit 4x EL34), sowie den Combomodellen JMD501 (50 Watt mit 1x 12″ Speaker) und JMD102 (100 Watt mit 2x 12″ Speaker. Alle JMD:1 Modelle werden inklusive dem programmierbaren Fußschalter PEDL10048 ausgeliefert.

Hier noch weitere Produktinfos für Interessierte:

EL34 Power für echtes Vollröhren-Spielgefühl

Tief im Herzen der JMD: 1 Serie findet sich Marshalls patentierte EL34 Endstufe. Sie ist ein fundamentales Element in vielen professionellen Vollröhrenverstärkern von Marshall – und war als unverwüstliches Kraftwerk über Jahrzehnte der Motor für den typischen Marshall-Sound. Als es darum ging, den völlig neuen digitalen Vorverstärker zu schaffen, wussten die Techniker von Marshall, dass sie sich klanglich nach vorn orientieren mussten und nicht nur anbieten durften, was es schon lange gab. Und das bedeutet in erster Linie: Trotz immenser Vielseitigkeit und umfangreicher Tonkontrolle bieten die JMDs stets einen wirklich großartigen, atmenden und waschechten Röhrensound, dabei wurde die analoge Schaltung der Röhrenendstufe für jeden der 16 Sounds individuell angepasst, damit sie die verschiedenen Vorverstärker mit automatisch gewählten optimalen Resonanzwerten der Gegenkopplung ergänzt – und so die Ansprache des JMD:1 optimiert.

Gemeinsam sind wir stark…

Im Zeitalter der Globalisierung sind perfekte Ergebnisse nur zu erreichen, wenn die stärksten Partner auf internationaler Ebene zusammenarbeiten. Zum ersten Mal fand deshalb die patentierte “Natural Harmonic Technology” der schwedischen Klangschmiede Softube Eingang in einen Gitarrenverstärker. Die neue, bahnbrechende Technologie der Schweden gleicht in den von britischen Ingenieuren entwickelten JMD:1 Verstärkern selbst kleinste dynamischen Reaktionen der Röhrenvorbilder und deren Verhalten an die unterschiedlichen Intensitäten des Gitarrenspiels an – und stellt somit sicher, dass sich jeder Ton genau wie sein analoges Gegenstück anfühlt. Schaltet man durch die 16 Preamp-Möglichkeiten des JMD:1, dann hat das auch Einfluss darauf, wie die Regler des Front-Bedienfeldes auf die Eingaben des Benutzers reagieren – so wie die Klangregelung, welche sich dabei automatisch neu konfiguriert, um der originalen Topologie des gewählten Vorverstärkers zu entsprechen.

Die klanglichen Highlights der Marshall Historie…

Die mit dem Preamp-Regler wählbaren Preamp-Topologien der JMDs sind in vier Gruppen geteilt: “Clean”, “Crunch”, “Overdrive” und “Lead”. Für jeden dieser Bereiche wurden systematisch die besten Sound-Referenzen der Firmengeschichte bestimmt. So finden sich im JMD:1 nebeneinander 16 ausgesuchte Sounds der folgenden Ampmodelle: JVM410H, DSL100, JMP-1, 1974, 1959, 2203, Haze40, Bluesbreaker II, ModeFour und Guv’nor und Kombinationen einiger dieser Geräte. (Einen exakten Überblick zu den Preamp-Topologien findest du in der JMD: 1-Bedienungsanleitung. Als kleine Besonderheit liefert “Natural” den natürlichen, linearen Grundton des JMD: 1 – dieser Sound macht es also möglich, beliebige Vorschaltgeräte (Verzerrer, Preamps, Gitarreneffektgeräte etc.) mit dem JMD-1 zu betreiben. Gleichwohl ist er auch als jazziger Cleansound nutzbar…

Die wichtigen Live-Effekte sind gleich an Bord…

Als echter Bühnenverstärker designed, bieten die JMD:1 in ihrer Effektsektion vor allem eines: Klasse statt Masse! Was nützen hunderte von Effektprogrammen, verwirrende Displays und ein unendlicher Parameterdschungel im Live-Einsatz auf der Bühne? Richtig geraten: Nichts! Denn wer eben mal mitten im Geschehen den Delaypegel erhöhen möchte, kann das nur tun, wenn er den richtigen Regler sofort im direkten Zugriff hat. Und das ist die Stärke der JMD:1 Effektsektion: Ob, Chorus, Delay, Phaser, Flanger, Hi-Fi-, Analogue-, Multi-Tap-Delays, Tape-Echo oder Reverb – die wichtigsten Parameter sind stets mit einem Griff erreichbar. Zudem ermöglicht die Tap-Tempo-Funktion die bühnengerechte Anpassung der Delayzeit. Ein besonderes Leckerli ist das Noise Gate der JMDs – es registriert die Spieldynamik und passt seine Reaktion entsprechend an. Dies sorgt für ein natürliches Abklingen gehaltener Akkorde oder Töne und für eine schnelle Ansprache. Somit dient es nicht nur zur effektiven Reduzierung von Nebengeräuschen, sondern kann auch für ein besonders akzentuiertes Stakkato-Spiel bei Highgain-Sounds eingesetzt werden. Für eine besonders große Effektvielfalt bieten die JMD:1 einen programmierbaren Einschleifweg, welcher in Verbindung mit den MIDI-Möglichkeiten die Einbindung externer Effektgeräte optimal gewährleistet.

Umfangreiche Speichermöglichkeiten

Besonders ergonomisch und bühnengerecht fallen die Speichermöglichkeiten der JMD:1 Modelle aus: Ob aus dem Manual Modus oder einem beliebigen Programm – die kompletten Preamp-, EQ- und Effektsettings können mitten im Spielen ganz natürlich verändert und bei Bedarf sofort mit neuer Einstellung abgespeichert werden. Dazu stehen die Speicherplätze in den Kanälen 1 bis 4, die 28 Speicherplätze des Fußschalters oder auch 128 MIDI Programmwechselbefehle zur Verfügung. Die “Compare” Taste ermöglicht einen Direktvergleich zwischen dem alten und dem neuen Sound auf dem Speicherplatz. Hinweis: Mastervolumen und Endstufen-Presence werden vollständig analog gesteuert, und sind auch nicht speicherbar – schon allein, um zu verhindern, dass beim Abrufen der Programme unerwünschte Lautstärkewechsel oder eine Veränderung der Endstufencharakteristik auftreten. Selbstverständlich ist die Lautstärke der einzelnen Programme trotzdem (über den Volume-Regler…) programmierbar.

Patentierter, frei programmierbarer Fußschalter inklusive…

Hier einmal ein Satz zum Nachdenken: “Programmierbare Sounds sind nur so viel wert, wie man Möglichkeiten hat, diese abzurufen!” Und genau das ist die besondere Stärke der JMD:1 Verstärker: Das wichtigste Werkzeug für die Bühne ist nicht nur im Lieferumfang des Amps enthalten, sondern ist zudem völlig einzigartig. Zwar brachte Marshall bereits mit der JVM-Serie einen programmierbaren Fußschalter auf den Markt und erhielt dazu entsprechende Patente, doch bietet der PEDL10048 der JMDs dem User ganz nach Wunsch entweder sieben Bänke mit jeweils vier Sounds oder eben eine exakte Kopie der wichtigsten Schaltfunktionen der Verstärker-Frontplatte an. Wenn diese 28 Sounds nicht ausreichen, können via MIDI maximal 128 Sounds angewählt werden (sofern man sich die merken kann…), und falls du weder einen Fußschalter noch MIDI benutzt, so nimmst du einfach Kanal 1, 2, 3 und 4 zum Abspeichern und Aufrufen von vier deiner Lieblingssounds…

www.marshallamps.de

TAYLOR PRÄSENTIERT DIE CUSTOM SOLID-BODY SERIE

Es hat eine lange Tradition im Hause Taylor Guitars, dass man Konventionelles mit innovativen Ideen aufpeppt. So präsentiert die Firma auf der diesjährigen NAMM ihre ersten Custom SolidBody-Gitarren. Fans von Taylors Classic, Standard und Custom SolidBody können sich jetzt ihre ganz eigene Gitarre mit ihrem individuellen Sound und Look zusammenstellen. Dazu gehören die Tonabnehmer-Konfiguration genau so wie die Farbe und ein Taylor-eigenes Tremolo.

custom_taylor

Für diese Serie hat die Firma die Zahl ihrer beliebten fertig bestückten Pickguards erweitert. Ein Schraubendreher reicht, um die per Plug & Play anschließbaren und bereits komplett bestückten und verdrahteten Schlagbretter auszutauschen. Auf diese Weise ergeben sich elf unterschiedliche Pickup-Kombinationen auf vier verschiedenfarbigen Pickguards einschließlich Schwarz, Schildpatt und schwarzem oder weißem Perlmutt. Die verschiedenen Tonabnehmerkombinationen mit High-Gain (HG) und High-Definition (HD) Humbuckern beinhalten auch Single Coils und für die Liebhaber klassischer Humbucker erstmals auch eine Vintage Alnico (VA) Version. Custom und Standard SolidBodys wird es auch ohne Schlagbrett, aber mit austauschbaren Pickups geben und Freunde des Tremoloeinsatzes können auf eine von Taylor entwickelte entsprechende Brücke zurückgreifen. Exklusiv für das SolidBody Classic Modell wird eine breite Palette an leuchtenden Farben angeboten, wie beispielsweise Lava Red Pearl, Jewelescent Orange, Purple Flake, Blue Metallic, Viper Blue, Magenta Pearl, Sublime, Tobacco Sunburst, Sage Green Metallic oder Titanium Pearl. Die Classic gibt es weiterhin in Black, Natural, Trans Red, und Trans White. Jede SolidBody kommt mit einem Fünfweg-Schalter, Ton- und Lautstärkereglern, Taylors eigenem T-Lock Single-Bolt Hals und einem Taylor-Gitarrenkoffer.

