ANZEIGE

Pentatonic-Scale – Skalen Workshop Gitarre

Tutorial Pentatonic Scale – Über 5000 Jahre hat sie auf dem Buckel und dabei Kulturen des Fernen Ostens genauso geprägt wie die europäische Musikwelt. Die Rede ist von der ersten musikhistorisch nachgewiesenen Tonleiter – der Pentatonik. Von den Knochenflöten bis hin zur Neuzeit über Blues, Jazz und Rock war sie stets in der Musikgeschichte präsent und hat den Sound vieler Stilrichtungen beeinflusst.  

Pentatonic_Scale_Skalen_Workshop_Gitarre


Leider macht man gelegentlich die Erfahrungen, dass es Musiker gibt, die diese Skala als Anfängertonleiter betrachten und die Benutzer als „anonyme Pentatoniker“ verspotten. Das ist mitnichten gerechtfertigt und Gitarristen von Stevie Ray Vaughan bis Steve Lukather zeigen immer wieder, wie aufregend, lebendig und alles andere als abgenudelt diese Fünftonskala klingen kann – wenn man sie geschmackvoll einzusetzen weiß. Und genau das habe ich als Ziel dieser Workshopreihe anvisiert! Darüber hinaus werde ich euch Tipps und Tricks an die Hand geben, die es möglich machen, die Pentatonik so anzuwenden, dass man den bekannten Pentasound verlässt – was bestimmt den einen oder anderen überraschen wird.

Weitere Folgen dieser Serie:
Hot or Not
?
Pentatonic_Scale_Skalen_Workshop_Gitarre Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Profilbild von Frank

Frank sagt:

#1 - 13.12.2011 um 19:36 Uhr

0
Profilbild von Stefan

Stefan sagt:

#2 - 07.03.2012 um 20:47 Uhr

0

Wow. Ich sag mal Danke Heiko und Danke bonedo für diese absolut hochwertige siebenteilige Pentatonik Workshop Reihe samt Tabulatur, gut erklärter Theorie und praktischen Jam-Alongs. Ich bin zwar Basser, kann die Konzepte und Übungen jedoch auch für mein Solo-Spiel übernehmen. Der Workshop gibt mir genug Futter für die nächsten Monate.
Weiter so!

Profilbild von Haiko

Haiko sagt:

#3 - 08.03.2012 um 12:39 Uhr

0
Profilbild von Josua

Josua sagt:

#4 - 23.06.2012 um 10:19 Uhr

0

Unglaublich guter Workout!!!Allgemein finde ich diese Seite sagenhaft. Ich bin sprachlos.

Profilbild von Frank

Frank sagt:

#5 - 29.12.2014 um 02:41 Uhr

0
Profilbild von Franz Schneider

Franz Schneider sagt:

#6 - 23.11.2023 um 19:51 Uhr

0

Hallo Haiko Heinz, ich bin jetzt erst auf diese fantastische Seite gestoßen. Follower von Dir und Bonedo bin ich schon jahrelang. Aber das nenne ich mal gelungenen Online-Unterricht. Ich bin total begeistert und verstehe auf einmal alles viel besser. Das gilt auch für Reihe der "Harmonielehre", die ich mir auch immer wieder mal zu Gemüte führe. Danke dafür Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Open Tuning / Altered Tuning / Offene Stimmung auf der Gitarre - Gitarren-Workshop
Workshop

Offene Stimmungen für die Gitarre zu lernen, lohnt sich. Sie klingen gut und helfen dabei, neue Wege auf dem Instrument zu gehen. In unserem Workshop haben wir uns die gängisten Tunings vorgenommen.

Open Tuning / Altered Tuning / Offene Stimmung auf der Gitarre - Gitarren-Workshop Artikelbild

Als Open Tuning (auch Altered Tuning oder Alternate Tuning) bezeichnet man die Stimmung eines Saiteninstrumentes, bei der mehrere oder alle Leersaiten zusammen einen fertigen Akkord ergeben. Die meisten offenen Stimmungen auf der Gitarre setzen sich aus Oktaven, Quinten und Terzen zusammen und können oft schon mit wenigen Handgriffen bzw. Umdrehungen realisiert werden. Mit offenen Stimmungen könnt ihr euer Instrument abseits der gewohnten Griffmuster neu entdecken und eure Kreativität anfeuern.

Das DADGAD-Tuning / Offene Stimmung auf der Gitarre – Gitarren-Workshop
Gitarre / Workshop

Unter den Open Tunings für Gitarre ist die DADGAD-Stimmung eine der beliebtesten. Wir zeigen dir, wie flexibel du sie in Dur und Moll einsetzen kannst.

Das DADGAD-Tuning / Offene Stimmung auf der Gitarre – Gitarren-Workshop Artikelbild

Die meisten offenen Stimmungen auf der Gitarre setzen sich aus Oktaven, Quinten und Terzen zusammen. Die so umgestimmten Leersaiten ergeben zusammen angeschlagen einen Dur- oder Moll-Akkord und sind der Ausgangspunkt für neue Griffmuster und kreative Ansätze auf deinem Instrument. Das vielleicht beliebteste Open Tuning namens DADGAD bildet hier eine kleine Ausnahme und wird vielleicht gerade deshalb so gerne eingesetzt.

Workshop: Gitarre & Akustikgitarre am PC aufnehmen
Gitarre / Workshop

Ihr wollt euch mit der Gitarre selbst am Mac oder PC aufnehmen? Hier lernt ihr, was ihr benötigt und was ihr beachten solltet.

Workshop: Gitarre & Akustikgitarre am PC aufnehmen Artikelbild

Ihr wollt euch mit der Gitarre selbst mit dem Computer aufnehmen? Das ist nicht kompliziert! Dieses Tutorial bietet euch die Hilfe, die ihr benötigt, damit eure ersten Gitarren-Recordings mit dem Computer funktionieren  – für E-Gitarre, aber auch für Akustikgitarre.

Diese legendären Gitarrenverstärker haben den Sound der E-Gitarre geprägt
Gitarre / Workshop

Es sind die charakterstarken Sounds der Amp-Klassiker, die auch in jeden Modelling-Amp gehören. Wir zeigen, welcher der richtige ist und worauf es ankommt.

Diese legendären Gitarrenverstärker haben den Sound der E-Gitarre geprägt Artikelbild

Gitarristen sind zum großen Teil ein ziemlich konservatives Völkchen, zumindest, wenn es um den guten Gitarrensound geht. Denn die Vorstellung dessen, was den echten Ton ausmacht, wurzelt für viele in einer Ästhetik, die sich in den 50er Jahren etablierte. Überraschend ist das nicht, denn in dieser Dekade erschienen die ersten Fender Stratocaster oder Gibson Les Paul Modelle auf der Bildfläche, die zu E-Gitarren-Ikonen werden sollten, und auch im Verstärkerbereich wurde ein Standard und Klangideal gesetzt, das heute noch Gültigkeit hat und immer noch zahlreiche Nachahmer findet.

Bonedo YouTube
  • Maybach Stradovari Superfly HSS (2-tone sunburst) - Sound Demo
  • Beautiful Lead Tone with the Maybach Stradovari Superfly HSS! #shorts
  • Boss RV-200 - Sound Demo