Anzeige

NAMM 2021: Behringer BCR32 – Die Wiederauferstehung des Behringer BCR2000 Controllers

Behringer möchte seinen eigenen BCR2000 Controller neu aufleben lassen und bringt ihn in neuem Design und neuem Konzept unter der Bezeichnung BCR32 erneut in den Markt.

NAMM 2021: Behringer BCR32 (Quelle: Behringer
NAMM 2021: Behringer BCR32 (Quelle: Behringer


War das zu Zeiten des ursprünglichen BCR2000 noch nicht so, holt Behringer jetzt für den BCR32 den Entwickler der Zaquencer-Software für die die Fertigstellung des BCR32 Controllers mit ins Boot. Dieser soll mit 32 Reglern und integriertem Sequenzer für einen angedachten Preis von ca. 149 USD/€ in den Markt kommen. Der BCR2000 war seinerzeit ein sehr geschätzter Controller, dass selbst ein unabhängiger Entwicker (ZAQ Audio) eine alternative Firmware dafür veröffentlichte, die den BCR2000 zu einem leistungsstarken MIDI-Sequenzer machte (Zaquencer).

Fotostrecke: 2 Bilder Behringer BCR32 in der Schrägaufsicht. (Quelle: Behringer)
Fotostrecke

Somit wird der neue BCR32 komplett runderneuert und eben gleich mit der Sequenzer-Software von Christian Stöcklmeier (ZAQ Audio) zusammen veröffentlicht. Spannend ist, dass der Controller nicht nur über USB/MIDI verfügt, sondern auch vier CV- und Gate-Ausgänge sowie Sync In / Out bietet, um das Gerät beispielsweise mit analogem Equipment zu verbinden.

Der ursprüngliche Behringer BCR2000 mit Zaquencer
Der ursprüngliche Behringer BCR2000 mit Zaquencer
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:
  • USB / MIDI-Controller/Sequenzer mit 32 Mehrzweck-Encodern und polyphonen 32-Step/4-Track-Zaquencer
  • Universeller USB/MIDI-Controller zum Triggern von Audioclips, MIDI-Events oder anderen MIDI-Geräten
  • Zaquencer von ZAQ Audio 
  • Kompatibel mit gängigen DAWs oder anderer Musikproduktionssoftware
  • 32 Mehrzweck-Encoder zur benutzerdefinierten Zuweisung von Parametern
  • 4 virtuelle Gruppen und 8 Dual-Mode-Encoder mit Push-Funktion
  • 20 programmierbare Tasten, zuweisbar als Note On/Off, Steuerung und Programmwechsel, MMC und systemexklusive Daten
  • Alle Bedienfeldelemente manuell oder Lernmodus frei zuweisbar
  • 32-Step 4-Spur-Zaquencer mit mono-/polyphonen Drum- und Note-Tracks
  • Speicherung aller globalen Parameter und bis zu 192 Patterns mit jeweils 4 Spuren
  • 2 unabhängige MIDI-Regler pro Spur (Programmwechsel, Aftertouch, Pitch Bend, CCs)
  • 4 CV/Gate- und Sync-Anschlüsse zur Steuerung von Synthesizern, Drum Machines und anderen Geräten
  • 2 zuweisbare Fußschalteranschlüsse zur Freisprechsteuerung
  • Multifunktions-OLED-Display zur Steuerung aller Parameter
  • Mehrfarbige LED-Rückmeldung um den Status aller Steuerelemente anzuzeigen
  • 1 MIDI-Eingang und 2 MIDI-Ausgangsanschlüsse dienen als zusätzliche USB-zu-MIDI-Schnittstelle
  • MIDI-Eingang mit Merge-Funktion zur Kaskadierung mehrerer Steuergeräte
  • Kompaktes Design mit USB-Stromversorgung für ultimative Portabilität
  • Kompatibel mit Apple iPad über USB-Kameraadapter (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Klassenkonformes MIDI/USB-Protokoll für Plug-and-Play-Betrieb
Das alles klingt sehr spannend, zumal der BCR32 so ausgerüstet ein sehr interessantes Tool zu einem günstigen Preis werden wird.
Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Facebook-Seite des Herstellers.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
NAMM 2021: Behringer BCR32 (Quelle: Behringer

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: MIDI Innovation Awards 2021 - Abstimmung noch möglich!

Keyboard / News

NAMM 2021: Am Donnerstag, den 21. Januar in der Zeit von 21:00 - 23:00 Uhr kürt die NAMM mit den 'MIDI Innovation Awards 2021' kreative Köpfe, die mit ihren Konzepten beeindrucken konnten.

