Anzeige

Twisted Electrons MEGAfm – der YM2612 FM-Synthesizer mit Retro-Charme

Twisted Electrons MEGAfm ist ein FM-Synthesizer, der seine Sounds aus dem YM2612 FM Chip holt, der in den populären Megadrive/Genesis Spielkonsolen der 1980er Jahre verbaut wurde.

Twisted Electrons MEGAfm (Foto: Twisted electrons)
Twisted Electrons MEGAfm (Foto: Twisted electrons)

Der YM2612 FM Chip, bekannt aus den populären Megadrive/Genesis Spielkonsolen der 80er Jahre hat seine klanglichen Eigenheiten. Er bietet eine einzigartig körnige Textur und verfügt über eine breite Soundpalette die in dieser Form in der FM-Welt recht ungewöhnlich ist. Von zart gezupften „plucked strings“ bis hin zu böse verzerrten Basslines reicht das dabei immer charaktervolle Spektrum. Der in Frankreich von Hand gefertigte MEGAfm enthält zwei der legendären YM2612 Chips, somit stehen insgesamt zwölf FM-Stimmen zur Verfügung.
Hardware-FM-Synthesizer sind in der Regel berüchtigt für ihre reduzierten Bedienelemente und die komplexe Programmierung, mit winzigen LCD-Bildschirmen und nur wenigen Tasten zum Zurechtfinden in einer Vielzahl von Menüs. Hier bietet der MEGAfm ein völlig anderes Bild: 32 Fader, 14 Drehregler, 23 LEDs und 15 Taster sorgen für ausgesprochen taktiles FM-Spielgefühl. Zudem lassen sich alle Bedienelemente auch per LFO modulieren oder per MIDI als Steuerung für bereits vorhandene FM-Synthesizer nutzen.

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • 12 stimmige Polyphonie
  • Dual YM2612 FM-Chips (im Lieferumfang enthalten)
  • 8 Algorithmen
  • 4 Voicing-Modi (Poly12, Stereo / Wide6, spezieller CH3-Modus, 12 Voice unisono mit Detune / Fat-Regler)
  • Stereo oder Mono Ausgang (1 Chip pro Kanal oder beide Chips summiert)
  • 32 Schieberegler für die vollständige Kontrolle aller 4 Bediener
  • 14 Knöpfe
  • 15 Tasten
  • 23 LEDs, LED-Ziffernanzeige.
  • 3 LFOs, um einen Parameter zu modulieren
  • 7-Mode-Arpeggiator mit transponierbarem Step-Sequenzer im Sh-Stil
  • Vibrato mit Tiefe und Geschwindigkeit
  • MIDI Clock auf allen LFOs, ARP und Vibrato
  • Doppelter 6,35-mm-TS-Ausgang und 6,35-mm-Stereo-Kopfhörerausgang
  • DIN MIDI Eingang mit MIDI Cahnnel Learn und Thru/Out

Preis: 564 €
Verfügbarkeit: Ca. Juni 2020
Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die vorangegangene Mail vom 09.04.2020

Twisted Electrons MEGAfm. (Foto: Twisted Electrons)
Twisted Electrons MEGAfm. (Foto: Twisted Electrons)
Twisted Electrons veröffentlicht ein aktuelles Video zum neuen MEGAfm Synthesizer, das einen Übnerblick über die Funktionen und die Benutzeroberfläche gibt.
Während der NAMM 2020 kündigte Twisted Electrons deren neuen MEGAfm-Synthesizer an, einen neuen FM-Synth, der auf zwei YM2612-FM-Chips basiert. Yamaha hat diese Chips in der Vergangenheit hergestellt, die in der legendären Sega Megadrive/Genesis-Spielekonsole verwendet wurden. MEGAfm ist jedoch kein normaler FM-Synthesizer, sondern einer, der es ins sich hat.
MEGAfm bietet nur 4 Operatoren und 8 Algorithmen, die direkt auf der Schnittstelle ausgewählt werden können. Jeder Operator kann mit verschiedenen Schiebereglern direkt auf der Benutzeroberfläche bearbeitet werden. Das macht den MEGAfm sehr praktisch und unkompliziert, denn man verliert sich nicht in Menus. Außerdem ist es einfach aus 600 Presets zu wählen und neue direkt zu speichern. MEGAfm bietet zu dem auch eine Randomizer-Funktion, mit der man schnell neue Sounds erstellen kann.

