Anzeige

Spector Euro 4 Classic Test

Praxis

Schön leicht ist der Spector Euro 4 Classic ja, aber wie so oft führt das geringe Gewicht bei meinem Testbass zu einer suboptimalen Balance. Heißt im Klartext: Der Bass ist leicht kopflastig! Mit einem breiten und rutschsicheren Gurt bekommt man das Problem aber sehr gut in den Griff – alles halb so wild also!
Davon abgesehen glänzt der schicke Viersaiter mit hohem Spielkomfort und lässt sich wirklich ausgesprochen leicht bespielen. Auch der gewölbte Korpus schmiegt sich wirklich besonders angenehm an den Bauch des Players und wurde ringsum üppig abgerundet, sodass keinerlei Druckstellen das Spielgefühl beeinträchtigen.
Mit etwas gestreckten Fingern kann ich selbst den 24. Bund noch erreichen und der Hals liegt tatsächlich wunderbar in der Hand, obwohl er nicht gerade dünn und schmal ist – das rundliche U-Profil misst 42 mm am Sattel und liegt damit durchaus im Precision-Bass-Bereich!

Spector_Euro_Classic_4_Solid_White_Gloss_008_FIN Bild

Bezüglich des Werks-Setups gib es grundsätzlich nichts zu meckern, sodass sich der Bass in allen Lagen ohne großen Kraftaufwand spielen lässt. Zu meinem Erstaunen musste ich jedoch feststellen, dass zwei Töne auf der G-Saite fast tot sind, weil die Bundstäbe Nr. 17 und 19 nicht richtig im Griffbrett sitzen. Ein solcher Mangel sollte der Endkontrolle im Werk oder beim Vertrieb eigentlich nicht entgehen. Sicherlich wird jedes Geschäft bemüht sein, das Problem mit einem Umtausch umgehend aus der Welt schaffen – ärgerlich ist das aber dennoch, weil im Vorfeld vermeidbar!

Die strahlend weiße Lackierung unseres Testbasses ...
Die strahlend weiße Lackierung unseres Testbasses …

Davon abgesehen macht mein Exemplar aber klanglich bereits ohne Bassamp einen ausgesprochen positiven Eindruck und überzeugt mit einem gesund-strammen Ton und üppigem Sustain. Wie sich der Spector Euro 4 Classic verstärkt so gibt, wollen wir uns jetzt anhand der folgenden Audiobeispiele anhören.
Mit neutralem Equalizer liefert der Spector Euro 4 Classic bereits einen ausgesprochen ausgewogenen und durchsetzungsstarken Allroundsound mit straffen Bässen, sehr präsenten Hochmitten und klaren Höhen:

Audio Samples
0:00
Beide Pickups, flat

Blendet man komplett auf den Reverse Split-Coil in der Halsposition, so geht die Reise logischerweise in Richtung P-Bass. Auch hier vermisse ich nichts und kann den EQ eigentlich komplett außen vor lassen. Der Euro 4 Classic klingt wunderbar voll und extrem kultiviert!

Audio Samples
0:00
Neck-PU, flat
Spector_Euro_Classic_4_Solid_White_Gloss_025_FIN Bild

Etwas anders sieht es beim Stegtonabnehmer aus: Dieser sitzt in der sogenannten 70er-Position relativ nahe an der Brücke und klingt daher im Solobetrieb unweigerlich etwas dünn. Glücklicherweise hat der Spector Euro 4 Classic aber natürlich einen potenten Equalizer an Bord, mit dem man diese Eigenart im Handumdrehen richten kann.
Für die nachfolgende Aufnahme habe ich die Bässe ordentlich angehoben und mit dem Höhenregler das Topend gleichzeitig leicht abgemildert. Bitteschön: Ein tragfähiger und super prägnanter Sound für virtuosere Grooves und Fusion-Stilistiken

Audio Samples
0:00
Bridge-PU, Bass-Boost, Treble-Cut

Auch für den Slapsound im nächsten Clip kommt der effektive EQ der EMG-Elektronik zum Einsatz. Ein kräftiger Höhen-Boost sorgt hier für mehr Biss und Klarheit, der Sound wird aber erfreulicherweise zu keinem Zeitpunkt harsch. Den Bassregler kann man hierbei auch schon mal komplett aufdrehen, ohne den Sound damit ins Dröhn-Nirvana zu befördern. Die EQ-Abstimmung ist EMG wirklich sehr gut gelungen und passt darüber hinaus hervorragend zu diesem sehr ausgewogenen Spector Euro 4 Classic. 

Audio Samples
0:00
Beide PU, Bass-Boost full, Treble-Boost, Slap

Die gleiche EQ-Einstellung funktioniert auch mit dem Halstonabnehmer im Solomodus bestens. Wow, dieser Rocksound klingt fett und extrem gut artikuliert:

Audio Samples
0:00
Neck-PU, Bass-Boost, Treble-Boost

Selbst mit der abgedämpften Thump-Style-Technik und einem starken Bass-Boost ist der Spector nicht aus der Ruhe zu bringen und liefert immer noch klare und hervorragend definierte Töne, wie ihr im letzten Beispiel hören könnt:

Audio Samples
0:00
Beide PU, Bass-Boost, Palm Mute
Spector_Euro_Classic_4_Solid_White_Gloss_006_FIN Bild
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.