Anzeige

Behringer Swing – Das Controller-Keyboard im Arturia Keystep Stil ist jetzt erhältlich

Unter der Bezeichnung ‘Swing’ stellte Behringer im letzten Jahr einen günstigen USB/MIDI Keyboard Controller vor, der konzeptionell und optisch dem Arturia Keystep Controller sehr ähnelt. Der günstige Controller ist jetzt erhältlich.

Behringer Swing USB/MIDI Keyboard Controller
Behringer Swing – USB/MIDI Keyboard Controller


Gab es seinerzeit noch große Diskussionen über Behringers Variante des Einstiegsmodells in eine Serie an neuen MIDI-Controllern/Sequenzern, so ist es heute darum recht still geworden. Wie auch immer, der kleine Controller, der dem Arturia Keystep Controller sehr ähnlich ist, ist auch preiswerter als das Modell französischer Fertigung und sicherlich schon jetzt ein praktisches Geschenk für die kommenden Weihnachtsfeiertage.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

  • 32 Tasten mit Anschlagdynamik und Aftertouch
  • 64 Step-Sequenzer (8-fach polyphon)
  • Arpeggiator mit 8 Noten gleichzeitig pro Step
  • Chord Play Modus (bis zu 16 Noten)
  • Pitch- und Modulation-Stripes
  • DAW Transport-Taster
  • CV/Sync Anschlüsse
  • Class-Compliant
  • Stromversorgung über USB
  • 3 CV Ausgänge Mod/Gate/Pitch: 3,5 mm Miniklinke
  • Sync Ein- und Ausgang: 3,5 mm Miniklinke
  • MIDI In- und Out
  • Sustainpedal Eingang: 6,3 mm Klinke
  • Micro USB
  • Abmessungen (B x H x T): 489 x 52 x 149 mm
  • Gewicht: 1,5 kg

Preis und Verfügbarkeit
Behringer Swing ist ab sofort zu einem Preis von 85 € erhältlich.
Behringer Swing auf thomann.de
Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

==========================================================================

Unsere letzte Mitteilung vom 22. November 2020

Behringer Swing – USB/MIDI Keyboard Controller mit 32 Tasten für kleines Geld

Behringer Swing - USB/MIDI Keyboard Controller
Behringer Swing – USB/MIDI Keyboard Controller

Behringer präsentiert mit “Swing” einen USB/MIDI Keyboard Controller im Stil des Arturia Keystep mit 32 Tasten mit Aftertouch, 64-Step-Sequencer, Arpeggiator und weiteren praktischen Features zu einem kleinen Preis.
Wie Behringer in seiner Video-Präsentation beschreibt, sei Swing der erste einer Serie neuer MIDI-Controllern/Sequenzern – alle mit coolen Funktionen und zu günstigen Preisen. 

Fotostrecke: 2 Bilder Behringer Swing in der Aufsicht (Foto: Behringer)
Fotostrecke

Die neuen Controller sollen so konzipiert sein, dass sie sich automatisch in Behringers zukünftige Music Tribe DAW integrieren lassen, die nächstes Jahr starten und kostenlos sein wird. Auch soll Swing nahtlos mit allen anderen DAW- oder MIDI-Geräten funktionieren und wird mit einer Control Tribe-App geliefert, die in der kommenden Woche heruntergeladen werden kann.
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • 32 Tasten mit Aftertouch
  • 64-Step Sequencer mit 8facher Polyphonie
  • Arpeggiator
  • Chord Mode: bis zu 16 Noten mit einer Taste
  • MIDI, CV/Gate, DIN Sync, und Sync I/O, Sustainpedal

Preis: Ca. 90 €
Verfügbarkeit: In Kürze
Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Behringer Swing - USB/MIDI Keyboard Controller

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Profilbild von Tobias Heart

Tobias Heart sagt:

#1 - 23.11.2020 um 18:15 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Man könnte auch erwähnen, dass das Teil ein Arturia Rip Off ist oder sich deshalb einfach mal die Meldung zu so einem Produkt sparen...

