Anzeige

Pearl Free Floating Maple Snare Test

Fazit

Die Pearl Free Floating Maple Snaredrum ist als moderner Klassiker weiterhin eine schöne Alternative im Holztrommel-Segment, wenn auch nicht der ganz große Wurf. Sie punktet vor allem durch ihre makellose Verarbeitung und die Leichtgängigkeit aller Bauteile. An der etwas schlicht wirkenden Optik werden sich wohl die Geister scheiden. Auch klanglich ist sie beileibe nicht so ein „Allrounder“ wie die beiden zuvor getesteten Free Floater aus Messing und Bronze. Stattdessen hat sie ein paar Sounds im Gepäck, die sehr überzeugend klingen, und das macht sie vor allem für alle Trommler interessant, die nicht in extrem tiefen oder sehr hohen Stimmungen unterwegs sind oder aber für solche Klänge aus einem Fundus anderer Snaredrums auswählen können. Checkt sie am besten in einem individuellen Spieltest aus. 

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • sehr gute Verarbeitung aller Bauteile
  • überzeugende Klänge vor allem in mittleren Stimmungen
  • gute Ansprache in sehr leisen Dynamikstufen
Contra
  • metallischer Klang in hohen Lagen
  • wenig Bauch in tiefen Stimmungen
Artikelbild
Pearl Free Floating Maple Snare Test
Für 647,00€ bei
Sehr gut verarbeitet und stark in mittleren Stimmungen - die Pearl Free Floating Maple Snare
Sehr gut verarbeitet und stark in mittleren Stimmungen – die Pearl Free Floating Maple Snare
Technische Spezifikationen
  • Bezeichnung: Pearl FTMM 1450
  • Größe: 14×5 Zoll
  • Kessel: 7 Millimeter Ahorn / 6-lagig
  • Spannreifen: Pearl MasterCast Hoops
  • Böckchen: FT-50 – 10 Stück
  • Abhebung: SR 160F
  • Stimmschrauben: SST-5042 – 20 Stück aus Edelstahl
  • Teppich: SN 14-20I – 20 Stahlspiralen
  • Felle: Remo Ambassador Coated, Ambassador Snare Side
  • Finish: Ahorn / matt lackiert
  • Hardware: verchromt
  • Zubehör: Stimmschlüssel
  • Herkunftsland: Taiwan
  • Preis: Euro 535,00(UVP)
Hot or Not
?
Sehr gut verarbeitet und stark in mittleren Stimmungen - die Pearl Free Floating Maple Snare

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christoph Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Pearl 13x3 Piccolo Brass und Maple, 12x7, 10x6 Maple Effect Snaredrums Test
Drums / Test

Bei unseren heutigen Testobjekten, den Pearl 13x3 Brass und Maple Piccolo Snaredrums, sowie den 12x7 und 10x6 Maple Snares aus der Effects Serie, handelt es sich um Klassiker im Pearl-Programm. Zeit für einen Check.

Pearl 13x3 Piccolo Brass und Maple, 12x7, 10x6 Maple Effect Snaredrums Test Artikelbild

Es gibt Instrumente, die sind weder brandneu noch richtig „retro“, Legendenstatus besitzen sie auch noch nicht und trotzdem begegnet man ihnen immer wieder. In diese Kategorie lassen sich unsere heutigen Testobjekte einordnen. Es handelt sich um die beiden Pearl 13x3 Piccolo Snaredrums in Ahorn und Messing, ein sogenanntes „Soprano“ Modell mit 12x7 Zoll Ahornkessel sowie um die kompakte 10x6er „Popcorn“-Snare, ebenfalls mit Ahornkessel. Alle vier Teile gibt es schon eine gefühlte Ewigkeit, kleine Updates halten sie optisch und technisch frisch, sonst ändert sich wenig. 

Tama S.L.P. G-Maple 14“ x 7“ Limited Edition Snare Test
Test

Zwei Neuzugänge im Tama Sound Lab Project Snaredrum Sortiment gibt es zu verzeichnen. Einer davon hört auf den Namen S.L.P. G-Maple 14“ x 7“ Limited Edition und hat sich bei uns zum Test eingefunden.

Tama S.L.P. G-Maple 14“ x 7“ Limited Edition Snare Test Artikelbild

Keine Frage, Tama's Sound Lab Project (S.L.P.) gehört zu den erfolgreichsten Angeboten in der trommlerischen Mittelklasse. Zu einem erstaunlich humanen Kurs präsentiert der japanische Hersteller hier teils ausgefallene Materialien und Kesselgrößen. Zum Konzept gehört auch die ständige Erweiterung der Palette, darunter viele limitierte Modelle, die es nur für einen begrenzten Zeitraum gibt. Unsere heutige Testsnare ist so ein Modell.  Es handelt sich um die S.L.P. G-Maple 14“ x 7“ Limited Edition Snaredrum, die sich nicht nur durch ausgewachsene Dimensionen auszeichnet, sondern auch durch einen extra starken Ahornkessel. Der entscheidende Hinweis darauf ist das G im Namen, welches Anfang der 2000er erstmals bei der Starclassic-Serie auftauchte, um später dann bei ausgewählten S.L.P.-Modellen Verwendung zu finden. 

Pearl Masters Maple Complete ltd. 5pc Schlagzeug Test 
Test

Mit dem Pearl Masters Maple Complete &ndash; in unserem Test als F&uuml;nfteiler mit Sonderlackierung und etwas k&uuml;rzerer Bassdrum &ndash; bekommt man ein gut gemachtes und dynamisch klingendes Allround-Schlagzeug auf professionellem Niveau. Die sechslagigen Ahornkessel decken einen weiten Frequenzbereich ab, alle Trommeln lassen sich leicht stimmen und mit der Auswahl an gleich vier Toms kann man &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/pearl-free-floating-maple-snare-test/">Continued</a>

Pearl Masters Maple Complete ltd. 5pc Schlagzeug Test  Artikelbild

Mit dem heute im Test vorstelligen Masters Maple Complete möchte Pearl ein solides „Arbeiter“-Profischlagzeug mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis kombinieren. Oberhalb des Maple Complete rangieren noch die beiden Masters-Linien Maple Reserve und Maple Gum. Beide unterscheiden sich nicht nur bezüglich der Kesselkonstruktion – auch in Details der Hardware haben sie für den Aufpreis etwas mehr zu bieten.

Bonedo YouTube
  • Millenium | Rookie E-Drum Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | Aja Cymbals | Sound Demo (no talking)
  • Pearl | Jupiter COB | Vintage Brass Snares (no talking)