Anzeige

Superbooth 2021: Fünf neue Doepfer-Module und ein Eurorack-Keyboardcase

Frequency Shifter A-126-2:

Fünf neue Doepfer-Module und ein Eurorack-Keyboardcase (Foto: Doepfer)

Hier die Übersicht der neuen Module:

Vollständig analoger Frequency Shifter, der jede Frequenz des eingehenden Audiosignals um dieselbe Frequenz verschiebt. Der Frequenzbereich des internen Quadratur-VCO beträgt ca. acht Oktaven (ca. 20Hz … 5kHz). Bei Bedarf kann ein externer Quadratur-VCO verwendet werden.
A-138f Dual 3-Way Crossfader: Das Modul A-138f bietet zwei identische Crossfader mit je drei Eingängen und einem Ausgang. An den Eingängen A, B und C werden drei unterschiedliche Signale angeschlossen. In der ccw-Stellung des entsprechenden Reglers erscheint am Ausgang nur das Signal A. Zwischen ccw und Mittelstellung erscheint am Ausgang eine Mischung der Signale A und B. In der Mittelstellung erscheint am Ausgang nur das Signal B. Zwischen Mittel- und cw-Position erscheint am Ausgang eine Mischung der Signale B und C. In Stellung cw erscheint am Ausgang nur das Signal C. Das Modul ist DC-gekoppelt und kann sowohl für die Audio- als auch für die Steuerspannungsverarbeitung verwendet werden.
A-149-4 Quad Random Voltage Source: Das Modul A-149-4 erzeugt vier getriggerte zufällige Steuerspannungen, die mit Hilfe verschiedener Bedienungselemente nach bestimmten Kriterien ausgewählt werden können. Die Ausgangsspannungen folgen dem 1V/Oktave-Standard. Davon ausgenommen ist jedoch der stufenlose Moduls (Cont.), da hier zufällige Spannungen erzeugt werden, die nicht im Halbtonraster (1/12V) Raster liegen. Die Erzeugung einer neuen Ausgangsspannung (CV Out 1…4) wird über den zugehörigen Trigger-Eingang (Trig.In 1…4) ausgelöst. Die Triggereingänge sind von oben nach unten normalisiert. Der minimale Trigger-Pegel liegt bei min. +2.5V (bis maximal +12V).

Doepfer A-126-2, Doepfer A-138f, Doepfer A-149-4, Doepfer A-179-2, Doepfer A-182-4 (Quelle: Doepfer)
Doepfer A-126-2, Doepfer A-138f, Doepfer A-149-4, Doepfer A-179-2, Doepfer A-182-4 (Quelle: Doepfer)
A-179-2 Light Controlled CV/Gate: Mit Modul A-179-2 können unterschiedliche Beleuchtungsstärken in entsprechende analoge Spannungen und ein aus der analogen Spannung abgeleitetes Gate-Signal umgewandelt werden. Es ist der Nachfolger des Moduls A-179. Ein lichtempfindlicher Widerstand (LDR) wandelt die Beleuchtung des internen Lichtsensors in eine entsprechende analoge Steuerspannung um. Der interne Sensor befindet sich an der Frontplatte. Anstelle des internen Sensors kann ein abgesetzter Sensor über ein Standard-Patchkabel an das Modul angeschlossen werden (ext. Sens.-Buchse). Ein externer Sensor mit 2 m Patchkabel (A-100C200) ist im Lieferumfang enthalten. Der externe Sensor ist auf einer kleinen Platine montiert, die ebenfalls mit einer 3,5 mm Klinkenbuchse ausgestattet ist. Die Mutter der Buchse kann auch zur Befestigung des externen Sensors verwendet werden. Das Modul A-179 ähnelt dem Theremin-Modul A-178, verwendet jedoch die Beleuchtungsstärke anstelle des Abstands zwischen Hand und Antenne zur Erzeugung der analogen Spannung.
A-182-4 Dual Rotary Switch: Einfaches und passives Modul, das zwei mechanische Drehschalter mit jeweils 4 Positionen enthält. Je nach Stellung des Drehknopfes wird Buchse 1, 2, 3 oder 4 mit der gemeinsamen Buchse C verbunden. Da das Modul vollständig passiv ist, arbeitet es bidirektional, d.h. die Buchsen 1…4 können Eingänge sein und dann C der Ausgang. Umgekehrt kann C der Eingang sein und die Buchsen 1…4 sind die Ausgänge. Mittels einer internen Steckbrücke können die Klemmen C beider Schalter verbunden werden. Auf diese Weise kann das Modul als eine Art Miniatur-4×4-Matrix verwendet werden. Drehschalter A ist z. B. wird verwendet, um eine der vier Buchsen 1…4 als Eingang auszuwählen und dieses Signal wird an eine der vier Buchsen 1…4 des Schalters B gesendet.
A-100PBK: Kleinere Ausführung des A-100PMB aber nur halb so breit (2 x 84 TE für den Einbau von Modulen), das mit einer 37er Tastatur ausgestattet und einem MIDI-Interface mit 3,5-mm-Stereo-Klinkenbuchsen ausgestattet ist.
Doepfer A-100PBK (Quelle: Doepfer)
Doepfer A-100PBK (Quelle: Doepfer)