    Profilbild von WOK

    WOK sagt:

    #1.1 - 24.11.2020 um 13:59 Uhr

    Empfehlungen Icon 0

    Also ich brauche keinen persönlichen Zensor der entscheidet, über welche Produktneuigkeiten ich lesen darf....

    Antwort auf #1 von Tobias Heart

    Antworten Melden Empfehlen
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Die Arturia Step Black Edition kommt zurück – auch KeyStep 37 und KeyStep Pro!

Keyboard / News

Gute Nachrichten für alle Fans des Arturia KeyStep und BeatStep: Die schwarze Black Edition ist wieder erhältlich – diesmal auch mit KeyStep 37 und KeyStep Pro!

Die Arturia Step Black Edition kommt zurück – auch KeyStep 37 und KeyStep Pro! Artikelbild

Arturia bringt die Geräte der Step-Serie erneut in der beliebten Black Edition heraus. Und diesmal werden nicht nur die Modelle KeyStep, BeatStep und BeatStep Pro in Schwarz erhältlich sein, sondern auch die neuen KeyStep Pro und KeyStep 37. Wer die Geräte in Schwarz ergattern möchte, sollte sich jedoch beeilen: Erneut ist die Auflage limitiert.

Antwort auf die Antwort: Behringer antwortet auf Swing vs. Arturia und Axel Hartmann

Keyboard / News

Behringer zeigt ein neues kleines Controller-Keyboard mit Sequencer namens Swing. 32 Tasten mit Arpeggiator. Swing ähnelt dem Keystep sehr.

Antwort auf die Antwort: Behringer antwortet auf Swing vs. Arturia und Axel Hartmann Artikelbild

Behringer spricht in Bildern. Swing heißt es. Dieses Mal mit der Überschrift „Rock’n Roll or Jazz“ und dem Datum 22.11.2020. Zu sehen ist eine Tastatur und ein bis zwei Buchstaben in knalligem Gelb. Nach Lüften sieht das Gerät ziemlich genau so aus wie DAS Keyboard, was nahezu alle neben ihren Modulars stehen haben, nur mit einem anderen Namen.

Arturia KeyStep Pro Firmware V2.0 - Großes Update mit vielen Neuerungen

Keyboard / News

Arturia bringt mit dem großen Firmware-Update 2.0 viele Neuerungen in den USB/MIDI-Controller Keystep Pro.

Arturia KeyStep Pro Firmware V2.0 - Großes Update mit vielen Neuerungen Artikelbild

Arturia bringt mit dem großen Firmware-Update 2.0 viele Neuerungen in deren USB/MIDI-Controller Keystep Pro. Zu den Neuerungen zählen Funktionen wie Global Transpose, womit sich gleich mehrere Tracks in einem Rutsch transponieren lassen. Weitere Neuerungen finden sich im Arpeggiator des Keyboard-Controllers der nun auch um eine Swing-Funktion erweitert wurde und bei gestoppten Sequencer laufen kann. Schön ist, dass die Velocity in Arpeggios als bipolarer Versatz und nicht mehr als absoluter Wert ausgedrückt wird. Auch lassen sich Arpeggios und Chords jetzt auch im Sequencer aufzeichnen. Eine Step-Listen-Funktion bietet in Version 2.0 das Vorhören von Steps, indem man den Step-Taster gedrückt hält. Wird Shift gehalten hat man mittels Encoder Einfluss auf die Noten aller Steps. Mithilfe der Recall-Funktion setzt man ein Projekt auf den zuletzt gespeicherten Stand zurück. Weiterhin wird ein überarbeiteter Mono-Modus, eine verbesserte Copy/Paste-Funktion und der zweite MIDI-Ausgang des Keystep Pro lässt sich nun als MIDI-Thru verwenden. Preis und Verfügbarkeit Die Firmware 2.0 ist für Besitzer des Arturia Keystep Pro kostenlos.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)