Anzeige

NAMM 2021: Rane One DJ-Controller für Serato bringt motorisierte Plattenteller

Mit dem Rane One erblickt ein neuer DJ-Controller das Licht der Welt. Ausgerüstet mit motorisierten Plattentellern möchte der All-in-One Turntable-Controller RANE-typische Flaggschiff-Performance an den Tag legen, wie man sie in ähnlicher Form von den Top-Produkten des Herstellers, zum Beispiel dem Rane Twelve MK2 (hier im Test) und dem Rane Seventy-Two (Test hier) kennt.  Allerdings im mobilen Format und deutlich günstiger als die Flaggschiff-Kombi.

(Bild: Rane)
(Bild: Rane)


Der One soll für 1799,99 Euro (UVP Deutschland) über die (virtuelle) Ladentheke gehen und im Gegenzug bekommt ihr einen Dual-Deck Controller mit doppelter USB-Schnittstelle, motorisierten 7,2-Zoll-Plattentellern mit regelbarem Antrieb, zahlreichen Live-Remix und Performance-Tools und nicht zu vergessen Ranes neusten, einstellbaren MAG Four Fadern, um nur einige Key-Features zu nennen.

Anschlüsse, Mixer und Decks

An der Rückseite lassen sich Plattenspieler und CD-Player anschließen, ebenso ist ein Aux-Input vorhanden. Dazu gesellen sich zwei XLR-Klinke-Mikrofonanschlüsse, zwei USB-Ports für Notebooks, der Hi/Low-Torque-Switch, ein Kensington Lock und duale XLR-Master und Booth-Ausgänge für professionelle PA-Anlagen (zum Kaufberater) und Speaker. Für den „Heimeinsatz“ sind zudem Master-Cinch-Outputs verbaut. An der Vorderseite finden sich die obligatorischen Kopfhöreranschlüsse in Standard- und Miniklinke ein, dazu Cue-Mix- und Pegel-Potis sowie eine Split-Cue-Schaltung. Hier sind auch gut zugänglich die Contour-Pots für die Cross- und Linefader nebst Umkehrschalter und das Mikrofonregelwerk mit Pegelsteller, HiQ und LowQ positioniert.
Die Decks des Controllers wirken wie eine Symbiose aus Twelve- und MCX-Controller, bieten also neben den 7,2-Zoll-Plattentellern mit Start/Stopp-Taste, dem Vertikal-Pitchfader und Search-Strip  auch Performance-Pads und eine Loop-Sektion.
Der Mischer hingegen erinnert an die Rane Sixty/Seventy Serie und kommt mit Dreiband-EQs, Filtern und fetten Transformer-Hebeln zur Effektsteuerung  – in Begleitung von 6 FX Buttons nebst zugehörigem Regelwerk. Man muss sich also nicht lang eingewöhnen, was das grundsätzliche Bedienlayout angeht. Wobei sich mir die Frage aufdrängt, ob der Twelve in einem nächsten Generationsupdate auch mit Pads unter dem Teller bestückt werden wird, oder ob es bei dem bewährten Layout bleibt.
Ansonsten darf man wohl resümieren, dass dies konzeptionell einem Turntablism-Controller für mobile Einsatzzwecke wohl noch ein Stück näher kommt als der NS7 MK3, den wir 2015 getestet haben. Die amtlichen 11 kg Lebendgewicht dürfte man im Zuge der „built like a tank“ Philosophie RANEs und des Turntablism-Anspruchs wohl gern sehen.

Preis und Verfügbarkeit

RANE One soll noch im ersten Quartal 2021 verfügbar sein. Die UVP (DE) beträgt 1799,99 Euro.

Fotostrecke: 2 Bilder (Bild: Rane)
Fotostrecke

Key-Features RANE One DJ-CONTROLLER

  • 7,2-Zoll motorbetriebener Plattenteller mit Quick-Release-Acryl-Disks
  • bewährte RANE-Qualität und -Haptik
  • Zugriff auf Software-FX mit 2 Metall-FX-Paddles
  • MAG FOUR Crossfader
  • Hoch-/Tiefpassfilter und 3-Band-EQ
  • dedizierte Loop-Regler
  • unabhängige Multi-Mode Performance-Pads inklusive Serato
  • Scratch-Bänke
  • Turntable-Style Start/Stop
  • XLR-Main & Booth-Ausgänge
  • 2x Line/Phono-Eingänge
  • 2x TRS/XLR-Mikrofoneingänge
  • 2x USB-Computeranschlüsse
  • Serato DJ Pro im Lieferumfang enthalten 