NAMM Raum 213  www.taylorguitars.com

XOX AUDIO TOOLS KÜNDIGT NEUE PRODUKTE AN

XOX Audio Tools kündigt für 2010 eine ganze Reihe neuer Gitarren, Effekte und Zubehörteile an. Vier neue Modelle der Handle Guitar gehören dazu, jede zugeschnitten auf spezielle musikalische Vorlieben und Persönlichkeiten. Die Jazzster ist ein Custom-Modell in Metallic-Blau mit Breed Bridge und Airzone-Tonabnehmer, die sich sowohl als Single-Coil wie als Humbucker-Gitarre mit einem großen Dynamikumfang für den Jazz-Puristen genau so empfiehlt wie für den Fusion- und New-Age-Gitarristen.

xox

Die Honkytonk, eine Hommage an Vintage-Sounds und klassische Schönheit, singt mit ihrer Deep Cream Lackierung, dem Perlmutt Pickguard, den Vintage Pickups und den zahlreichen Split-Coil Kombinationen den Blues.Die SPD ist ein aggressives Fantasy-Instrument mit Kahler-Tremolo, Evolution-Pickups, vielen PU-Schaltmöglichkeiten, einem topaktuellen Design in Metallic Ruby Red, das für Vollgas-Performance steht.  Auch die Dragon gehört mit ihren aktiven EMG-Pickups, Kahler-Tremolo, dem exotischen Metallic Jade Dragon Tattoo und einem in Handarbeit eingelegten Perlmutt Drachen-Inlay in die Hände hochaktiver Spieler. Außerdem hat XOX Audio Tools einige der besten Customshop-Extras in die Serienfertigung übernommen: Jede Gitarre erhält eine Hochglanzlackierung sowie einen Dreiweg-Schalter mit Blend-Regler, und jede Hipshot-Brücke wird mit Reiter von Graph Tech ausgestattet.Last, but not least wird eine neue Serie qualitativ hochwertiger Gitarrengurte aus edlem italienischem Leder mit aufregenden Designs angeboten sowie in Zusammenarbeit mit Eleven Electric eine komplette Linie Effektpedale, zu der auch das Human Wah zählt.

NAMM Booth 4394+39 02 3651 5854 www.xoxaudiotools.com

NEUE EFFEKTE VON ELECTRO HARMONIX

Mit einer ganzen Reihe neuer Effekten präsentiert sich Electro Harmonix auf der diesjährigen NAMM.  Der Memory Boy, ein Analog-Delay mit 550 Millisekunden Echo, Chorus und Vibrato bietet außergewöhnliche Regelmöglichkeiten für Studio und Bühne. Das auf dem legendären Deluxe Memory Man basierende Pedal liefert klassische Analogsounds zu einem bemerkenswert günstigen Preis. Wie schon der Name verrät, simuliert der Cathedral Stereo Reverb mit seinen 24-bit-Konvertern jeden denkbaren Raum in Studioqualität und ist auch für den Live-Einsatz perfekt gerüstet.

Der V256 Vocoder ist mit einer neuartigen “Reflex Tune” Pitch-Korrektur ausgestattet und in der Lage, live und im Studio eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Vokaleffekten zu generieren – vom achtbandigen 1980er Vintage Vocoder Sound bis zur 256-Band-Auflösung.Gerade einmal handflächengroß zeigt sich der 22 Caliber, ein 22-Watt Gitarrenverstärker, der vom typischen Vintage-Overdrivesound bis zum ungeahnt kraftvollen Sound an einer 8-16 Ohm Box seine musikalischen Fähigkeiten beweist. Ideal als Übungsverstärker oder für den kleinen Gig.Die Ice Box kreiert zwei- bis vierstimmige Harmonien zum Gesang – einfach Mikrofon in den Vorverstärker einstecken und das Instrument anschließen, fertig. Hall in Studioqualität gibt dabei der Stimme die nötige Tiefe. Die Voice Box ist gleichzeitig ein 256-Band-Vocoder.

www.ehx.com    NAMM Booth 5396 

DIE NEUE FENDER® AMERICAN SPECIAL SERIE

Legenden sterben nie! Mit der American Special Serie präsentiert Fender die neueste Ausgabe der berühmten Fender Telecaster und Stratocaster Gitarren. Die drei Instrumente mit der Bezeichnung American Special Stratocaster, American Special Stratocaster HSS und American Special Telecaster werden in den USA gefertigt und bieten ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Übernommen wurden viele Eigenschaften der Highway One ™ und American Standard-Serie.

fender_american_special.2jpg

Standard ist bei allen Modellen ein Erle-Korpus mit Urethan-Hochglanzlackierung, ein Ahornhals mit 9,5 “-Radius und seidematter Halsrückseite für komfortable Bespielbarkeit und Fenders Texas Special ™ Pickups, wobei die Stratocaster HSS in Stegposition einen Atomic ™ Humbucker in Stegposition besitzt. Bei den Strats sorgt eine große’70s Stratocaster Kopfplatte für Masse und Sustain besitzen.
Die American Special Telecaster besitzt ein Griffbrett aus Ahorn, eine Vintage-Brücke mit drei Stegreitern aus Messing, ein schwarzes Pickguard und ist in Olympic White und 3-Tone-Sunburst erhältlich. Die American Special Stratocaster kommt ebenfalls mit Ahorngriffbrett, hat ein synchronisiertes Vintage-Style Tremolo, ein weißes Pickguard, und ist in Candy Apple Red und 2-Tone-Sunburst lieferbar, während die American Special Stratocaster HSS ein Griffbrett aus Palisander und ein schwarzes Pickguard besitzt und in den Farben Black und 3-Tone Sunburst erhältlich ist. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für Strat und Tele liegen für die Sunburst-Versionen bei 1046,- Euro, für alle einfarbigen Lackierungen bei 1010,- Euro.

www.fender.com

DER NEUE FENDER G-DEC® 3

Die neue Version des in 15 und 30 Watt erhältlichen G-DEC 3 kommt im April 2010 mit einer großen Auswahl an Amp-Modellen und Spezialeffekten und mit vielen Presets und Backingtracks in allen Stilistiken, die exklusiv von Top-Künstlern eingespielt wurden. Große Namen wie Eric Johnson, Charlie Benante und Frank Bello von Anthrax, Def Leppard’s Phil Collen, Fall Out Boy’s Joe Trohman, Brad Paisley, Dweezil Zappa, Jim “Rev. Horton Heat “Heath, Keith Urban, Hatebreed, Sepultura, Nils Lofgren, Gary Hoey, Crooked X, dem Bassisten Tony Franklin, Strung Out und viele andere bedienen alle Genres von Rock, Blues, über Metal bis hin zu Country.

Fender_GD31_2

Über seinen USB-Port am Computer angeschlossen, lassen sich mit dem G-DEC 3 und der im Lieferumfang enthaltenen Fender Edition der Ableton® Live Lite 8 Software Aufnahmen in Studioqualität verwirklichen. Die ebenfalls beiliegende AmpliTube® Fender LE Modelling-Software bringt dazu die klassischen Fender Amptones und verblüffend realistische Lautsprecher-, Mikrofon- und Effektmodelle in den PC. Auch die Last FUSE™ Software findet sich im Karton. Mit ihrer Hilfe lassen sich weitere Backingtracks herunter- und hochladen, die Performance-Parameter des Amps editieren, verwalten und abspeichern und die eigene Musik online mit anderen Musikern teilen. Den G-DEC 3 gibt es als 15- und 30-Watt-Version mit 8“ oder 10“ Lautsprecher, digitalem Amp-Modeling und DSP Effekten, SD-Kartensteckplatz zum Abspeichern und Laden von Presets und Audio-Inhalten, einem USB-Anschluss zum Programmieren oder als Ausgang für Audio-Aufnahmen. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für den G-DEC 3 Fifteen liegt  bei 332,- Euro, die für den G-DEC 3 Thirty bei 403,- Euro.

www.fender.com

FENDER® 50th ANNIVERSARY JAZZ BASS

Mit dem Jazz Bass hat Fender eine Legende geschaffen, die seit ihrer Geburt nahezu unverändert geblieben ist. Trotzdem wurde das Modell im Laufe der Jahrzehnte sehr subtil immer weiter verbessert und den Ansprüchen der Zeit und der Musik angepasst.

Fender_Jazzbass_50th_anni

Der kommt mit Designmerkmalen aus seiner langen Geschichte wie die Nitrolackfinish in Candy Apple Red, das Kopfplattenlogo, das verchromte Pickup- und Stegcover, das “C”-Halsprofil und die Griffbrett-Blockeinlagen aus den 60er Jahren, der Platz des Steg-Pickups und die Daumenstütze aus den 70ern und moderne Elemente wie die Posiflex® Stützstäbe, die High-Mass Vintage-Brücke und die American Standard Stimmmechaniken. Der 50th Anniversary Jazz Bass hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 2378,81 Euro.

www.fender.com

FENDER SUB-LIME BASS-PEDAL

Das Fender „Sub-Lime“ Bass Fuzz-Pedal ist der neueste Zuwachs in der “Fender Classics” Linie mit Effekten im Stil der 1960er und 70er. Das neue Pedal lässt die Fuzz-Sounds der 60er und 70er wieder aufleben – ein ausgesprochen schmutziger Sound, den damals tausende Garagenbands in ihr Repertoire einarbeiteten.Neu beim aktuellen Sub-Lime ist die Möglichkeit, eine Trennfrequenz zwischen 30 and 300Hz zu wählen, ohne damit den eigentlichen Basston zu beeinflussen

fender_sublime

. Damit arbeitet das Pedal wie ein Low-Pass-Filter und setzt den Effekt quasi on top. So wird die Basis für jede Menge wirkliche brauchbarer Fuzz-Sounds geschaffen, vom definierten Overdrive bis zur brutalen Kreissäge. Das Sub-Lime Pedal ist groß, schwer und robust und kommt in Retro-Limonengrün. Der riesige Regler leuchtet von Grün bis Rot je nach Einstellung, und mit Volume und Drive lassen sich alle Sounds einfach und schnell kreieren. Das Gerät arbeitet mit einer 9-Volt-Batterie oder einem entsprechenden Netzadapter.

NAMM Booth 5720 www.fender.com (877) 526-2632

FENDER JIM ROOT STRATOCASTER

Die neue Signature Stratocaster von James Root, seines Zeichens Gitarrist von Slipknot und Stone Sour, ist mit einem Korpus aus Mahagoni ausgestattet, verfügt über einen „Compound-Radius“-Hals mit einem Griffbrett ohne Punkteinlagen und über aktive EMG Pickups.

fender_Jim_Root

Schwarze Hardware und eine Satin-Lackierung in Schwarz oder Weiß komplettieren das minimalistische Design mit dem großem Sound. Die unverbindliche Preisempfehlung für die neue Jim Root Strat liegt bei 1224,- Euro.
www.fender.com

SKB DEFINIERT DAS „PREISWERTE“ PEDALBOARD NEU

Mit dem 1SKB-PS-8 reagiert SKB auf den Wunsch von Kunden nach einem einfachen Pedalbord zum günstigen Preis. Das 1SKB-PS-8 wird aus umweltfreundlichem Styrolkautschuk im Spritzgussverfahren hergestellt, ist äußerst haltbar und robust und bietet bis zu acht Gitarren-Effektpedalen in Standardgröße Unterkunft und Stromversorgung.

skb

Die acht eingebauten 9-Volt-Gleichstromausgänge werden von einem externen Netzteil mit 500mA Leistung versorgt. Auf der großen, zirka 48 cm x 30 cm großen Klett-Oberfläche können die Effektgeräte sicher und fest positioniert werden. Alle Kabel für die beliebtesten Pedale gehören zum Lieferumfang genau so wie eine extrem stabile Nylon-Tragetasche mit Reißverschluss-Außentasche und einstellbarem Schultergurt.

