Anzeige

Rane DJ meldet sich mit dem Seventy-Two Mixer und Twelve-Controller zurück

Seventy-Two Battlemixer

Mit hochqualitativen Komponenten im amtlichen Stahlgehäuse tritt der 72er ins Rampenlicht. Er wurde in Zusammenarbeit mit weltweit anerkannten DJs und deren Crews entwickelt und hat einige Innovative Features unter und auf der Haube.

Rane Seventy-Two und Twelve (Bild: Rane DJ)
Rane Seventy-Two und Twelve (Bild: Rane DJ)

Zwei USB-Anschlüsse sorgen für nahtlose DJ-Handover. Das integrierte 4,3 Zoll Farbdisplay mit Touchscreen stellt Wellenformen und Cuepoints aus Serato DJ dar und ermöglicht die Steuerung der zwei internen „Flex FX“-Einheiten sowie der Serato DJ Effekte. Außerdem verbaut der Hersteller 8 RGB Performance-Pads im Akai MPC-Style pro Kanal/Deck, mit denen sich bekannte Features wie Hotcues, Loops, Rolls, Slicer und Pitch Play bedienen lassen, aber es sind auch neue Modi dabei wie Pad- und Fader-FX oder Transport.
Ebenso an Bord: Transformer-Hebell, Kanalfilter, Ducking und Echo-FX für den Mikrofonweg, Lautstärkeregelung und Kombifilter für den Samplerkanal, zwei Effektsektionen und Navigationselemente zum Browsen der Musikbibliothek.
Taufrisch ist der „Mag Three Fader“, ein kontaktloser, langlebiger und zuverlässiger Flachbahnregler mit einstellbarem Widerstand, der einem das perfekte taktile Gefühl und viel Präzision an die Hand geben möchte. Potis für die Fadercurve (auch für die beiden Mag Three Linefader) und der Reverse-Switch finden sich an der Vorderseite ein, wo auch noch die Mikrofonregler, ein Fußschalteranschluss und die beiden Kopfhörerausgänge untergebracht sind.
Hinten tummeln sich zwei XLR-Combo-Inputs für Mike und Line, je zwei Cinch-Paare für Turntables und CDJs und die Session-I/Os, ebenfalls im Cinch-Format ausgeführt. Für die Beschallungsanlage ist XLR (Master) und Klinke (Booth) vorgesehen.
Bleiben noch die beiden USB-Buchsen Typ-B für den Rechner und zwei weitere vom Typ-A, die die Bezeichnung „Turntable 1“ und „Turntable 2“ aufweisen, was uns zur nächsten Neuvorstellung, dem Rane Twelve führt.

Highlights des Rane Seventy-Two

  • professioneller Zweikanal-Battlemixer mit erweiterten Serato DJ Funktionen
  • solide Stahlkonstruktion für dauerhaften Mobil- und Bühneneinsatz
  • drei konfigurierbare verschleißfreie „Mag Three Fader“
  • 4,3-Zoll-Touchscreen für Wellenformanzeige, Effektsteuerung, Songauswahl und Nutzeranpassungen
  • zwei Flex-FX-Einheiten
  • Serato DJ Effektsteuerung plus interne Flex-Effekte pro Kanal
  • zwei USB-Anschlüsse für DJ-Wechsel
  • 16 Performance-Pads mit RGB-Hintergrundbeleuchtung
  • zwei Neutrik XLR-/Klinke-Mikrofoneingänge
  • Phono/Line-Eingänge für jedes Deck
  • Session Ein/Ausgänge zum Durchschleifen
  • symmetrische XLR/Klinke-Ausgänge (Master/Booth)
  • zuweisbare USB-Anschlüsse für Rane Twelve Battle Controller
  • inklusive Serato DJ DVS Lizenz und Serato DJ Performance-Vinyls
Fotostrecke: 3 Bilder Rane Seventy-Two Draufsicht
Fotostrecke

Twelve Battle Controller

Der „Twelve“ ist DJ-Controller für Serato im Turntable Look & Feel und amtlichen Metallgehäuse. Er setzt auf ein leistungsfähiges 5,0 kgf/cm High-Torque motorisiertes Controller-System mit einstellbarem Drehmoment, mit dem sich Scratch- und Mix-Aktionen der Softwaredecks ohne Nadelsprünge und hüpfende Tonarme ausführen lassen.

Auf dem 12-Zoll-Plattenteller im Technics-Look liegt eine Echtvinyl für authentisches Scratch-Feeling auf, DJs können sogar ihre bevorzugte Slipmat verwenden. Der Teller spielt mit 33 1/3 oder 45 rpm ab, es gibt einen Start-Stopp-Button und Motor-Off-Schalter. Twelve weist laut Hersteller „alle Charakteristiken und die Einfachheit eines “traditionellen” direktangetriebenen Plattenspielers“ auf, nur eben ohne einen Tonarm und Tonabnehmer.“ Stattdessen verbaut der Hersteller einen Multifunktions-Touchstrip zur Titelsuche und für die Platzierung von 8 Hotcues.