Weitere Infos

Hersteller-Website Rane

Das könnte dich auch interessieren

Kaufberater: Die besten Add-on-Controller für DJs Testmarathon Tonabnehmer-Systeme Kaufberatung Schallplatten digitalisieren Plattenregale: Möbel für die Vinyl-Sammlung im Vergleich Die Stones in Beton: nicht als Figuren, sondern als Schallplatte Vinyl ist nicht alles: Die verrücktesten Schallplatten der Welt 10 nützliche Tools für Vinyl-DJs Testmarathon Phono-Vorverstärker 8 Goldene Regeln für die Aufbewahrung und Pflege der Vinyl-Schallplattensammlung Der Plattenspieler: Alles, was man über Turntables wissen muss! Vinylpflege: Schallplatten richtig reinigen

Hot or Not
?
(Bild: Rane)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Pioneer DJ bringt neuen Einsteiger Battle-Style DJ Controller REV1 für Serato DJ Lite

DJ / News

Der neue DDJ-REV1 Controller für Serato DJ Lite macht es mit seinem individuell designten Layout leicht, viel Spaß zu haben und wie Profi-Battle-DJs aufzulegen.

Pioneer DJ bringt neuen Einsteiger Battle-Style DJ Controller REV1 für Serato DJ Lite Artikelbild

Pioneer schickt einen neuen Einsteiger-Controller ins Rennen um die Gunst der Battle-DJs. Die Rede ist vom DDJ-REV1, konzipiert für Serato DJ Lite. Die DDJ-REV-Serie ist eine neue Reihe von DJ-Controllern mit einem Aufbau, der ein professionelles DJM-S-Mixer + PLX-Plattenspieler-Setup emuliert, einschließlich spezieller Funktionen für Open-Format- und Scratch-DJs. Zum ersten Mal bei einem Pioneer DJ-Controller wurden die Tempo-Slider an den oberen Rand der Deck-Sektionen verlegt und horizontal gedreht, so wie bei PLX-Plattenspielern in einer Battle-Konfiguration. Die Performance-Pads befinden sich zusammen mit den Lever FX-Paddles in der Mixer-Sektion, genau dort, wo sie auch bei den Mixern der DJM-S-Serie zu finden sind. Das ermöglicht laut Pioneer energische Sound-Veränderungen während der Performance. Das REV1 Model kommt für 299 Euro UVP in den Handel. Schauen wir uns den Controller etwas detaillierter an ...

Die besten DJ-Controller für Serato DJ Pro und Lite

DJ / Feature

Serato DJ hat eine lange Reise hinter sich. Einige der besten Controller-Lösungen für Serato DJ Pro und Lite stellen wir euch in diesem Artikel vor.

Die besten DJ-Controller für Serato DJ Pro und Lite Artikelbild

Die besten DJ-Controller für Serato DJ Pro und Lite: Serato DJ, das mittlerweile zu den beliebtesten DJ- und DVS-Programm der DJ-Szene zählt, hat eine lange Reise hinter sich: vom Release des Urvaters Serato Scratch Live bis hin zur heutigen Serato DJ Pro- und Lite-Edition. Einiges hat sich seitdem getan: Auflegen mit vier Decks, Controller-Support der wichtigsten Hersteller für DJ-Gear, nachkaufbare Effekterweiterungen, Videomixing und die stetige Verbesserung der „Serato-Königsdisziplin“: Digitales Vinyl System.

Serato 2.5 bringt den lang erwarteten Apple M1 und Big Sur Support und neue Features

DJ / News

Das Warten hat ein Ende. Serato DJ Pro läuft jetzt auch auf Apple M1 und Big Sur. Es gibt auch noch weitere Neuigkeiten zu vermelden...

Serato 2.5 bringt den lang erwarteten Apple M1 und Big Sur Support und neue Features Artikelbild

Gute Nachrichten für Serato DJ User: Knapp 6 Monate nach der Vorstellung des neuen Apple Betriebssystems Big Sur und dem Apple M1 Chip, der sowohl im neuen MacBook und MacBook Pro wie auch dem Mac Min zum Einsatz kommt, kündigt Serato mit Version 2.5 Unterstützung für die neue Plattform an. Damit dürfte dem Auflegen mit aktueller Apple Hardware und der beliebten DJ-Software aus Neuseeland nun nichts mehr im Weg stehen. 

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)