NAMM Booth 4210(714) 637-1252 www.skbcases.com

GENZ BENZ SHUTTLE 9.0 – 900 WATT BEI 1,8 KILO

Mit dem Shuttle 9.0 präsentiert Genz Benz ein kompaktes Kraftpaket, das bei gerade einmal 1,8 Kilo Gesamtgewicht 900 Watt liefert. Auch die Version 9.0 basiert auf der erfolgreichen Shuttle 6.0 Plattform mit dem gleichen intuitiv bedienbaren und reaktionsschnellen Röhrenvorverstärker, der zudem über einen großen Headroom verfügt.

Genz_Benz_Shuttle9_lg

Die Class-D Endstufe bietet konstant, robust und zuverlässig die von ihr erwartete hohe Leistung. Mit dem Shuttle 9.0 wird die extrem leichte Bass-Verstärker-Linie mit einer Vielzahl von Leistungsstufen für alle Anwendungen komplettiert.

www.genzbenz.com

Weiter geht es auf der nächsten Seite

REKORDVERDÄCHTIGE ZAHL NEUER GODIN-GITARREN AUF DER NAMM

Mit einer Vielzahl von Gitarren erweitert Godin seine bestehenden Serien.
So sind sowohl die Richmond Dorchester wie die Richmond Belmont aus der gleichnamigen preisgekrönten Serie in Zukunft nicht nur in neuen Farben, sondern auch mit Bigsby Tremolo erhältlich.

godin

Andere Modelle wie die Progression oder die Session werden ihr Debüt mit einer ganzen Reihe von neuen Features geben, von der Tonabnehmerbestückung über die unterschiedlichsten Lackierungen bis hin zur Auswahl mehrerer Griffbrettausführungen in Palisander oder Ahorn. Auch Godins 5th Avenue Archtop Akustikserie erhält mit der neuen Kingpin II Zuwachs. Diese Gitarre kommt mit Godin Kingpin P90 Pickups, einem neuen Body-Design und neuen Farben.Neben vielen anderen Eigenschaften bietet die neue Multiac ACS-SA/USB E-Akustikgitarre mit Nylonsaiten nicht nur eine 13-Pin-Verbindung zu einem Synthesizer-PlugIn, sondern auch eine USB-Buchse für den direkten und einfachen Anschluss an einen Computer. Auch die neuen A4 und A5 Ultra SA Semiakustik-Bässe verfügen neben vielen anderen Features über einen 13-Pin-Anschluss. Die limitierte Redline-Serie schließlich bietet vier originale Custom-Instrumente, die von dem Montrealer Künstler Julio Pampena als Variationen der Redline 3 Gitarre auf Bestellung handbemalt und signiert werden.  

NAMM Booth 211A www.godinguitars.com

OVATION PRÄSENTIERT DIE LIMITIERTE DEMENTED-SERIE

Für die Entwicklung der „Demented Collection“ hat sich Ovations R & D Team mit DJ Ashba zusammengetan, der besonders durch seine Arbeit mit Mötley Crüe and Guns N’ Roses bekannt ist. Ergebnis sind vier Limited-Edition Roundback-Gitarren, bei deren Entwicklung besonders auf Ästhetik und akustische Qualität Wert gelegt wurde und die das verkörpern sollen, was ein E-Gitarrist von seiner Akustikgitarre erwartet.

ovation_demented2

Ausgestattet sind sie mit einem mittel-tiefen Roundback-Korpus für ausgeglichenen Ton, einer sogenannten Scalloped-Beleistung für beste Deckenresonanz und nicht zuletzt mit Ovations Slimline-Tonabnehmer mit individuellen Abnehmern für jede Saite. Alle Gitarren werden mit einem gefütterten Ovation Gigbag mit „Ashba“-Logo geliefert. Ashba ist Mitbegründer der Hardrock-Bands Sixx AM und Beautiful Creatures. Außerdem war er Mitautor und -produzent von Mötley Crües 2008er Album Saints of Los Angeles und Sixx AM’s Heroin Diaries Soundtrack. Seine Werbeagentur Ashba Media arbeitet für Kunden wie Virgin Entertainment und Royal Underground.

NAMM Booth 5720 www.OvationGuitars.com (877) 526-263222

SCHALLER STELLT RUTHENIUM-BESCHICHTUNG VOR

Schaller Hardware gibt es ab sofort mit einer Ruthenium-Beschichtung, einer langlebigen Oberflächenbehandlung mit einem einzigartigen und faszinierenden Look. Dieses seltene Edelmetall schimmert in Silber, Bronze und Anthrazit in einem rauchgrauen Glanz. Dank seines komplexen Lichtspiels verleiht Ruthenium besonders der Hardware moderner Gitarren einen ganz speziellen optischen Charakter.

schaller_ruthenium

Von anderen Herstellern ist diese Art der Beschichtung nicht erhältlich, die sich im Gegensatz zu Gold oder Chrom als extrem hart und robust erweist. Sie erfüllt höchste mechanische Anforderungen und ist absolut widerstandsfähig gegenüber Schweiß und anderen chemischen Einflüssen. Noch luxuriöser ist die Beschichtung mit einer Mischung aus Ruthenium und Gold, wie sie beispielsweise bei hochwertigen Uhren verwendet wird. Diese Kombination ist Schallers exklusivster Linie und ihren anspruchsvollsten Kunden vorbehalten.Schaller Hardware ist auch in Nickel, Chrom, Black Chrome, Satin Chrome und Gold erhältlich.

NAMM Booth 3124 www.schaller-guitarparts.de

HAMILTONS “GRABBIT” SCHÜTZT GITARREN

„Cool!“ ist das Wort, das nahezu jeder von sich gibt, der zum ersten Mal den neuen Grabbit Gitarrenständer sieht.  

hamiltons_grabbit

Der Grabbit besitzt eine patentierte Greifmechanik am oberen Ende des Stativs, die den Gitarrenhals sicher festhält, bis der Besitzer sie mit einem leichten Druck nach hinten dazu veranlasst, die Gitarre wieder freizugeben. Mit seinem Preis im Mittelfeld positioniert er sich zwischen den erheblich teuereren Hänge-Stativen und den einfachen und preiswerten Ständern, die nicht über die gleiche fortschrittliche Technologie verfügen.

NAMM Booth 3400(888) 707-445  sales@dansr.com

Dare Music Group´s O-Port Enhancement

Das O-Port von Dare Music Group ist ein Tool, das den Sound jeder Akustikgitarre verbessert. O-Port wurde von weltberühmten Ton-Ingenieuren getestet, die dem kleinen Helferlein bescheinigten, dass es der Akustikgitarre zu einem satteren, volleren Sound sowie einer Verbesserung des Sustains und des harmonischen Verhaltens verhilft. Dies macht sich besonders bei verstärkten, also über einen Amp oder ein Mischpult angeschlossenen Akustikgitarren bemerkbar, da der Pickup ein stärkeres Signal erhält – zudem wird der Sound feedbackunanfälliger.

FebWebPN10.qxp

O-Port ist in zwei Größen als Zubehörteil erhältlich, das problemlos bei fast jeder Akustikgitarre selber installiert werden kann – unabhängig von Hersteller, Modell oder Bauart.
Der O-Port erhielt großes Lob von vielen ausgezeichneten Musikern, Produzenten und Ton-Ingenieuren. So sagt z.B. Neil Dorfsman, Produzent für Paul McCartney, Bruce Springsteen, Bob Dylan, Sting, The Rolling Stones, und andere Musik-Ikonen: „Ich habe immer große Freude daran, neue Geräte oder Tools auszuprobieren, um den Recording-Prozess einfacher, besser und spaßiger zu gestalten. Nun habe ich von einem verblüffenden Tool namens O-Port gehört. Der Unterschied wird sehr deutlich, wenn man ein Mikro vor dem Instrument platziert. Es ist eine Art akustische Verstärkung, die jeder ernsthafte Gitarrist, Recording-Engineer oder Produzent wahrnehmen wird.“

NAMM: Stand 4827
www.daremusicgroup.com

Neue Blackstar-Amps

Blackstar Amplification präsentiert auf der NAMM die Verstärker der Series One Range. Die Series One Amps produzieren die Art von High Gain-Verzerrung und tonale Verstärkung, wie man sie von High End Boutique-Amps kennt – nur zu einem absolut erschwinglichen Preis.

FebWebPN10.qxp

Jeder Amp dieser Serie, vom 200 Watt starken KT88 Topteil bis zum praktischen 45 Watt Combo, kombiniert hochwertige Qualität mit benutzerfreundlicher Bedienung und einem charakteristischen Sound. Die Klangqualität basiert auf dem Blackstar Series „Dual Patent Design“, Resultat hunderter Stunden von Forschungsarbeit eines der erfahrensten britischen Amp Design-Teams. Die Amps verfügen über das spezielle Power Reduction System  „DPR“, welches eine Level-Reduzierung bis auf 10% erlaubt, ohne dass der Sound oder die Betriebssicherheit der Röhren darunter leiden. Ein weiteres Feature, das sich „ISF-Control“ nennt, bietet zusätzliche Ton-Flexibilität.

NAMM: Stand 3592
www.blackstaramps.co.uk

Schecter Diamond-P Bass und High Value Damien

Der neue Schecter Diamond-P Custom Bass vereint eine klassische 34“ Mensur mit Double-Cutaway und Erlen-Body – der Bass ist sehr vielseitig einsetzbar, von traditionellen Sounds bis zu aggressiven Modern-Sounds. Der Diamond-P ist mit dem hauseigenen Schecter Super Rock Humbucker in Bridge-Position und dem Monster Tone II in der Neck-Position ausgestattet – diese Kombination eignet sich auch bestens für heute angesagten Droped-Tunings. Grover-Mechaniken sorgen für eine perfekte Stimmstabilität. Der Diamond-P wird in den Staaten für 729$ (UVP) erscheinen und ist in den Farben Gloss Black, Dark Metallic Blue und Vintage White erhältlich.

FebWebPN10.qxp

Schecter Guitars´ Damien Elite Serie wurde speziell für den fortgeschrittenen Anfänger entwickelt und vereint das Preisbewusstsein der Konsumenten mit hochwertigen Komponenten in einer erschwinglichen Gitarre. Die Gitarre verfügt über einen Mahagoni-Body, einen geschraubten Ahorn-Hals, ein Palisander-Griffbrett mit 24 Jumbo-Bünden und ist sowohl mit Floyd Rose Tremolo als auch mit einer String-thru-Body Bridge von TonePros erhältlich. Die EMG-HZ H4 und H4A Pickups garantieren volle Kontrolle auch straffer Bass-Sounds, klare Höhen und gut aufgelöste Mitten. Black Pearl Bat Inlays, Grover-Mechaniken und eine einfache Volume/Tone/3-Way Elektrik-Konfiguration komplettieren die Ausstattung. Die Damien ist auch als sieben- und achtsaitiges Modell erhältlich.

