Tilr Time1 Test

Seit kurzem gibt es die Image-Line FL Studio 21 All Plugins Edition – und natürlich findet man auch in dieser Version die Plugin-Legende Gross Beat, für die FL besonders unter Hip-Hop-Producern bekannt ist. Wer eine andere DAW nutzt, musste bisher auf Effekte wie ShaperBox 3 zurückgreifen, jetzt gibt es mit Tilr Time1 eine Freeware-Lösung. 

Noch mehr kostenlose Plug-ins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

DETAILS & PRAXIS

Download und Verfügbarkeit von Time1

Um an Time1 zu gelangen, muss man sich zu Github begeben. Der Programmierer TiagoLr vertreibt das Plugin dort in einem eigenen Bereich, weiter unten findet man dann den Download-Link. Den Effekt gibt es nur für Windows und nur im Format VST3.  

Potente Konkurrenz für Gross Beat und Shaperbox

Tilr Time1 nennt sich Delay Modulator und eignet sich für Effekte wie Stutter, Tape Stop, Glitch, Scratch, Reverse oder für Pitch-Shift-Effekte, wie man sie von modernen Hip-Hop-Tracks her kennt. Damit gehört Time1 zur gleichen Pluginkategorie wie Gross Beat oder Shaperbox.  

Modulationsverläufe zeichnet man bei Time1 mit der Maus ein.
Time1 ermöglicht Audiobearbeitung à la Gross Beat oder Shaperbox.

Die Modulationsverläufe zeichnet man per Maus ein, wofür euch acht unterschiedliche grafische Elemente zur Verfügung stehen: Hold, Curve, S-Curve, Pulse, Wave, Triangle, Stairs und Smooth Stairs. Die Häufigkeit, in der sich das Raster wiederholt, kann man ebenfalls einstellen – von Sechzehnteln bis zu punktierten Ganzen. 

Wie beim Original aktiviert man neue Punkte per Doppelklick. Außerdem ist auch das Raster von Time1 flexibel, mindestens zwei und höchstens 32 Rasterpunkte sind möglich. Hinzu kommen Funktionen wie Invert und Reverse. 

Geniales Tool für Freeware-Soundtüftler

An sich hat Time1 ja keinen Sound, trotzdem können wir uns an dieser Stelle anhören, was das Plugin aus Signalen machen kann. Beispiel 1 ist ein Loop, wie er im modernen Hip-Hop beim Beat-Making eingesetzt wird. Time1 transponiert den Loop abwärts, schneidet aber auch bestimmte Teile des Audiosignals heraus oder überspringt diese. Durch diese zufälligen Ereignisse entsteht ein ganz anderer Vibe. In den zweiten Loop habe ich mit Time1 in unregelmäßigen Abständen Reverse-Effekte eingebaut, während beim Drum-Loop zum Schluss komplette Scratch-Effekte zu hören sind.   

Audio Samples
0:00
01 Melody Clean 02 Melody Time1 03 Gitarre Clean 04 Gitarre Time1 05 Drums Clean 06 Drums Time1

FAZIT

Tilr Time1 ist ein super Freeware-Ersatz für Gross Beat oder Shaperbox. Der Workflow orientiert sich komplett an den beiden kostenpflichtigen Plugins. Wer damit Erfahrung hat, kann mit Time1 also ohne Einarbeitung direkt loslegen. Effekte wie HalfTime, Stutter, Scratch und selbst Reverse sind mit Time1 kein Problem und super schnell umgesetzt. Außerdem ist das GUI von Time1 im Vergleich zu den beiden kostenpflichtigen Plugins endlos skalierbar. Wer nicht mit FL Studio arbeitet und Shaperbox nicht nutzen möchte, braucht Tilr Time1. 

Features

  • Zwölf speicherbare Patterns
  • 17 Play-Modes, 31 Grid-Modes
  • Paint-Modus, Point-Modus
  • Dreistufige Click-Reduction
  • Skalierbares GUI
  • Für Windows
  • Verfügbare Formate: VST3
  • PREISE: Tilr Time ist kostenlos
Unser Fazit:
4,5 / 5
Pro
  • Bekannter und bewährter Workflow
  • Punkte können leicht gesetzt werden
  • Skalierbares GUI
Contra
  • Windows only
Artikelbild
Tilr Time1 Test
Hot or Not
?
Tilr_Time1_B01_Test Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • MOOG Labyrinth Sound Demo (no talking) - Preset Sheets
  • Behringer UB-XA Sound Demo (no talking, custom presets)
  • Roland GO:KEYS 3 Sound Demo (no talking)