Anzeige

NAMM 2018: Twisted Electrons Crazy 8 Beats & LSB Edition vorgestellt

Alles neu macht die NAMM 2018: Twisted Electrons bringt Crazy 8 Beats. Zusätzlich gibt es eine spezielle LSB-Edition von Liquid Sky Berlin.

Twisted Electrons Crazy 8 Beats (Bild: Twisted Electrons)
Twisted Electrons Crazy 8 Beats (Bild: Twisted Electrons)

Wie schon bekannt, ist der Crazy 8 Beats fast identisch mit dem größeren Crazy 8 Sequencer. Dieser benötigt jedoch keine Melodieeingabe und keine Akkorde. Dadurch ist er deutlich simpler aufgebaut. Zur Verfügung stehen Anschlüsse; wie: 2x MIDI-Out und MIDI-In, 16 analoge Ausgänge inkl. 8 CV-Ausgänge. Zusätzlich gibt es Anschlagdynamik und Möglichkeiten MIDI-CCs aufzuzeichnen.
Die LSB Edition
Neu ist die LSB = Liquid Sky Berlin Version, die der Maschine Trigger-Ausgänge liefert und sie somit für den modularen Bereich und generell den analogen Synthesizern zuarbeiten kann. Herausgeführt sind neben den 8 Trigger-Signalen, auch die Accent-Signale sowie die Sync-Signale. Die Unterscheidung zwischen der normalen MIDI-Edition und der “LSB”-Variante ist deshalb wichtig im Kopf zu behalten. Nebenbei bemerkt soll es auch möglich sein, das Gerät ins Eurorack einbauen zu können, wenn man ein paar Schrauben löst.
Echtzeitaufnahme mit dem Crazy 8 Beats
Nur ein Step-Sequenzer, erlaubt auch der Beats Echtzeitaufnahmen. Pro Spur gibt es 16 Patterns, die so aufgebaut sein sollen,dass ein Basisbeat stehen bleibt und mit Anderen Variationen aufgebaut werden können. Zusätzlich sollen die Patterns beliebig verkettet werden können. Für analoge Triggersignale gibt es Aus-/Eingänge sowie „Effekte“ für die Noten, die dem ähneln, was gängig als Roll oder Repeat benannt wird. Diese Funktionen werden hier als „Drill FX“ bezeichnet.
Preise: TBA
Verfügbarkeit: TBA

Weitere Infos dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Hot or Not
?
Twisted Electrons Crazy 8 Beats (Bild: Twisted Electrons)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Twisted Electrons BlastBeats - Groovebox mit YMF-262 FM-Chip bringt den Sound der 90er Jahre zurück

Keyboard / News

Twisted Electrons veröffentlichen mit BlastBeats eine 10-stimmige Groovebox mit sechs Drum-Stimmen und vier Synth-Instrumenten, deren Tonerzeugung auf dem Vintage-FM-Chip YMF-262 basiert.

Twisted Electrons BlastBeats - Groovebox mit YMF-262 FM-Chip bringt den Sound der 90er Jahre zurück Artikelbild

Twisted Electrons veröffentlichen mit BlastBeats eine 10-stimmige Groovebox mit sechs Drum-Stimmen und vier Synth-Instrumenten, deren Tonerzeugung auf dem Vintage-FM-Chip YMF-262 basiert. Das Herzstück von BlastBeats bildet ein alter FM-Chip namens YMF-262, der auch als OPL3-Chip bekannt ist und früher in Computer-Soundkarten der frühen 1990er Jahre verwendet wurde. Diese Chips galten schon seinerzeit als schwer zu programmieren, wodurch deren Möglichkeiten nie voll ausgeschöpft werden konnten, obwohl sie in der Lage waren den Bereich satter, schöner und auch 'schmutziger' Sounds abzudecken. Mit BlastBeats lässt Twisted Electrons diese Zeit nun wieder aufleben, um den charakteristischen Sound der DOS-Ära zurückzubringen. Dafür bietet die BlastBeat Groovebox eine 10-stimmige Polyphonie mit sechs Drum-Stimmen und vier Synth-Instrumenten sowie jede Menge Fader (56!), Taster und Funktionen, um automatisier- und modulierbare Sounds

Beats on a Budget – Neue Youtube-Serie von Telekom Electronic Beats in Kooperation mit Stimming

Magazin / Feature

Telekom Electronic Beats und Stimming präsentieren mit „Beats On A Budget“ eine neue YouTube-Serie, worin gezeigt wird, wie man mit geringem finanziellen Aufwand tolle Musik produzieren kann.

Beats on a Budget – Neue Youtube-Serie von Telekom Electronic Beats in Kooperation mit Stimming Artikelbild

Telekom Electronic Beats hat sich mit dem Hamburger Produzenten Stimming zusammengetan, um mit „Beats On A Budget“ eine neue YouTube-Serie zu veröffentlichen, die zeigt, wie man mit geringem finanziellen Aufwand tolle Musik produzieren kann.

Crazy Synthesizer Kids Microsynthesizer ParipiDestroyer

Keyboard / News

Crazy Synthesizer Kids ist ein Sublabel von Digilog Tokyo. ParipiDestroyer ist einer der Microsynthesizer mit hohem Spaßfaktor.

Crazy Synthesizer Kids Microsynthesizer ParipiDestroyer Artikelbild

Es ist mal wieder Zeit für ein paar sehr kleine verrückte Minisynthesizer wie den ParipiDestroyer. Dafür hat Digilog Tokyo das Sublabel „Crazy Synthesizer Kids“ gegründet und schon einige Microsynthesizer vorgelegt.

Bonedo YouTube
  • Roland T-8 Sound Demo (no talking)
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)