NAMM: Stand 4290
www.schecterguitars.com

Artioli Designs – Voice Chord Forming Capo

Manch neues Produkt lässt uns gleich mit großen Augen zurück, weil man so etwas vorher noch nicht gesehen hat. Dies ist auch definitiv beim Voice Chord Capo von Artioli Designs der Fall.

FebWebPN10.qxp

Dieser Capo erlaubt nämlich ein Spielen mit Open-Voicings ohne ein Umstimmen der Gitarre. Auf einmal werden Akkord- und Arpeggio-Kreationen möglich, an die man vorher gar nicht denken konnte. Der Voice Capo wird über den ersten vier Bünden der Gitarre angebracht – über spezielle, fixierbare  Saitenniederhalter können so Akkorde gespielt werden, ohne die Griffhand überhaupt benutzen zu müssen. Man hat die Hand nun für die abgefahrensten Voicings frei – stellt doch mal einen offenen C-Dur Akkord mit dem Capo ein und spielt zugleich mal ein bisschen in den oberen Lagen rum. Abgefahren, oder? Die Saitenniederhalter sind ganz einfach wieder zu lösen, indem man sie in einem anderen Bund drückt. Der Voice Capo passt auf alle handelsüblichen Akustik-Gitarren und auch viele E-Gitarren (Halsbreite zwischen 42 und 46mm). Auf der Internetseite des Herstellers finden sich Einführungs-Videos, Tutorials und Open Voicing Charts.

NAMM: Stand 5725
www.voicecapo.com

SKB stellt Gitarren-Gigbags vor

SKB stellt auf der NAMM drei neue Gigbags für Gitarre und Bass vor. Das 1SKB-GB66 ist perfekt für alle gängigen E-Gitarren geeignet. Das 1SKB-GB44 eignet sich für alle Jazz- und P-Style Bässe, während das Modell 1SKB-GB18 allen Akustik-Gitarren in Dreadnought-Form idelaen Schutz bietet.

FebWebPN10.qxp

Alle Gigbags sind aus langlebigem Nylon gefertigt und sind mit zwei hochbelastbaren Reißverschlüssen ausgestattet. Das dreifache Zubehörfach auf der Vorderseite ist groß genug, um Kabel, Gitarrengurt, Ersatzsaiten, Noten, Stimmgerät und sonstiges Zubehör aufzubewahren. Ein kleineres Innenfach eignet sich perfekt für Plektren, Stifte, Batterien und sonstiges Klein-Zubehör. Alle Gigbags sind mit abnehmbaren Schultergurten ausgestattet, um die Gitarre in bester Rucksack-Manier zu transportieren.

NAMM: Stand 4210
www.skbcases.com

Ibanez „Heavy Rock“ RGD-Series

Die neuen RGD-Modelle ergänzen die RG-Serie um Gitarren für die härtere Rock-Fraktion. Diese „Bestien“, inklusive einer siebensaitigen Variante, wurden speziell auf Drop-Tunings ausgelegt. Jede RGD ist werksseitig einen Ganzton runtergestimmt, um für schweren, krachenden Metal bestens gerüstet zu sein.

FebWebPN10.qxp

Die RGD-Modelle geben einen klaren Sound bis hin zu den tiefsten Noten aus, ohne Verluste der Bespielbarkeit. Die Gitarren verfügen über eine erweiterte 26,5“ Mensur, einen komfortabel zu bespielenden Hals und einen Body mit ergonomischen Cutaways. Der elegant geformte Body bietet zudem eine gute Balance und eine gute Bespielbarkeit der hohen Lagen auch bei tiefem Sitz der Gitarre.
Die RGD2120ZCSM verfügt über einen Prestige Wizard Hals, der sich bestens für Flitzefinger eignet, eine Double-Locking Edge Zero Brücke (mit ZPS/3). Die siebensaitige RGD2127ZISH verfügt über den Prestige Wizard-7 Hals und die Double-Locking Edge Zero 7 Bridge. Beide Modelle werden in Japan gefertigt. Die Modelle RGD320MGS und RGD320WH wurden mit VK-DT (Down Tunz) Pickups ausgestattet, die ein schnelleres und genaueres Runterstimmen ermöglichen. Ein Prestige Wizard II Hals und die Double-Locking Edge III Bridge fügen sich nahtlos ins Konzept ein.

NAMM: Stand 4634
www.ibanez.com

Weiter geht es auf der nächsten Seite

Ibanez: Neue Montage Semiakustik-Gitarre

Mit der neuen MSC350BK fügt Ibanez der Montage Semiakustik-Serie einen Hauch „Dunkelheit“ und glänzende Einfachheit hinzu. Die MSC350BK verfügt über ein schwarzes High-Gloss Finish und einen neuen, verbesserten 3-Weg Switch für die Umschaltung zwischen akustischen und elektrischen Sounds.

FebWebPN10.qxp

Die ursprünglichen „Best of NAMM Show“-ausgezeichneten Montage-Gitarren  verwendeten digitales Signal-Prozessing (mit einer großen Anzahl an Control-Elementen), um eine Vielfalt an akustischen und elektrischen Sounds inkl. Chorus, Reverb und Overdrive zu erreichen. Im Gegensatz dazu geht die MSC350 „back to basics“ und verwendet analoge Elektrik – man hat die Wahl zwischen einem Akustik-Pickup, einem magnetischen Pickup oder eben einem Mix aus beiden. Die neue Montage-Gitarre besitzt eine Fichtendecke, Mahagoni-Rücken und –Zargen, Die-Cast Stimmmechaniken, einen Ibanez AP10 Pickup, einen akustischen Ibanez-Pickup, der unter dem Steg sitzt, und den Ibanez M300 Preamp mit 3-Band EQ und integriertem Tuner. Wie auch die anderen Gitarren der Montage-Serie wird auch die MSC350 mit D´Addario EXP (coated) Saiten ausgeliefert. Die Montage-Gitarren sind sehr vielseitig einsetzbar und eignen sich für die verschiedensten Einsatzgebiete: Akustik- oder E-Sound, Rhythmus- und Lead-Spiel – mit diesen Gitarren ist alles möglich.

NAMM: Stand 4634
www.ibanez.com

Córdoba: Neue handgefertigte Gitarren

Die neue Gitarren-Range von Córdoba reicht vom traditionellen Modell (Loriente Collection), über bezahlbare Instrumente (Iberia Series), bis hin zur ersten Stahlsaiten-Gitarre des Herstellers (La Playa Travel S, Donavon Frankenreiter´s Signature-Modell). Alle Córdoba-Gitarren werden aus besten Hölzern handgefertigt.

FebWebPN10.qxp

Die fünf markanten Modelle der Loriente Collection repräsentieren die traditionelle spanische Gitarrenbaukunst. Diese, komplett in Spanien handgefertigten Gitarren, bestehen aus feinsten Tonhölzern und spiegeln die Tradition und Technik diverser spanischer Gitarrenbau-Großmeister: Torres, Santos Hernandez, Manuel Ramirez und Domingo Esteso. Ausgesuchte Modelle sind mit „French Polish“ handpoliert – dies ist ein leichtes und mitschwingendes Finish, welches auch von Geigenbauern seit dem frühen 15. Jahrhundert so praktiziert wird. Jede Gitarre folgt den strikten Spezifikationen der klassischen spanischen Gitarre mit einer Mensur von 650mm, einer Halsbreite von 52mm und einem Torres-Style Bracing, welches eine dünne und leichte Konstruktion der Decke, des Bodens und der Zargen ermöglicht. Die Straßenpreise dieser Gitarren reichen in den USA von 1699 $ bis 4300 $.
Die ebenfalls handgefertigten Modelle C9 und C10 der preisgünstigeren Iberia Series sind für unter 1000 $ erhältlich.
Der warme Ton der All-Solid-Bodies der C9 und C10 geht perfekt einher mit der klassischen Optik der handeingelegten Mother-Of-Pearl Rosette, inspiriert von einem Domingo Esteso Design von 1920. Beide Modelle sind mit einer Decke aus europäischer Fichte oder kanadischer Zeder erhältlich.
Die neuerschaffene La Playa Travel Guitar SS, Donavon Frankenreiter´s Signature Travel-Guitar, ist Córdoba´s Stahlsaiten-Flaggschiff. Die Gitarre mit Half-Size Cutaway kommt im Segeltuchstoff-Bag und verfügt über einen batteriegespeisten Amp für extra Lautstärke „on the road“. Für eine Steelstring besitzt diese Gitarre einen extrem warmen Ton – ganz so, wie es sich für eine Córdoba-Gitarre gehört.

NAMM: Stand 5300
www.cordobaguitars.com

Jaguar Amplification: Neuer Jaguar 7 Amp

Der neue Jaguar 7 ist ein Single-Ended Class-A Amp mit einer EL84 und einer ECC83 Röhre, einer GZ34 Gleichrichterröhre und einem 10“ Celestion-Speaker.

FebWebPN10.qxp

Der Jaguar 7 verfügt lediglich über Volume- und Tone-Potis und verkörpert somit echtes Oldschool-Feeling, mit der gleichen Liebe zum Detail wie seine Vorgänger. Alle Jaguar-Amps sind handverdrahtet (point to point) und verwenden beste Komponenten: US-made Trafos, Keramik Röhrensockel, Carbonwiderstände, Matched JJ Röhren-Sets, Überspannungsschutz, schweres Aluminium-Chassis, gelasertes Control-Panel und 13-lagiges Birkenholz-Gehäuse.

NAMM: Stand 3582
www.jaguaramplification.com

Egnater: Vielseitiger 65W-Amp

Der Egnater Renegade-65 ist ein extrem vielseitiger 2-Kanal Amp, der die Wünsche vieler Gitarristen erfüllen wird. Beide Kanäle verfügen über einen eigenständigen 3-Band EQ, Egnater´s Bright- und Tight-Funktion und eine Leistungsanpassung, um die Ausgangs-Power zu regulieren.

FebWebPN10.qxp

Das Herz dieses Amps bilden fünf 12AX7 Vorstufen-Röhren und eine Endstufen-Sektion, die mit zwei 6L6 und zwei EL34 Glaskolben befeuert wird. Zudem bietet der Amp, wie jeder Renegade, eine Tube-Mix-Funktion, mit der man den „glasigen“ Charakter der 6L6-Röhren mit dem aggressiven, britischen Sound der EL34 mischen kann. Weiterhin sind unabhängige Reverbs für beide Kanäle mit an Bord, fußschaltbare Master-Volumes und ein Speaker-emulierter Line-Out. Der Vierfach-Footswitch ist mehr als nur ein Kanal-Umschalter – er nimmt den Reverb in Betrieb und aktiviert den FX Loop. Der Renegade-65 ist als Topteil, 1×12“ Combo, 2×12“ Combo und 4×10“ Combo erhältlich.