Preis und Verfügbarkeit
A-126-2: Preis (TBA) / ca. Ende September 2021 erhältlich
A-138f:  Preis (TBA) / ca. Ende September 2021 erhältlich
A-149-4: Preis (TBA) / Liefertermin noch nicht bekannt
A-179-2: Preis (TBA) / ca. Ende September 2021 erhältlich
A-182-4: Preis (TBA) / ca. Ende September 2021 erhältlich
A-100 PBK: Preis (TBA) / ca. Ende September 2021 erhältlich
Doepfer auf der Superbooth: Stand-Nr. B047 im “Bungalow-Dorf”

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Doepfer_Teaser-930215 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Superbooth 2021: Superbooth 21: Rides In The Storm - sechs günstige Module für das Eurorack

Keyboard / News

Rides In The Storm aus Berlin hat zur Superbooth21 sechs neue Module im Gepäck, die sich auch preislich sehen lassen können.

Superbooth 2021: Superbooth 21: Rides In The Storm - sechs günstige Module für das Eurorack Artikelbild

FEG ist eine ADSR-Hüllkurve (loopbar) in 4 HP Breite. Für die manuelle Bedienung dienen zwei Tasten, die einerseits Loops aktivieren und einen One-Shot-Trigger-Modus aktivieren sowie die Hüllkurve manuell auslösen. Die Hüllkurve is manuelle und über CV in zwei Zeitbereichen umschaltbar und regelt einen Zeitbereich von 0,2 ms - 30 Sek. Ausgangsseitig stehen ein positiver und ein invertierter Output zur Verfügung. Das QEG Modul ist die vierfache Variante des FEG auf insgesamt 20 HP, welche durch 16 Trigger-Ausgänge, die für jede der vier Envelopes die Trigger-Signale Begin of Attack, End of Attack, End of Sustain und End of Release ausgeben erweitert wurde. Zusätzlich zum FEG bietet QEG noch einen invertierten Mix-Ausgang. DOC DOC ist ein diskret aufgebauter VCO in 6 HP mit warmem Klangcharakter. Das Modul ist mit Ausgängen für Dreieck, Rechteck und Sägezahn bestückt und bietet noch einen PWM-Input. Zusätzlich stehen dem V/Okt.-Eingang weitere Eingänge für lineare und exponentielle Frequenzmodulation sowie ein Reset-Input (Sync) zur Seite. Per Schalter kann der Oszillator in einen LFO-Modus versetzt werden. XXM, NGM und QUA XXM und NGM sind zwei neue Mixer. Während XXM ein 2×4- oder 1×8-Mixer für Audio- und CV-Signale ist, zeigt sich NGM als passiver 2×5-Mixer mit aktivem Gain, was sich für Audio und CV eignet. Das letzte Modul im Bunde - QUA  - ist ein vierfacher Abschwächer

Superbooth 2021: Joranalogue Orbit 3, Enhance 2 und Step 8 - neue Module für das Eurorack

Keyboard / News

Joranalogue zeigt zur Superbooth neue Eurorackmodule: Orbit 3, einen Double-Scroll Chaos Oscillator, Enhance 2, einen Stereo Enhancer) und Step 8, ein sequentielles Tracking-/Sampling-Register.