Der Pitchfader lässt sich auf +/-8, 16 oder 50 Prozent umschalten. Neben der Null-LED visualisieren zwei Pick-Up-LEDs den abzuholenden Faderwert nach einem Deckwechsel. Dieser kann direkt über vier Tasten mit der Bezeichnung Deck 1, Deck 2, Deck 3 und Deck 4 eingeleitet werden.

Wo kein Nadelsystem angebracht werden kann, bedarf es auch keiner Cinch-Outputs und so hat die Rückseite neben Power-Buchse und -Button lediglich einen Umschalter für die Antriebskraft und eine USB-Buchse zu bieten. Damit lässt sich der Twelve direkt an den Seventy-Two oder Mac/PC anschließen.

Highlights Rane Twelve

  • professioneller Single-Deck Controller für Serato DJ
  • motorisiertes 12-Zoll Vinyl-Platter zur Steuerung der Wiedergabe
  • traditionelles Plattenspieler-Layout
  • Strip Search mit 8 Hotcue-Triggerpunkten
  • 5,0 kgf/cm High-Torque Motor mit einstellbarem Drehmoment
  • Umschaltung für 4 Decks
  • präziser Plattenteller mit 3600 Ticks
  • MIDI-Interface über USB zum Anschluss an Seventy-Two oder Mac/PC
  • 33 1/3 oder 45 Umdrehungen pro Minute
  • Pitchfader mit einstellbarer Pitch-Range: ±8, ±16 & ±50%
  • traditioneller Motor-Aus-Schalter für klassischen Turntable-Effekt
  • offizielles Serato DJ Zubehör

Fotostrecke: 2 Bilder Rane Twelve Draufsicht
Fotostrecke

Beide Geräte sollen im vierten Quartal 2017 in den Handel kommen. Für den Rane Twelve werden 951,99 € UVP aufgerufen, der Rane Seventy Two soll 2.260,99 € UVP kosten. Rane stellt die neuen Produkte auf der DJ Expo in Atlantic City / Standnummer #115 vom 14. bis 17. August 2017 aus.

Herstellerlink Rane DJ

Hot or Not
?
Rane Seventy-Two und Twelve (Bild: Rane DJ)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Profilbild von harkonne

harkonne sagt:

#1 - 16.08.2017 um 04:15 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Bin gespannt, ob sich das Controller-Konzept durchsetzt.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Pioneer DJM-S11 versus RANE Seventy-Two MKII im Vergleich

DJ / Feature

Fast zeitgleich fuhren die beiden neuen Flaggschiffe Rane Seventy-Two MKII und Pioneer DJ DJM-S11 auf dem Battle-Mixer-Markt ein, um gleichermaßen auf die Turntablisten der Welt abzuzielen. Welcher Mixer in welcher Disziplin ins Schwarze trifft, verrät euch dieser Direktvergleich.

Pioneer DJM-S11 versus RANE Seventy-Two MKII im Vergleich Artikelbild

Bevor ich den Battle der Battlemixer zwischen dem Pioneer DJM-S11 und Rane Seventy-Two MKII ausrufe und euch meinen persönlichen Eindruck in diesem Vergleich schildere, hier zunächst ein kurzer Rückblick in der Rivalität zwischen Rane und Pioneer DJ.

Limitierter RANE SEVENTY A-TRAK SIGNATURE EDITION Battlemixer vorgestellt

DJ / News

RANE und A-Trak haben sich zusammengetan, um den RANE Seventy in einer speziellen Signature Edition nach A-Trak Gusto zu gestalten. Was dabei herausgekommen ist? Lest selbst.

Limitierter RANE SEVENTY A-TRAK SIGNATURE EDITION Battlemixer vorgestellt Artikelbild

Der RANE Seventy Battlemixer ist nun in einer limitierten A-Trak Signature Edition erhältlich. Dabei spielte der DJ und Producer laut Hersteller RANE in der Entwicklung eine zentrale Rolle: “Die Funktionen, der einzigartige Sound und der besondere Look wurden von ihm selbst ausgewählt und repräsentieren aus seiner Sicht den ultimativen Mixer für die Zukunft der Turntable-Performance.“

RANE Seventy A-Trak Signature Edition Battlemixer Test

DJ / Test

RANE bringt eine limitierte A-Trak Signature Edition des Seventy Battlemixers in den Handel: Frischer Look, andere Tonkurve, erweitertes Low-End, Fader-FX und Oszillatoren haben Einzug gehalten. Der coolere Seventy?

RANE Seventy A-Trak Signature Edition Battlemixer Test Artikelbild

Der US-amerikanische Hersteller RANEund A-Trak haben sich zusammengetan und den Rane Seventy Battlemixer redesignt: RANE Seventy A-Trak Signature Edition basiert auf dem Modell aus April 2020 und bringt einige funktionale Updates sowie ein frisches Design mit. Bei der Entwicklung spielte der ehemalige DMC Champion eine zentrale Rolle – das Ziel: nicht weniger, als den ultimativen Mixer für die Zukunft der Turntable-Performance zu gestalten.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)