NAMM: Stand 5952
www.egnateramps.com

Egnater Tweaker – Micro-Tube-Amp

Egnater´s Rebel-Serie hat mit über 10.000 weltweit verkauften Verstärkern einen neuen Standard im Bereich Gig-tauglicher Micro-Tube-Amps gesetzt. Um auf diesem Erfolg weiter aufzubauen, hat Bruce Egnater nun ein 15 Watt Tweaker Topteil, einen 1×12“ Combo und eine Box entwickelt.

FebWebPN10.qxp

Der ultrakompakte Tweaker wird von einem Paar 6V6-Röhren angetrieben und verfügt über einen sehr vielseitigen und differenzierten Sound. Gain-, EQ- und Master-Sektion wurden mit einem Tweaker-Switch ausgestattet, der ein breites Tonspektrum liefert, von ultra-smooth bis richtig übersteuert. Natürlich sind auch weitere Egnater-bekannte Features wie Tight & Bright und Tube-buffered FX Loop mit an Bord.

NAMM: Stand 5952
www.egnateramps.com

GUITARBUD ™ – INTERFACE-KABEL FÜR IPHONE/IPOD TOUCH

Das Must-Have Accessoire für alle Gitarristen macht es möglich, die Gitarre direkt in ein  iPhone oder einen  iPod Touch der 2.Generation zu klinken (zeitgleich mit dem Kopfhörer) .

guitarbud

Danach sind die Möglichkeiten so unendlich, wie die auf dem iPhone verfügbaren Apps. So kann man Guitarbud beispielsweise mit dem einfachen Voice Memos™ App (gehört zur Basis-Ausstattung des iPhones)  verwenden, um immer und überall Riffs und Songs aufnehmen und anschließend via Email an Freunde  versenden zu können. Oder man nutzt eine Tuner-App, um stets in Stimmung zu bleiben. Sogar 4-Track Recorder Apps sind im Umlauf. Das Guitarbud Interface-Kabel ist eine Entwicklung von Bond Music Research in Kooperation mit PRS Guitars. Guitarbud arbeitet  mit  allen Apps die das integrierte iPhone Mikro nutzen.

www.prscables.com/guitarbud

PRS Jam Amp App für iPhone und iPod Touch

Bei der  PRS Jam Amp App handelt es sich um eine Amp-Simulation mit separaten Reglern für Boost, Reverb, Crunch/Overdrive und Tone. Egal ob man üben, aufnehmen oder einfach nur jammen will – dank des Apps hat man den Killer-Tone immer und überall am Start.

prs-jam-amp

Aber das ist noch nicht alles: parallel dazu kann man den PRS Jam Amp auch als niemals müde werdenden virtuellen Gitarrenlehrer ins Rennen schicken. Einfach Audios (MP3, ACC, AIF)  reinladen, loopen, langsamer rechnen und schon lässt sich das Lieblings-Riff problemlos und in SloMo, Ton für Ton heraushören. Zusätzlich dazu kann auch die Tonart der Audios in sekundenschnelle verändert werden. Und damit auch die Stimmung während des Jams hervorragend bleibt, hat PRS dem Ganzen noch einen virtuellen  Tuner spendiert. Er funktioniert über das integrierte Mikro oder das PRS Guitarbud Interface Kabel.

Der direkte Link zur Jam Amp Page http://www.prscables.com/prsjamamp/

Der Link zu Apple iTunes  PRS Jam Amp Page http://itunes.apple.com/us/app/prs-jam-amp/id345777345?mt=8&uo=6

PRS Signature Kabel

Die Qualität des verwendeten Kabels hat einen direkten Einfluss auf den Sound eines Gitarristen.

prs_signaturecable

Um den Tone möglichst unverändert auf die Reise zum Verstärker zu schicken, hat PRS eine Serie neuer Signature Kabel auf den Markt gebracht. Diese werden nach höchsten Qualitäts-Standards gefertigt und sorgen so dafür , dass der wertvolle Sound unterwegs keinen Schaden nimmt.

www.prscables.com

Takamine LTD2010 – Schmuckstücke nach japanischer Tradition

Ein wahres Schmuck- und Sammlerstück ist die neue LTD2010, eine der elegantesten Gitarren, die die Limited Edition Serie bis heute gesehen hat. Pate für dieses Modell stand die japanische Miyabi Design-Ästhetik aus der Heian Epoche, und Takamines Gitarrenbauern gelang es, mit ihr ein exklusives Stück Handwerkskunst im wahren Wortsinn zu schaffen.

FebWebPN10.qxp

Schwarze und goldene Kimonostoff-Inlays verleihen dieser Dreadnought eine exotische Eleganz, und auch die weiteren Eigenschaften sprechen für sich: Eine massive Fichtendecke mit Scalloped X Bracing gehört genau so dazu wie ein Mahagonihals mit Ebenholzgriffbrett und 20 Neusilber-Bünde, und last, but not least der innovative CTP2-Röhrenpreamp. Die unverbindliche Preisempfehlung für die LTD2010 liegt bei 2973, – Euro.

NAMM: Stand 5720
www.takamine.com

Takamine erweitert die Tradesman-Serie

Mit der neuen TF740FS erweitert Takamine die Tradesman-Serie und wendet sich damit in erster Linie an Fingerstyle-Spieler.

takaminetf740fs

Der breite Hals mit Ebenholz-Griffbrett lässt den Fingern Raum und mündet am 12. Bund im Korpus. Eine Decke aus massiver Fichte mit Abalone-Rosette und einem Binding aus Schildpatt, und Boden und Zargen aus massivem Mahagoni sorgen für einen kraftvollen und ausgeglichenen akustischen Ton. Für die Übertragung des Signals auf elektrischen Weg sorgt der eingebaute CTP-2, ein viel gelobter Röhrenvorverstärker mit sehr guten klanglichen Eigenschaften. Der unverbindlich empfohlene Preis für die TF740FS beträgt 2021, – Euro.

NAMM: Stand 5720
www.takamine.com

Neue Ampeg-Cabinets im modernen Look!

Die komplett neu entwickelte Ampeg PRO NEO Serie zeichnet sich durch hohe Leistungsfähigkeit, einen satten Sound bei einem geringen Gewicht und praktischen Abmessungen aus. Die neue Serie wurde in den USA entwickelt und wird ebenfalls in den USA gefertigt.

PRO_NEO___SVT-7PRO_01

Es handelt sich bei allen Modellen um Fullrange-Boxen. Sie unterscheiden sich in der Bestückung. Folgende Modelle werden erhältlich sein:

1.         4×10″ (PN-410HLF)
2.         2×10″ (PN-210HLF)
3.         1×15″ (PN-115HLF)

Durch die neuen speziell für Ampeg entwickelten Eminence Neodym Treiber sind die Boxen deutlich leichter und klingen äußerst eindruckvoll. Das 15mm starke Birkensperrholz sowie der pulverbeschichtete Frontgrill versprechen langjährige Zuverlässigkeit. Die Boxen sind darüber hinaus von den Lautsprecherexperten von Eastern Acoustic Works (EAW) feinabgestimmt worden. Die systematische Fertigungs- und Endkontrolle garantiert der PRO NEO Serie höchste Qualität in klanglicher und optischer Hinsicht. Die Boxen der neuen PRO NEO Serie pasen perfekt zu den leistungsstarken Ampeg Heads wie z.B. dem SVT-7PRO und dem SVT-8PRO.

Die Ampeg PRO NEO Serie wird weltweit voraussichtlich im ersten Quartal 2010 verfügbar sein.

www.ampeg.com

Ampegs neue Heritage-Serie: Made in USA

Ampeg stellt die neue Premiumserie, bestehend aus mehreren Topteilen und Boxen. Sie  wird komplett in den USA “designed“ und gefertigt werden. Die neu entwickelten Ampeg Modelle Heritage SVT-CL, Heritage SVT-810E und Heritage SVT-410HLF stehen für den “amtlichen“ Ampeg Sound im klassischen Styling.  

Heritage_SVT-410HLF___SVT-CL_Front_01

Die Amps der Ampeg Heritage-Serie sind Vollröhrenkonzepte, die mit hochwertigen JJ Röhren in den Vorstufen sowie “Winged C” Leistungsröhren in den Endstufen ausgestattet sind. Genau wie sein Vorfahre verfügt der Heritage SVT-CL über 300 Watt Röhrenpower, die perfekt mit den entsprechenden Boxen harmonieren.

Die Heritage SVT-810E und die SVT-410HLF besitzen speziell für Ampeg gefertigte Eminence® Treiber (made in USA). Diese erfüllen somit exakt die Anforderungen der originalen SVT Lautsprecher.  Das Gehäuse wird aus stabilem 15mm starkem Birkensperrholz bei einem in direkter Nähe zu Ampegs Fabrik ansässigen Hersteller gefertigt.

Die ersten Amps der Heritage-Serie werden weltweit im ersten Quartal 2010 verfügbar sein.

www.ampeg.com

Ampeg SVT-PRO Heads

Ampeg stellt zwei neue Heads vor, die die beliebte SVT-PRO Serie erweitern. Beide neuen Heads (SVT-7PRO & SVT-8PRO) sind leistungstark und klanglich flexibel einsetzbar bei einem geringen Gewicht.

SVT-8_PRO-Alt3Qtr_01

Der SVT-7PRO liefert 1.000 Watt Power aus einem kompakten Gehäuse bei nur knapp 7kg Gewicht. Flexibler 5-Position-Mitteltonschalter, per abgesetztem Fußschalter schaltbaren Effektweg und ein variabler Onboard-Kompressor lässt keine Wünsche offen. Die Röhrenvorstufe ist mit einer JJ 12AX7 Röhre ausgestattet, die die gewichtsbestimmende Class-D Leistungsendstufe ansteuert. Dieses Head ist der perfekte Partner für die Boxen der ebenfalls neuen PRO NEO Serie oder der Heritage Serie.

Der größere SVT-8PRO ist der leistungsstärkste Amp, der bisher bei Ampeg gebaut wurde. Er liefert bis zu 2.500 Watt RMS Power aus einem kompakten und leichten Gehäuse. Die Vollröhrenvorstufe und die leichtgewichtige Class-D Leistungsendstufe sowie die klassische Ampeg-Klangreglung machen aus ihm ein kompaktes Kraftpaket mit nur 2HE Platzbedarf – ohne dabei auf den legendären Ampeg-Sound verzichten zu müssen.

Der Ampeg SVT-7PRO wird weltweit im Januar 2010 verfügbar sein.