Superbooth 2021: Joranalogue Orbit 3, Enhance 2 und Step 8 - neue Module für das Eurorack Artikelbild

Orbit 3 ist ein analoger Oszillator in 10 HP, der sich der Chaostheorie bedient, um natürlich unregelmäßig zu sein, wobei auf präzise Steuerungsmöglichkeiten Wert gelegt wird. Sechs CV-Ausgänge stehen zur Verfügung, um die ausgegebenen Spannung  manuell oder per CV zu regeln, welche Modulationen steuern. Laut Joranalogue ist Orbit 3 nicht nur Modulationsquelle, sondern erzeugt auch Schwingungen, die bis in den Audiobereich gehen. Joranalogue Enhance 2 Joranalogue Enhance 2 ist ein Stereo-Enhancer, der nach dem Mid-Side-Prinzip arbeitet und die manuelle oder CV-gesteuerte Beeinflussung der Stereobreite erlaubt. Für die Mid- und Side-Signale stehen je ein CV-steuerbares Tilt-Filter und ein Ausgang bereit, sodass die Signale extern weiterverarbeitet werden können. Obendrein kann Enhance 2 von Stereo zu Mitte-Seite und andersherum konvertieren. Eine Korrelationsanzeige wird  mit sieben LEDs geboten. Joranalogue Step 8 Step 8

Superbooth 2021: Moon Modular M 595, M 531 und M 502 S - drei neue Module im 5U-Format

Keyboard / News

Moon Modular präsentiert zur Superbooth21 drei neue Module im 5U-Format: M 595 12 x 12 Switch/Summermatrix, M 531 Voltage Controlled Analog Delay und M 502 S Simple Voltage Controlled Amplifier.

Superbooth 2021: Moon Modular M 595, M 531 und M 502 S - drei neue Module im 5U-Format Artikelbild

M 595 12 x12 programmable Switch/Summermatrix ist eine Lösung zur Verwaltung der Verteilung und/oder Mischung von 12 mal 12 DC-gekoppelten und gepufferten Ein- und Ausgängen, vollständig analog und mit hochpräzisem Signalpfad. Die Matrix verfügt über 99 voreingestellte Speicherorte, sodass sich ausgeklügelte Routing- und Mixing-Setups erstellen und nach Bedarf speichern und abrufen lassen. M 531 Voltage Controlled Analog Delay Das M 531 Voltage Controlled Analog Delay ist ein analoges Delay-Modul mit zwei separaten Bucket Brigade Delay (BBD)-Leitungen: Eine kurze mit 1024 und eine lange mit 4096 Stages. Beide Delays arbeiten gleichzeitig und man kann zwischen ihnen überblenden, um Multi-Tap-Delay-Effekte zu erzeugen. Eine fortschrittliche Schaltung zur Unterdrückung von Taktrauschen reduziert unerwünschtes BBD-Rauschen, ohne höhere Frequenzen des Audiosignals zu filtern. Die meisten Parameter können spannungsgesteuert werden, was die Integration in einen komplexen modularen Aufbau ermöglicht. M 502 S Simple Voltage Controlled Amplifier  Das M 502 S Simple Voltage Controlled Amplifier Modul ist ein duales VCA-Modul

Superbooth 21: Shakmat Banshee Set und Mod Medusa – Ein VCO und ein LFO fürs Eurorack

Keyboard / News

Gleich zwei neue Eurorackmodule kommen von Shakmat: Banshee Set, ein analoger VCO und Mod Medusa, ein komplexer LFO.

Superbooth 21: Shakmat Banshee Set und Mod Medusa – Ein VCO und ein LFO fürs Eurorack Artikelbild

Banshee Set ist ein VCO-Modul mit analogem Aufbau in 8 HP Breite, dessen Schwingungsform sich stufenlos von Sinus über Dreieck und Sägezahn bis Rechteck formen lässt. Ausgangsseitig stehen neben dem Vari-Out mit  Dreieck-Kern Outputs für Pulse, Saw und Sine zur Verfügung. Ergänzt wird das ganze durch eien Sub-Oktave, die Frequenz-Seitig eine oder zwei Oktaven unter dem VCO arbeitet. Mittels Schlater lässt sich der VCO in einen LFO-Modus Schalten, wodurch er zu einer flexiblen Modulationsquelle werden soll. auf der Eingangsseite gibt es Inputs für V/Oct, exponentielle FM, PWM sowie Sync und welche zum Ändern der Schwingungsform via CV. Shakmat Mod Medusa Mit Mod Medusa bieten Shakmat ein komplexes, algorithmisches LFO-Modul

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)