Twisted Electrons MEGAfm Techno und Ambient Presets

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die vorangegangene Mail vom 14.01.2020:

NAMM 2020: Twisted Electrons MEGAfm bringt FM auf einen neuen Level

(Quelle: Twisted Electrons Video)
(Quelle: Twisted Electrons Video)

Twisted Electrons kommt mit MEGAfm, einem FM-Synthesizer, der den alten YM2612-FM-Chip der Megadrive/Genesis-Spielekonsole verwendet und interessante Möglichkeiten zu bieten hat.
MEGAfm verwendet den alten YM2612-FM-Chip, der ursprünglich in der Megadrive/Genesis-Spielekonsole enthalten war. Im Gegensatz zu den meisten FM-Synthesizern, die sehr klar und digital klingen, bietet der YM2612 einen sehr charakteristischen Sound, der eine breite Klangpalette von schönen gezupften Saiten bis hin zu stark verzerrten Basslinien ermöglichen soll.
Hardware-FM-Synthesizer waren berüchtigt für ihre reduzierte Steuerung und Komplexität beim Programmieren mit kleinen LCD-Bildschirmen und nur ein paar Tasten zum Bedienen einer Vielzahl von Menüs. Ausgerüstet mit 32 Fadern, 14 Reglern und 15 Tasten bietet der MEGAfm im Gegensatz dazu eine übersichtliche FM-Steuerung die man anfassen kann. Jeder Regler und Fader kann auch einfach mit den gebotenen LFOs moduliert werden. Der ursprüngliche YM2612-Chip bietet sechs FM-Stimmen, 4 Operatoren pro Stimme und 8 Algorithmen. MegaFM ist mit zwei dieser Chips für insgesamt 12 Stimmen ausgestattet, die auf zwei Ausgänge verteilt (oder zu einem summiert) sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Inhalt laden

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Twisted Electrons MEGAfm (Foto: Twisted electrons)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Twisted Electrons BlastBeats - Groovebox mit YMF-262 FM-Chip bringt den Sound der 90er Jahre zurück

Keyboard / News

Twisted Electrons veröffentlichen mit BlastBeats eine 10-stimmige Groovebox mit sechs Drum-Stimmen und vier Synth-Instrumenten, deren Tonerzeugung auf dem Vintage-FM-Chip YMF-262 basiert.

Twisted Electrons BlastBeats - Groovebox mit YMF-262 FM-Chip bringt den Sound der 90er Jahre zurück Artikelbild

Twisted Electrons veröffentlichen mit BlastBeats eine 10-stimmige Groovebox mit sechs Drum-Stimmen und vier Synth-Instrumenten, deren Tonerzeugung auf dem Vintage-FM-Chip YMF-262 basiert. Das Herzstück von BlastBeats bildet ein alter FM-Chip namens YMF-262, der auch als OPL3-Chip bekannt ist und früher in Computer-Soundkarten der frühen 1990er Jahre verwendet wurde. Diese Chips galten schon seinerzeit als schwer zu programmieren, wodurch deren Möglichkeiten nie voll ausgeschöpft werden konnten, obwohl sie in der Lage waren den Bereich satter, schöner und auch 'schmutziger' Sounds abzudecken. Mit BlastBeats lässt Twisted Electrons diese Zeit nun wieder aufleben, um den charakteristischen Sound der DOS-Ära zurückzubringen. Dafür bietet die BlastBeat Groovebox eine 10-stimmige Polyphonie mit sechs Drum-Stimmen und vier Synth-Instrumenten sowie jede Menge Fader (56!), Taster und Funktionen, um automatisier- und modulierbare Sounds

Reco-Synth Mutuca: Analogsynthesizer mit einem VCO und ganz viel Charme

Keyboard / News

Der Reco-Synth Mutuca von Arthur Joly bietet analoge Synthese in ihrer reinsten Form – und versprüht dabei eine Menge Faszination.

Reco-Synth Mutuca: Analogsynthesizer mit einem VCO und ganz viel Charme Artikelbild

Arthur Joly von Reco-Synth zeigt mit Mutuca einen weiteren sehenswerten Analogsynthesizer aus seiner Boutique-Werkstatt in Brasilien. Der/die Mutuca im EMS-artigen Konsolengehäuse ist einfach aufgebaut, aber dennoch ein ganz famoser kleiner Analogsynth mit viel Charme.

Future Retro Vectra: Hybrider Vektor-Synthesizer mit vier Joysticks

Keyboard / News

In einem Demo-Video gibt Future Retro einen Vorgeschmack auf den kommenden Vectra Synthesizer mit vier Joysticks und hybrider Klangerzeugung.

Future Retro Vectra: Hybrider Vektor-Synthesizer mit vier Joysticks Artikelbild

Der vor einigen Monaten erstmals gezeigte Hybridsynthesizer Vectra von Future Retro ist jetzt vorbestellbar. Mit vier digitalen Oszillatoren, analogen Filtern, reichlich Modulation und ganzen vier Joysticks bietet Vectra viel Flexibilität für kreatives Sounddesign.

AKAI MPC One Special Retro Edition - Klassischer Look mit moderner Technik

Keyboard / News

Akai Professional veröffentlicht die Sampling-Groovebox MPC One jetzt in einer limitierten Special Retro Edition, die den Look im typischen Retro-beige der 1990er Jahre bringt.

AKAI MPC One Special Retro Edition - Klassischer Look mit moderner Technik Artikelbild

Akai Professional veröffentlicht die Sampling-Groovebox MPC One jetzt in einer limitierten Special Retro Edition, die den Look im typischen Retro-beige der 1990er Jahre bringt.  Zur Winter-NAMM 2020 stellt Akai Professional mit der MPC One

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)