Der Ampeg SVT-8PRO wird voraussichtlich im ersten Quartal 2010 lieferbar sein.

www.ampeg.com

PEAVEY DEBUTS PREDATOR™ PLUS EXP STOPTAIL GUITAR

Mit der Predator™ Plus EXP Stoptail stellt Peavey auf der Namm die String-Through-Body Version des beliebten Modells vor. Zusätzlich dazu, wird die Predator Plus EXP aber auch mit einem Floyd Rose® Tremolo-System erhältlich sein.

predator2

Die Predator Plus EXP Stoptail kommt mit einer umfangreich einstellbaren Bridge und String-Through-Body Design. Dank des tief geschnittenen oberen Cutaway lassen sich die hohen Lagen jetzt noch besser erreichen, als bei den meisten standardmäßigen Doublecut-Gitarren-Designs. Die Predator ist mit zwei Humbuckern motorisiert, die über einen 3-WegeToggle-Switch , Master-Volume und Master-Tone-Regler mit Coiltap kontrolliert werden.

Die neue Predator wird in deckenden und transparenten Finishes und schwarzer Hardware erhältlich sein (Gloss Black, Candy Apple Red, Topaz Blue, Transparent Purple Flame Top, Transparent Amber Flame Top und Transparent Black Flame Top)

Features
•    648mm Scale
•    2x Humbucker mit  Coil-Tap
•    3-Wege PickupWahlschalter
•    6 x Guss-Tuner
•    Master Volume und Ton-Regler
•    Body-Binding

PEAVEY NANO VYPYR®: DER ULTIMATIVE GRAB-AND-GO GITARREN-AMP

Peavey hat den neuen Nano Vypyr® mit 11 Amp-Modellen und 32 Effekt-Kombinationen beladen. Der kompakte Amp arbeitet mit den Sounds und der Technologie der preisgekrönten Vypyr-Serie und lässt sich wahlweise über Netzteil oder  4 D-Batterien betreiben.  Der 15 Watt starke Amp brüllt über einen 6,5“ Lautsprecher. Die ideale Basis für den druckvollen Sound liefert ein quadratisches 10“ Gehäuse mit einem speziell entwickelten Bass-Reflex System.

Peavey_Nano_Vypyr

Der Nano Vypyr featured 11 exklusive analoge Amp-Modelle (2x Clean, 2x Overdrive, 2x Rock 2x Metal, 2x Lead 1 x Acoustic ) die sich über global wirkende Bass-, Mid-, Treble- und Gain-Regler individuell einstellen lassen. Zusätzlich dazu bietet der Amp eine integrierte DSP Sektion mit Effekten wie  Chorus, Wah, Compression, Compression/Chorus, Flanger, Octaver, Tremolo, Rotary Speaker, Reverb und Delay mit Tap Tempo. Ein Effekt-Kontrollregler kontrolliert die unterschiedlichsten Parameter separat für jeden Effekt. Zusätzlich dazu bietet das optionale Expression-Pedal dem User Echtzeit-Zugriff auf diverse Effektparameter.

Ein Mikrofon-Eingang mit Level-Regler, ein chromatischer Tuner, ein Aux-Input, ein Headphone-Out,  ein einstellbarer Griff und  Gurt-Pinne an beiden Gehäuseseiten  runden das Angebot ab.

PEAVEY BUTCHER™ 100 WATT VOLLRÖHREN GITARREN-AMP

Mit dem Butcher, einem 100 Watt starken Vollröhren-Gitarren-Head mit fünf 12AX7 Röhren in der Vorstufe und vier EL34 Röhren in der Endstufe, versorgt Peavey die Namm-Besucher mit zeitlosen britischen Sounds. Der Amp ist zweikanalig aufgebaut (Clean und Crunch) und bietet je eine separate 3-Band Klangregelung pro Kanalzug, plus Master-Volume und Preamp-Gain-Reglern, sodass dem Gitarristen ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur Verfügung steht, die Amps-Sounds zu individualisieren.

Peavey_Butcher_Head

Beide Kanäle kommen mit separatem, per Fußschalter schaltbaren Gain-Boost. Der Crunch-Kanal bietet einen 6-Wege Attack-Wahlschalter der für zusätzliche Low-End-Attack sorgt und eine optimale Anpassung der Amp-Performance an unterschiedliche Lautsprecher-Systeme erlaubt.

In der Master-Sektion warten zwei, per Fußschalter schaltbare Master-Volumes und ein patentierter Presence-Regler für die Extraportion Biss.

Die Rückseite bietet ein XLR-DI-Interface mit integrierter Peavey MSDI™ Mikrofon-Simulation, sodass der Amp direkt an ein Aufnahmegerät oder den Mischer angeschlossen werden kann. Parallel dazu findet man hier einen Line-Out mit Level-Regler, einen Impedanz-Wahlschalter, einen Half-Power-Schalter, einen aktiven Effektweg und einen Bias-Adjustment Anschluss

Features
•    Zwei unabhängie Kanäle, Clean and Crunch
•    100 Watt 16, 8 or 4 Ohm
•    Half-Power Switch
•    4 x EL34 Endtsufen-Röhren
•    5 x 12AX7 Vorstufen-Röhren
•    3-Band EQ für jeden Kanal
•    Global Presence
•    Zwei Master Volume Regler
•    Globaler Master-Volume-Boost mit Schalter und Level-Regler
•    6-Wege Attack-Regler im Crunch Kanal
•    Pre-Gain Boost Schalter in beiden Kanälen
•    DI XLR Output mit integrierter MSDI™ Mikrofon-Simulation-
•     Line Out mit Level-Regler
•    Aktiver Effektweg mit Send-und Return Level-Regler
•    Tube Bias Adjustments auf der Amp-Rückseite
•    4-fach Fußschalter
•    Made in the U.S.A.

Marshall bringt Limited Edition Dave Mustaine Megastack

Marshall zeigt den neuen Dave Mustaine Special Edition MG Microstack Gitarrenverstärker, Kosename “Megastack”. Das 3-teilige Stack besteht aus 15-Watt Topteil mit 4 Kanälen sowie einer geraden und einer schrägen Box. In beiden Boxen ist je ein Full-Range 10″ Celestion Speaker. Der Amp wird nur in kleinen Stückzahlen erhältlich sein.

Click to enlarge
Click to enlarge

Das Megastack sieht aus wie eine kompakte Version von Mustaines legendärem Megadeth Touring-Rig: Das schwarze pulverbeschichtete Gitter mit Rautenmuster schützt die Speaker und ein stabiler “Carbon Fiber” Vinylbezug mit Kantenschutz stellt sicher, dass das Gehäuse einiges aushält.

Von der Optik abgesehen, wurde dieser Amp so getunet, dass er sogar in diesem Mikrobenformat den Sound seines Vorbilds abliefern kann. Genau wie Mustaines Original JVM, bietet das Megastack 4 Kanäle von Clean über Crunch bis Overdrive mit 4 vorprogrammierten Sounds (Clean Absolution, Symphony Chorus, New Wave Of British Metal und Holy Solo).
Auch der 3-Band EQ ist identisch zu dem seines Touring-JVM und bietet getrennte Bass-, Mitten- und Höhenregelung. Effekte wie Reverb, Chorus, Phaser, Flanger, und Delay vervollständigen das Featurepaket.

Flexible Ein- und Ausgänge erlaubt den Anschluss von Geräten mit Linepegel, wie MP3 oder CD Player und der kombinierte Line Out / Phones Out mit Speaker Emulation sorgt für Spielspaß auch über Kopfhörer und gut klingende Aufnahmen.

Ein optionaler STOMPWARE® Fußschalter ermöglicht nahtloses Überblenden von Sound zu Sound, bietet Zugriff auf 4 weitere Presets und Tap-Tempo Control sowie ein Display für den eingebauten Tuner. Der Stompware Fußschalter wird einfach über ein normales Gitarrenkabel angeschlossen – ein Spezialkabel ist also nicht notwendig.

Preis und Verfügbarkeit des Marshall Dave Mustaine Megastack wird bald bekannt gegeben – weitere Infos unter www.marshallamps.com

Budda® Amplification zeigt exklusiven 3-Channel Guitar Amp mit Lederbezug von Mark Nason®

Budda Amps kündigt den Budda MN-100 3-Kanal Röhrenamp nebst passender MN-412  4x12er Box an, die von dem bekannten Schudesigner Mark Nason® mit exklusivem italienischen Leder bezogen wurden.

budda

Der MN-100 ist ein flexibler Hi-Gain Amp mit 3 unabhängigen Kanälen, einer Power Amp Sektion mit vier 6L6GC Röhren für 100 Watt Leistung und Preamp mit sieben zweistufigen 12AX7 Röhren.  Für die Verzerrung nutzt der MN-100 zwei 5U4 Rectifier Tubes sowie einen Solid-State Rectifier und zum Patent angemeldeter PowerPan Regelung zum freien Mischen zwischen beiden Zerrstufen.
Jeder der 3 Kanäle Clean, Rhythm und Lead verfügt über seine eigene EQ Sektion, Hall-, Resonance- und Presence-Regler, sowie einen True Bypass Effektloop mit Send- und Return-Reglern. Außerdem bietet jeder Kanal “Overboost”, einen Stompbox-Style Boost für Leadsounds, der einen zusätzlichen röhrengetriebenen Schaltkreis für noch mehr Boost anspricht. Der FX Loop von Kanal 2 kann auch als globaler Effektweg genutzt werden, was für noch mehr Flexibilität beim Effektrouting sorgt. Der mitgelieferte Fußschalter mit 9 Buttons schaltet per MIDI die 3 Kanäle, Effektloop- und Overboostfunktionen und Master Reverb, Master Boost (einen zweiten Master Volume, der den Gesamtoutput des Amps zusätzlich regeln kann). Dieser vielseitige, innovative Verstärker wird durch Mark Nasons (www.marknason.com) spezielles Custom-Lederdesign und Metallverzierungen auch optisch zum Leckerbissen. Als Freund des Rock&Roll Lifestyles, war es für ihn kein Problem für das Produkt ein Design zu finden, dass nicht nur auf den Sunset Boulevard, sondern auch auf die Center Stage passt. Ein Half-Power Switch erlaubt den wahlweisen Betrieb des MN-100 mit 50 oder 100 Watt. Rückwärtig finden sich eine Amp Chain Sektion mit Power Amp Input und Slave Output, Impedanzeinstellung und MIDI IN/OUT Buchsen.

Die passende MN-412 Box im Mark Nason Design ist mit 4 Budda Phat 12 Speakern ausgestattet. Bekannte Endorser der Marke sind Tomo Milicević (30 Seconds to Mars), Alex Skolnick, Leslie West (Mountain), Mark Sheehan (The Script), Michael Barrett und Mansur Zennelli (Closure in Moscow), Lillian Berlin und Cory Becker (Living Things), sowie Davy Knowles. Der Budda MN-100 und die MN-412 Box sollen ab dem zweiten Quartal 2010 bei autorisierten Budda Amplification Händlern verfügbar sein.


