Anzeige
ANZEIGE

Pearl Chad Smith Signature Snare Test

Praxis

Zuerst vielleicht folgende wichtige Information, die alle “Schmiede” und Freunde des gepflegten Rimshots gerne hören werden: Die Pearl ist angenehm stimmstabil. Darüber wird sich auch ihr “Vater” Chad Smith freuen, denn für Anthony Kiedis, den Sänger der Chili Peppers, gilt diese Eigenschaft bekanntlich nur recht eingeschränkt. Außerdem verhält sie sich zu jeder Zeit straight und verlässlich – auch das nicht unbedingt…ach lassen wir das!

Pearl_Chad_Smith_2

Das macht sich natürlich auch klanglich bemerkbar, denn man erhält in eigentlich allen Stimmungen ein ausgewogenes Klangbild. Man muss sie schon mutwillig verstimmen oder am Stimmschlüssel ein absolutes Greenhorn sein, um sie unangenehm singen zu lassen. Was sich in mittleren Stimmungen als typischer, fetter Rocksound präsentiert, wird in tiefen Lagen zunehmend breiter und patschiger. Das Instrument klingt definitiv nach Stahl, rau und dreckig, aber nie blechern oder gar scharf-aggressiv. Will man sich dem Sound mit negativer Attitüde nähern, könnte man ihm eine gewisse Einfalls- und Charakterlosigkeit unterstellen, denn mit ausgeprägtem Ping, komplexen Obertönen oder sonstigen Auffälligkeiten kann die Chad Smith Snare nicht dienen – muss sie aber auch nicht. Sie ist eine einfache, solide Stahltrommel, die einen ebenso einfachen und soliden Stahltrommel-Sound liefert. Dies macht sie allerdings auch in vielen Musikrichtungen einsetzbar.

Audio Samples
0:00
Hohe Stimmung Mittlere Stimmung Tiefe Stimmung Dynamisch Ohne Snare Sidestick

Bei der Arbeit mit diesem Instrument hatte ich nie das Gefühl, dass mich etwas nervt. Andersherum wird den Besitzer dieser Snare aber auch kaum jemand fragen, wie er denn diesen abgefahrenen Sound hinbekommen hat (außer, man bedient sich durchgeknallter Recording-Tricks). Das Instrument liefert einen Standard, aber einen wirklich “gehobenen”! In hohen Stimmungen werden diese Zusammenhänge deutlicher. Ungedämpft macht es schlicht “Pöng”. Keine übertriebene Crispness, keine aufwendig texturierten Obertöne, keine Besonderheiten – nur eine einfache, gute Stahlsnare. Dementsprechend ist sie nicht so wahnsinnig filigran wie manch anderes Instrument. Das verdeutlicht sie im Audiofile “Dyna”.

Ich habe schon weitaus besser ansprechende Teppiche einstellen dürfen als bei der Pearl, aber es ist noch alles im grasgrünen Bereich. Außerdem dürften Jazzer mit so einem Instrument alleine aufgrund des Namens schon nicht spielen. Der Stimmumfang der CS 1450 ist ordentlich, brettharte Felle und tiefe Schlabberstimmungen sind bis zu einem gewissen Grad nutzbar. Für die Audiofiles wurden nicht die absoluten Extreme gewählt, die Resultate sind aber dennoch ordentlich.

Wenn ihr eine gut verarbeitete Snare sucht, die dem Sound eurer Band(s) nicht unvermeidlich ihren Klangstempel aufzudrücken versucht, dem Live- oder Studio-Engineer stattdessen einen einfach zu handhabenden Sound liefert, gleichzeitig aber auf eurem Kontoauszug keine fiesen Fleischwunden hinterlässt: Die Chad Smith wäre da ein Kandidat! Wer allerdings glaubt, mit dem Kauf einer solchen Snare in seiner Coverband “The Hot Rod Cheddar Hippies” ohne viel Zutun den RHCP-Sound ins Mikrofon treiben zu können, der wird enttäuscht werden. Die Snare ist klasse, aber beileibe kein “Chad-Smith-in-a-box”. Ein Snare-Sound ist bekanntlich mehr als nur eine Trommel, denn neben Fellen, Stimmung und Dämpfung haben noch Mikrofonauswahl und -positionierung, Preamps, EQs, Kompressoren und dergleichen einen entscheidenden Einfluss auf den Sound. Ach ja: Und die Spielweise natürlich… Wenn ein bekannter Trommler seinen Namen für eine Snare hergibt, hat er in erster Linie einer Snare seinen Namen gegeben. Ob dieses Instrument etwas mit ihm oder seinem Sound zu tun hat, steht auf einem anderen Blatt –  genauso, wie die Frage, ob er eine dieser Serien-Snares auch wirklich regelmäßig spielt. Dennoch können bei dieser Vorgehensweise wirklich ordentliche Arbeitsgeräte entstehen, wie dieses Beispiel verdeutlicht.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Pearl Joey Jordison 13“ x 6,5“ Signature Snare Test
Drums / Test

Was ist schwarz und knallt gut? Ganz klar die JJ1365 Snare von Pearl. Was das Signature-Modell des ehemaligen Slipknot-Drummers sonst noch zu bieten hat, lest ihr hier.