NAMM 2021: MIDI Innovation Awards 2021 - Abstimmung noch möglich! Artikelbild

Music Hackspace, die MIDI Association und die NAMM haben nun die Teilnahme an den ersten MIDI Innovation Awards abgeschlossen. Der schwierige Prozess der Auswahl von zehn Finalisten aus 78 erstaunlichen Einsendungen - einschließlich Hardware, Software und sogar Installationen auf MIDI-Basis - ist nun abgeschlossen. Die Endrunde wird am 21. Januar 2021 von 21 bis 23 Uhr unserer Zeit während der NAMM-Woche „Believe in Music“ live übertragen. Während der Zeremonie werden die Finalisten ihre Erfindungen der All-Star-Jury vorstellen, die sich aus Dr. Kate Stone, Craig Anderton, John Kao, Helen Leigh, Yuri Suzuki und Shawn Wasabi zusammensetzt. Die Veranstaltung wird auch exklusive Auftritte der Künstler SK Shlomo, Tim Exile, Shawn Wasabi, Dan Tepfer und besonderer Gäste beinhalten. Während der Preisverleihung wird der Gewinner der Abstimmung bekannt gegeben. Die drei besten Einsendungen gewinnen Preise im Wert von über 20.000 US-Dollar. Laut Veranstaltungskoordinator Jean-Baptiste Thiebaut von Music Hackspace ist die Jury von der Kreativität, Fantasie und Innovation der Beiträge überrascht - und sie glaubt, dass die Livestream-Zuschauer genauso überrascht und begeistert sein werden. Entdeckt eure Finalisten und gebt eure Stimme ab!

NAMM 2021: Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie Limited Edition - Klones zweier seltener ARP 2000

Keyboard / News

NAMM 2021: Behringer stellt zwei neue ARP 2600-Clones vor, den Blue Marvin und den Grey Meanie, zwei limitierte Editionen mit zusätzlichen Funktionen.

NAMM 2021: Behringer 2600 Blue Marvin und Gray Meanie Limited Edition - Klones zweier seltener ARP 2000 Artikelbild

Einen Tag nach der Enthüllung des großen Korg ARP 2600 M kündigt Behringer heute noch schnell gleich zwei neue 2600 Synthesizer vor. Die legendären Blue Marvin und den Grey Meanie aus den ARP 2600 Anfangszeiten, die heute im Original sehr rar sind. Beide Nachbauten basieren auf den Repliken der jeweiligen Schaltkreise bieten jedoch ein paar neue Funktionen: So sind beide Nachbauten mit sorgfältig ausgewählten hochwertigen Komponenten für eine verbesserte Leistung aufgebaut, mit einem mechanischen Federhall und einfarbigen Fader-LEDs

NAMM 2021: Korg miniKORG 700FS - Korg bringt den Klassiker mit Traveler-Filter in die Gegenwart

Keyboard / News

NAMM 2021: Korg portiert mit dem MiniKorg 700FS einen analogen Klassiker aus den 1970er Jahren in die Gegenwart, den Korg MiniKorg 700S.

NAMM 2021: Korg miniKORG 700FS - Korg bringt den Klassiker mit Traveler-Filter in die Gegenwart Artikelbild

Korg portiert einen analogen Klassiker aus den 1970er Jahren in die Gegenwart. Der Korg MiniKorg 700FS ist die Reinkarnation des berühmten MiniKorg 700S, der für seinen einzigartigen Sound bekannt ist. Der MiniKorg 700S war der Nachfolger des MiniKorg 700 - des ersten Korg-Synthesizers überhaupt, der durch seinen besonderen "Traveler"-Sound Anfang dder 1970er Jahre berühmt wurde. Für die Reinkarnation des Klassikers verwendet Korg echte Analogtechnik, die auf den Schaltungen des Originals beruhen. Als der MiniKorg 700 ursprünglich auf den Markt kam, waren die elektronischen Komponenten größer, was seine Funktionalität aufgrund des geringen Innenraums einschränkte. Durch technologische Änderungen und mehr Platz, hat Korg dem modernen 700S einen Federhall-Effekt sowie einen Joystickfür Pitch Bend und Modulation spendiert, was es früher in der Originalausgabe nicht gab. Die neue Version bietet außerdem Aftertouch sowie wichtige Funktionen wie einen Arpeggiator, einen USB-Anschluss, einen MIDI IN-Anschluss und eine CV/GATE IN-Buchse. Ergänzt wurde die Ausstattung um eine Speichertaste,

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)