MN-100 Topteil

• 100 Watt an 16, 8 oder 4 ohms mit Half-Power Switch
• 3 Kanäle: Clean, Rhythm und Lead
• 4x6L6GC 100W Power Amp, 7x12AX7 Preamp sowie 2 Rectifier Röhren
• Power Amp kompatibel mit 6L6Gc oder EL34 Röhren (plus KT66, KT88 5881 und 6CA7 mit Re-Biasing)
• Rectifier kompatibel mit 5U4, 5A4 or GZ34 Röhren
• Zum Patent angemeldetes PowerPan rfür den Rectifier
• Custom Italian leather Bezug von Mark Nason
• Separater 3-Band passiv EQ, Resonance-, Presence- und Hall-Regler pro Kanal
• Master Volume und Master Boost
• Overboost Stompbox-Style Lead Boost pro Kanal
• Federhall
• High und Low Level Klinkeneingänge
• Slave Output/Power Amp Eingänge
• Separater True Bypass Effektloop pro Kanal mit Send und Return Pegelanpassung. Loop auf Kanal 2 kann als Global Loop genutzt werden.
* MIDI Steuerung
* Made in the U.S.A.
* Empfohlener US Preis: $3499.99 + Steuer

MN-412 Box

   * Custom Lederbezug aus italienischem Leder von Mark Nason
   * Vier Custom 12″ Budda Phat Speaker
   * Massives Pinienholz mit stabverleimten Ecken.
   * Geschlossen
   * Made in the U.S.A.
   * Empfohlener US Preis: $1599.99 + Steuer

Taylor präsentiert Akustik-Baritongitarren der Extraklasse

Mit einer neu entwickelten achtsaitigen Bariton-Gitarre erweitert Taylor seine Produktpalette um ein weiteres außergewöhnliches Modell. Die Gitarre kommt mit den Korpusmaßen einer Grand Symphonie, Boden und Zargen aus indischem Palisander und einer Decke aus Sitka-Fichte. Gestimmt ist sie eine Quarte tiefer als eine Standardgitarre, wobei die dritte und vierte Saite jeweils durch eine Oktavsaite gedoppelt werden. Eine Eigenschaft, die dem Spieler eine größere Klangvielfalt bietet, ohne negativen Einfluss auf Klang und Bespielbarkeit zu nehmen. Eine Mensur von über 68 cm und eine von Taylor entwickelte spezielle Bariton-Beleistung im Inneren des Korpus sind auf die Belange dieses Instrumentes abgestimmt.

Nicht nur die Klangvielfalt dieses Instrumentes mit Elementen einer normalen, einer Bariton- und einer 12-saitigen Gitarre beeindruckt, sondern auch seine optischen Eigenschaften. So schmücken Perlmutteinlagen die Kopfplatte und in erlesener Diamantform auch das Griffbrett, eine dreifache Abalone-Rosette ziert das Schallloch und Abalone-Punkte die Steg-Pins.

Weitere Premium-Features sind das Binding aus Indischem Palisander, Steg und Sattel aus Knochen und eine Hochglanzlackierung. Für die Übertragung an einen Verstärker sorgt das Taylor Expression Pickup System. Bestückt ist die Gitarre mit Baritonsaiten von Elixir Strings, wobei auch eine 6-saitige Version angeboten wird.
  www.taylorguitars.com 

Peavey erweitert die PXD-Serie mit Bässen

Mit Tragic 4 und Void 4 präsentiert Peavey die ersten Bassgitarren der preisgekrönten PXD-Serie, die mit ihren extremen Instrumenten für die Aggressivität und die Selbstdarstellung moderner Metal-Spieler steht.
Peaveys Tragic und Void sind viersaitige Bässe mit durchgehenden Hälsen mit einem Korpus aus Erle, Ahornhals und Ebenholzgriffbrett.

Zwei active Peavey VFL Pickups, also die gleiche Elektronik, die auch bei den bekannten Bässen der Cirrus- und Millennium AC-Serie zum Einsatz kommt, bietet dem Bassisten einen aktiven 3-Band-EQ mit +/- 10dB. Beide Instrumente sind in Mattschwarz mit einem gebürsteten Aluminium-Pickguard, oder in hoch glänzendem Schwarz, Weiß oder Rot erhältlich.

www.peavey.com

Neue Peavey Headliner Bassverstärker- und Boxenserie

Die neue Headliner-Serie bietet neben einem Topteil in Rackausführung auch drei neue Lautsprecherboxen und vervollständigt die erfolgreiche Peavey Tour-Serie.

Mit 600 Watt wartet das Headliner Topteil auf und bietet gleichzeitig eine ganze Reihe Kontrollmöglichkeiten wie einen 7-Band Grafik-EQ, einen optischen Kompressor mit Level-Control und Bypass und einen Crunch-Schalter, der in Vintage-Manier die Höhen anzerrt, ohne das solide Bassfundament zu verändern. Außerdem warten Bright- und Contour-Schalter, Effekt-Loop, Master-Volume und ein Kopfhörerausgang auf ihren Einsatz. Compressor und Crunch sind per Fußschalter bedienbar.
Diverse weitere Schalt- und Anschlussmöglichkeiten sowie effektive Schutzschaltungen vervollständigen die Ausstattung. Als Lautsprecherboxen präsentieren sich in der Serie die Headliner 410 und die Headliner 210 mit 10” Keramik-Magnet-Speaker, die Headliner 115 mit einem 15” Peavey Sheffield-Basslautsprecher. All drei Boxen bringen 8 Ohm auf die Waage und sind mit Standard-Klinke oder Speakon anschließbar. Die Lautsprechergehäuse der Peavey Headliner Serie sind für höchste Beanspruchung mit stabilen Stahlecken, einem Lautsprechergrill aus massivem Metall und einem Teppichüberzug ausgestattet.

www.peavey.com

Peavey präsentiert neueste Version der beliebten ReValver-Software

ReValver MK III. V ist die neueste Version der bekannten Amp-Modeling-Software aus dem Hause Peavey, die mit neun neuen Verstärkern und Effekten aufwarten kann.

Laut Peavey bildet die Software die tatsächlichen Charakteristiken von Röhren nach und bietet gleichzeitig dem Benutzer die Kontrolle über Ton und Gain.
Neu in Peaveys ReValver MK III. V sind die Amps Peavey 3120, Peavey Masterpiece, Peavey Sensation, Budda Superdrive II und Verstärker der Budda Superdrive V Serie. An Effekten geben der Peavey VCL-2 Röhrenkompressor und das Budda Budwah Expression-Pedal ihren Einstand. Alle Modeling-Amps und –Effekte des Vorgängers ReValver MK III sind natürlich in der neuen Version MK III. V ebenfalls enthalten.

Ein spezieller Algorithmus analysiert das Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten eines Verstärkers, die auf denen des Originals basieren. ReValver führt diese Informationen zusammen und setzt so den Spieler in der Lage, seine ganz individuelle Verstärker-Lautsprecherkombination zu finden. Verschiedene Benutzeroberflächen machen die Konfiguration von Systemen per Drag-and-drop einzelner Komponenten vom Amp über die Box bis zum Effekt intuitiv und einfach. Das virtuelle Hinzufügen von Röhren und andere Eingriffsmöglichkeiten im Inneren des modellierten Amps erlauben das “Tunen” des gewünschten Verstärkers. Diverse Effekte vom Chorus bis zum Oktaver und diverse Federhall-Varianten runden die Ausstattung ab. Die Leser des amerikanischen Guitar Player wählten die ReValver™ Mk III Amplifier-Modeling-Software zum Best Home Studio Gear of 2009, die zahlreiche weitere Preise einsammeln konnte.

www.peavey.com

Neue Elixir Saitensätze für Bariton-Akustikgitarre und 7-saitige E-Gitarre

Mit diversen Neuheiten aus seinem Saiten- und Kabelsortiment zeigt sich der amerikanische Hersteller Elixir Strings auf der diesjährigen Winter-NAMM.

Saiten für 6- und 8-saitige Akustik-Baritongitarren
Parallel zur Präsentation der neuen Taylor Bariton-Akustikgitarre, die sowohl mit acht wie mit sechs Saiten erhältlich ist, bringt Elixir Strings die entsprechenden Saiten zur Gitarre auf den Markt. Beim 8-saitigen Satz werden die dritte und vierte Saite durch eine Oktavsaite gedoppelt. Wie die neuen Instrumente sind übrigens alle Taylor Gitarren traditionell mit Elixir Saiten bestückt. Die vorgestellten Saitensätze basieren auf der erfolgreichen 80/20 Akustik-Bronze-Serie mit umwickelten Saiten mit Nanoweb- sowie Stahlsaiten mit Anti-Rust-Beschichtung. Die hauchdünne Nanoweb-Beschichtung verhindert das Eindringen von Verschmutzungen in die Saitenzwischenräume, schützt so vor Korrosion und garantiert drei bis fünf Mal länger einen brillanten Ton und ein frisches Spielgefühl wie auf neuen Saiten. Die gleichen Eigenschaften besitzen die blanken Stahlsaiten mit ihrer Anti-Rust Beschichtung.

Saiten für 7-saitige E-Gitarre
Ausgestattet mit den gleichen Voraussetzungen für ein langes Saitenleben kommt auch der neue Elixir Saitensatz für 7-saitige Elektrogitarren. Auch bei diesem sind die umwickelten Saiten durch die patentierte Nanoweb-Beschichtung geschützt und garantieren zusammen mit den Anti-Rust Stahlsaiten für ein drei bis fünf Mal längeren frischen, brillanten Klang.
Der neue 7-saiter-Satz basiert auf dem erfolgreichen 0.010 Elixir Saitensatz für 6-saitige E-Gitarre, allerdings mit einer zusätzlichen tiefen 0.056 B-Saite.

www.elixirstrings.com

Elixir Strings erweitert Kabelsortiment

Als der amerikanische Hersteller 2008 die neue Elixir Kabelserie vorstellte, läutete er damit eine neue Ära ein. Die Gitarrenkabel mit der niedrigsten Kapazität unterscheiden sich deutlich hörbar von traditionellen Kabeln, weil sie die übliche Anhebung der Mitten und das Absenken der Höhen vermeiden. Verantwortlich dafür ist der erheblich linearere Frequenzverlauf mit transparenten, brillanten Höhen, klaren Mitten und natürlichen Bässen.