Pearl Joey Jordison 13“ x 6,5“ Signature Snare Test Artikelbild

Heute haben wir einen echten Klassiker im Test: die JJ1365 von Pearl. Kaum ein Modell mit dem Kesseldurchmesser von 13 Zoll hat für so viel Furore in der Drummerwelt gesorgt. Der Namensgeber und ehemalige Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordison ist leider im Sommer 2021 verstorben. Sein Signature-Modell, das im Jahr 2005 erstmalig auf den Markt kam, erfreut sich bis heute großer Beliebtheit. Joey bevorzugte einen hochgepitchten, knalligen Sound, für mehr Beinfreiheit bei der Doublebass-Arbeit war ihm das etwas kleinere 13-Zoll-Maß lieber. Das nötige Fundament sollte die Kesseltiefe von sechseinhalb Zoll liefern. 

Pearl Omar Hakim 13“ x 5“ Signature Snare Test
Test

Heute testen wir einen echten Klassiker: die Signature Snare von Omar Hakim, einem US-amerikanischen Jazz- und Fusiondrummer, der beispielsweise f&uuml;r Weather Report oder John Scofield die Trommelst&ouml;cke geschwungen hat. Internationale Bekanntheit erreichte er aber auch durch sein Mitwirken auf Pop-Produktionen f&uuml;r K&uuml;nstler wie Madonna, Dire Straits, David Bowie und Sting. Sein ureigener Spielstil zeichnet sich &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/pearl-chad-smith-signature-snare/">Continued</a>

Pearl Omar Hakim 13“ x 5“ Signature Snare Test Artikelbild

Heute testen wir einen echten Klassiker: die Signature Snare von Omar Hakim, einem US-amerikanischen Jazz- und Fusiondrummer, der beispielsweise für Weather Report oder John Scofield die Trommelstöcke geschwungen hat. Internationale Bekanntheit erreichte er aber auch durch sein Mitwirken auf Pop-Produktionen für Künstler wie Madonna, Dire Straits, David Bowie und Sting. Sein ureigener Spielstil zeichnet sich in meinen Augen dadurch aus, dass er virtuose Technik mit seiner einzigartigen Phrasierung und einem sehr elegant wirkenden Spielfluss kombiniert. Natürlich groovt er dabei durchgehend wie die Hölle.  

Pearl Matt Halpern 14“ x 6“ Signature Snare Test
Drums / Test

Unter den zahlreichen Pearl Drums Neuheiten für 2021 sticht die Matt Halpern Signature Snaredrum mit ihrem komplett schwarzen Look schon optisch heraus. Wie sie klingt, erfahrt ihr im Test.

Pearl Matt Halpern 14“ x 6“ Signature Snare Test Artikelbild

Die im Jahre 2005 gegründete Metalcore/Djent-Band Periphery gehört zu den erfolgreichsten Vertretern ihres Genres. Drummer Matt Halpern steuert nicht nur die druckvollen, technisch anspruchsvollen Grooves bei, er spielt auch bei der Produktion der Songs eine wichtige Rolle. Zusammen mit Bandkollege Nolly Getgood betreibt er außerdem eine Drumsample-Seite, auf der sich Produzentinnen seine Schlagzeugsounds und Grooves für ihre eigene Musik herunterladen können. Dass der Mann in der internationalen Drummergemeinde eine große Anhängerschaft hat, versteht sich also schon fast von selbst. Pearl, Matt's Schlagzeughersteller der Wahl, hat sich daher entschieden, seine erlesene Palette an Signature Snaredrums um ein Matt Halpern Modell zu ergänzen.   

Vic Firth Rute-X, Nate Smith Signature und NE-1 Sticks Test
Drums / Test

Nate Smiths und Mike Johnstons Signature Sticks und die brandneuen Rute-X Modelle sind die Protagonisten dieses Tests.

Vic Firth Rute-X, Nate Smith Signature und NE-1 Sticks Test Artikelbild

Mit zwei brandneuen Stockmodellen und einer vierköpfigen Familie neu entwickelter Ruten erweitert das amerikanische Drumstick-Urgestein Vic Firth seinen Stockkatalog. In Zusammenarbeit mit Groovezauberer Nate Smith und Lehrmeister Mike Johnston entstanden die Modelle SNS (Signature Series) und NE-1 (American Classic Series). Die Rute-X Modelle stellen ein ganz neues Design mit langem Holzschaft dar und sollen ein stickähnliches Spielgefühl mit Rutensound bescheren.

Bonedo YouTube
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)
  • Tama Starclassic Maple Snare / Preview
  • Tama | Star Reserve Ash Stave Snare | Sound Demo