Anzeige
ANZEIGE

Schlagwerk SKCL/SKCS Test

PRAXIS

In den folgenden Audiobeispiel stelle ich die einzelnen Shaker vor. Im letzten Klangbeispiel spiele ich zwei unterschiedliche Shaker aus dem Live Set zusammen.

Audio Samples
0:00
Studio-Shaker 1 Studio-Shaker 2 Studio-Shaker 3 Studio-Shaker 4 Studio-Shaker 5 Studio-Shaker 6 Live-Shaker 1 Live-Shaker 2 Live-Shaker 3 Live-Shaker 4 Live-Shaker 5 Live-Shaker 6 Live-Set

Durch die unterschiedlichen Füllmaterialien hat jeder der Shaker einen eigenen Klang, und mit einem 6er-Set kann eine große Bandbreite musikalischer Situationen abgedeckt werden. Das Design der Clear-Shaker ist richtig gut und man kann zur Abwechslung mal sehen, was beim Spielen eigentlich in einem Shaker passiert – super. Form und Größe der Instrumente sind gut gewählt, sie liegen bequem in der Hand und spielen sich angenehm. Beim Studio-Set liegt der Fokus klar auf feinen und dezenten Klängen.
Die Shaker sind relativ leise, klanglich sind sie in unterschiedlichen Musikrichtungen zu gebrauchen. Zwei der Shaker sind sehr leicht, was spieltechnisch eine gewisse Anpassung erfordert. Bezüglich des Klanges der unterschiedlichen Instrumente hätte ich mir deutlichere Unterschiede gewünscht. Trotz der unterschiedlichen Füllungen klingen die Studio-Shaker zum Teil sehr ähnlich, wie man in den Audio-Beispielen hören kann.
Im Live-Set ist die Klangauswahl breiter gefächert. Hier gibt es drei leise und drei lautere Exemplare, wobei aber selbst letztere für den Gebrauch in der Sambaband noch ein bisschen zu zurückhaltend sind. Wirklich durchsetzungskräftige Shaker, die sich in einer verstärkten Band behaupten können, sind auch beim Live-Set nicht dabei. Trotzdem ist man mit den sechs Shakern für viele Situationen gut bedient und die Live Shaker sind durchaus auch für Aufnahmen zu empfehlen.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Schlagwerk CP402 High Five Kids Cajon Test
Drums / Test

Mit dem CP402 High Five Kids Cajon verspricht Schlagwerk schon den kleinsten Cajoneras und Cajoneros ein hochwertiges Instrument, das den ausgewachsenen Modellen in nichts nachsteht.

Schlagwerk CP402 High Five Kids Cajon Test Artikelbild

Damit auch Kinder oder klein gebaute Cajon-Begeisterte bequem spielen können, gibt es die beliebten Kistentrommeln auch in adäquaten Größen. Ganz neu ist das High Five Kids Cajon mit einem 36 Zentimeter niedrigen Birkenkorpus und bunt bedruckter Schlagfläche. Ob es sich beim CP402 High Five um eine knapp 90 Euro teure Spielzeugtrommel oder ein ernstzunehmendes Instrument handelt, interessiert auch unseren Testautor.

Schlagwerk CP 4030 Cajon La Perù 30th Anniversary Test
Drums / Test

Keine Frage: Das La Perù hat 1990 einen gewaltigen Stein ins Rollen gebracht. Mit dem CP 4030 30th Anniversary Marble Flame Sondermodell feiert Schlagwerk dieses besondere Jubiläum.

Schlagwerk CP 4030 Cajon La Perù 30th Anniversary Test Artikelbild

Zum 30-jährigen Jubiläum des Cajon La Perù möchten wir der Firma Schlagwerk herzlich gratulieren. Diesen besonderen Anlass feiert der Hersteller mit einem limitierten Sondermodell des Cajons, mit dem vor 30 Jahren quasi alles anfing. Das CP 4030 30th Anniversary ist ein String Cajon in bewährter La Perù-Konstruktion mit einem Birkenkorpus, einer Buchenrückwand und einer Spielfläche mit Marble Flame Design Furnier. Die Limited Edition des Cajon-Klassikers aus Gingen an der Fils haben wir hier einem gründlichen Check unterzogen.

Schlagwerk Havana Shaker Long und Short und Rim Shaker Test
Drums / Test

Zigarrenhülsen zum Shaken und ein Shaker, der nicht zum Schütteln gemacht ist? Wir haben Schlagwerks Havana Shaker und Rim Shaker ausgecheckt.

Schlagwerk Havana Shaker Long und Short und Rim Shaker Test Artikelbild

Mit Neuigkeiten ist man im Hause Schlagwerk nicht gerade sparsam, und so erreichen unser Testlabor stetig neue Instrumente der Baden-Württembergischen Klangtüftler. Heute sind das die lange und kurze Version der Havana Shaker, deren Farb- und Formgebung offensichtlich von kubanischen Zigarrenhülsen inspiriert ist, sowie der neu entwickelte Rim Shaker, der erstmal so gar nicht an einen Shaker erinnert.

Schlagwerk DC280 und DC280M DynaCrasher Test
Drums / Test

Dass Crasher nicht immer metallisch scheppern müssen, zeigt Schlagwerk mit den beiden nagelneuen DynaCrashern.

Schlagwerk DC280 und DC280M DynaCrasher Test Artikelbild

Mit den neuen DynaCrashern geht Schlagwerk einen eigenen Weg, denn im Gegensatz zu anderen Crashern sind diese nicht aus Metall, sondern aus Holz gefertigt. Es gibt zwei Versionen – mit und ohne M in der Bezeichnung. Das M steht für „Mountable“ und bietet eine Halteklammer zur Befestigung an einem Metall-Rod. Die Version ohne M wird mit der bewährten Klett-/Flauschband-Methode an einem Cajon befestigt.

Bonedo YouTube
  • Ludwig | Universal Walnut Beech Mahogany Cherry | Wood Snares | Comparison (no talking)
  • Millenium | Rookie E-Drum Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | Aja Cymbals | Sound Demo (no talking)