Elixir-Patch-Cable

Die jetzt vorgestellten neuen Patchkabel aus der Elixir Kabel-Serie schließen die Lücke vom Instrument zum Verstärker, wenn zusätzliche Effektgeräte in das Setup eingebunden sind. Auch bei Studioanwendungen sorgt die innovative Kabeltechnologie für einen weitgehend unbeeinflussten Signalweg. Neben den einzigartigen elektrischen Eigenschaften zeigen sich alle Kabel der Elixir Kabel-Serie als äußerst robust und widerstandsfähig und jeder Beanspruchung im Touralltag gewachsen.

Die neuen Patch-Kabel sind in 15 cm und 30 cm Länge erhältlich und mit zwei Winkel-Klinkenstecker im 6,3 mm Standardformat bestückt.

www.elixirstrings.com

FENDER ACOUSTASONIC TELE

Fender setzt seine lange Tradition in der Entwicklung innovativer Instrumente im Jahr 2010 mit der Einführung der Acoustasonic Tele fort.

ACOUSTASONIC_TELE

Bei der Acoustasonic Tele wurde wie bei keiner anderen Fender Telecaster in der Geschichte besonderes Augenmerk auf einen authentischen Akustikgitarrensound gelegt. In Verbindung mit dem Fishman Aura System, einem halbhohlen Korpus und einem Twisted Tele Pickup in Halspostion erzeugt dieses äußerst vielseitige Instrument neben dem charakteristischen Tele-Sound auch den typischen Klang einer akustischen Gitarre.

UVP inkl. 19% MwSt. Acoustasonic Tele: 1.069,81 EUR

www.fender.de

Tim Armstrong Signature Modell

Gretsch spendiert “Rancid”-Gründer Tim Armstrong ein Signature Modell. Die G5191BK Tim Armstrong Signature Electromatic Hollow Body Gitarre besitzt einen 17” “Wide Body” aus laminiertem Ahorn, einen einteiligen Ahornhals mit Palisandergriffbrett und Block-Inlays und Goldhardware.

241636

Die Adjusto-Matic Bridge mit Harp Tailpiece und die Grover Stimmechaniken sorgen für maximale Stimmstabilität und für ein Maximum an Sustain. Zwei “Black Top” Filter’Tron Pickups runden die Ausstattung dieser Gitarre ab. Die Gitarre ist mit einem Flat Black Urethane Finish versehen. Sie ist auch als Linkshänder erhältlich.

UVP inkl. 19% MwSt.:

  • G5191BK Tim Armstrong “Signature” Electromatic Hollow Body :1.248,31 EUR
  • G5191BK Tim Armstrong “Signature” Electromatic Hollow Body Left-Hand: 1.426,81 EUR

www.gretsch.com

FENDER RUMBLE BASS COMBOS

Fender hat die RUMBLE Bass Serie komplett überarbeitet. Alle Modelle (außer Rumble 15) besitzen nun eine höhere Ausgangsleistung, eine verbesserte Vorstufe mit zusätzlichem Overdrive und eine optimierte Gehäusekonstruktion.

176109

Komplett neu ist das Flaggschiff der Rumble-Serie, der Rumble 350 mit 2×10“ Fender Special Design Lautsprecher und satten 350 Watt.

UVP inkl. 19% MwSt.:

  • Rumble 15:117,81 EUR
  • Rumble 30:189,21 EUR
  • Rumble 75:284,41 EUR
  • Rumble 150:427,21 EUR
  • Rumble 350:593,81 EUR

www.fender.de

FENDER PRÄSENTIERT NEUE AKUSTIK GITARREN FÜR 2010

Fender stellt für das Jahr 2010 neue Akustik Gitarren vor, darunter insbesondere drei neue Signature Modelle von Surf-Guitar Legende Dick Dale und seinem Sohn Jimmy Dale.

70640_l_01

Pünktlich zum 45jährigen Jahrestag des 62er Album „Surfer’s Choice“ präsentiert Fender die Dick Dale Limited Edition Malibu CE und die Dick Dale Signature Malibu SCE. Das Limited Edition Modell besitzt eine laminierte Fichtendecke mit dem „Surfer’s Choice“ Albumartwork, Zargen und Boden aus Mahagoni, eine umgedrehte Kopfplatte sowie einen Preamp mit Stimmgerät. Die normale Dick Dale Signature Malibu SCE verfügt über eine massive Fichtendecke, Zargen und Boden aus massivem Mahagoni, einer umgedrehten Kopfplatte und einem Fishman Pickup System mit eingebautem Stimmgerät. Die Gitarre ist in einem wunderschönen „Surfin’ Red“ lackiert.

Des Weiteren spendiert Fender Dales Sohn Jimmy ebenfalls ein Signature Modell. Die Jimmy Dale Signature Kingman SCE ist komplett aus massivem Mahagoni gefertigt und besitzt einen Ahornhals mit Palisandergriffbrett und Block-Inlays. Sie besitzt einen Fishman Preamp mit eingebautem Stimmgerät und ist nur in einem matten Naturfinish lieferbar.

Zu den drei Signature Modellen gesellt sich die neue Sonoran ’67 Limited, eine Hommage an die Akustikgitarren der 60er Jahre. Sie besitzt eine massive Fichtendecke, einen C-förmigen Ahornhals und einen Preamp mit Stimmgerät.

UVP inkl. 19% MwSt.:

  • Dick Dale Limited Edition Malibu CE: 355,81 EUR
  • Dick Dale Signature Malibu  SCE:  593,81 EUR
  • Jimmy Dale Signature Kingman SCE: 593,81 EUR
  • Sonoran ’67 Limited: 391,51 EUR

www.fender.de

Squier präsentiert neue Gitarren

Squier präsentiert für das Jahr 2010 drei neue Gitarren. Die Classic Vibe Serie wird um 2 klassische Telecaster Modelle –  die Classic Vibe Telecaster Custom und die Classic Vibe Telecaster Thinline – erweitert. Außerdem bekommt die preisgünstige Bullet Serie Zuwachs durch eine mit Humbucker ausgestattete Strat.

squir

Die Classic Vibe Telecaster Custom besitzt einen Korpus aus Erle mit Binding, einen Ahornhals mit Palisandergriffbrett und 21 Medium Jumbo Bünden, sowie Custom Alnico V Single-Coil-Pickups.

Die Classic Vibe Telecaster Thinline verfügt über einen halbhohlen Korpus aus Mahagoni mit „f“-Loch, einem Ahornhals mit Palisandergriffbrett und 21 Medium Jumbo Bünden, sowie Custom Alnico V Single-Coil-Pickups.

Squiers neue Bullet Strat HSS ist eine für Anfänger und Schüler entwickelte, erschwingliche Gitarre im klassischen Design. Die Gitarre besitzt einen Ahornhals mit Palisandergriffbrett und 21 Bünden, Singlecoils in Hals- und Mittenpostion, sowie einen Humbucker in Brückenposition. Ein synchronisiertes Tremolo rundet die Ausstattung ab

UVP inkl. 19% MwSt.:

  • Classic Vibe Telecaster Custom: 451,01 EUR
  • Classic Vibe Telecaster Thinline: 474,81 EUR
  • Bullet Strat HSS:153,51 EUR
Hot or Not
?
Namm10_Thumbnail_Gitarre_01 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: Rickenbacker bringt Gitarren- und Bass-Sondermodelle zum 90-jährigen Jubiläum!

Gitarre / News

NAMM 2021: Rickenbacker aus den USA feiert sein 90-jähriges Bestehen mit den XC-Modellen - der 480XC-Gitarre sowie dem halbakustischen Bassmodell 4005XC, die beide in zwei Finishes erhältlich sein werden!

NAMM 2021: Rickenbacker bringt Gitarren- und Bass-Sondermodelle zum 90-jährigen Jubiläum! Artikelbild

Das Traditionsunternehmen Rickenbacker aus den USA feiert sein 90-jähriges Bestehen mit den XC-Modellen! Die XC Limited Edition - das sind zwei 480XC-Gitarren in den Farben "Tobaccoglo" und "Jetglo" sowie dem halbakustischen Bassmodell 4005XC, welches in den Farben "Amber Fireglo" und "Jetglo" erhältlich sein wird!

NAMM-Show 2022: Winter- und Summer-NAMM zusammengelegt im Juni 2022 an einem Ort

Recording / News

Die ursprünglich für den Zeitraum vom 20. bis 23. Januar 2022 geplante Winter-NAMM-Show 2022 wird in den Juni '22 verschoben und findet zusammen mit der Summer-NAMM in Anaheim statt.

NAMM-Show 2022: Winter- und Summer-NAMM zusammengelegt im Juni 2022 an einem Ort Artikelbild

Die ursprünglich für den Zeitraum vom 20. bis 23. Januar 2022 geplante Winter-NAMM-Show 2022 wird als Reaktion auf die globale Pandemie-Realität in den Juni '22 verschoben und findet mit zusammen mit der Summer-NAMM in Anaheim/Kalifornien statt.

SUPERBOOTH 2021 – Alle NEWS aus der Redaktion

Keyboard / Feature

Die SUPERBOOTH21 öffnet vom 15. bis 18. September 2021 ihre Pforten im FEZ Berlin. Bei uns gibt's alle Highlights und Neuheiten von Europas größter Fachmesse für elektronische Musikinstrumente und Musikproduktion.

SUPERBOOTH 2021 – Alle NEWS aus der Redaktion Artikelbild

Nachdem die SUPERBOOTH im Jahr 2016 erfolgreich startete und sich über die Jahre einen festen Platz im Musik-Business sicherte, konnten die Pforten desFEZ Berlin in 2020 für einen persönlichen Besuch aufgrund der Corona-Pandemie nicht geöffnet werden. So fielen dem Coronavirus (Covid-19) in diesem Jahr etliche Großveranstaltungen und viele Events zum Opfer, die durch das auferlegte Versammlungsverbot nebst Ausgangssperre nicht nur Veranstalter, sondern auch die betroffen haben, die ihre neuen Produktkreationen der Öffentlichkeit vorstellen wollten. Diese Not machte viele erfinderisch, sodass wichtige Veranstaltungen online stattfanden, wie auch die SUPERBOOTH20, die trotz Pandemie im avisierten Zeitraum vom 23. bis 25. April ein Erfolg wurde.

SUPERBOOTH 2022 – Alle NEWS aus der Redaktion

Feature

Die SUPERBOOTH 2022 öffnet vom 12. bis 14. Mai 2022 ihre Pforten im FEZ Berlin. Wir berichten über alle Neuheiten und Highlights.

SUPERBOOTH 2022 – Alle NEWS aus der Redaktion Artikelbild

Die SUPERBOOTH 2022 öffnet vom 12. bis 14. Mai 2022 ihre Pforten im FEZ Berlin. Wir präsentieren alle Neuheiten und Highlights von Europas größter Fachmesse für elektronische Musikinstrumente und Musikproduktion.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret - Sound Demo (no talking)
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone