Anzeige

Music, Makers & Machines – Ein Streifzug durch die Geschichte der elektronischen Musik

Google Arts & Culture präsentiert mit ‘Music, Makers & Machines’ ab dem 10. März 2021 eine virtuelle und kostenlose Ausstellung, welche die Geschichte der elektronischen Musik in vielen Details erzählt.

Music, Makers & Machines - Ein Streifzug durch die Geschichte der elektronischen Musik (Foto: Music, Makers & Machines)
Music, Makers & Machines – Ein Streifzug durch die Geschichte der elektronischen Musik (Foto: Music, Makers & Machines)


Dabei geht es um die bis hin in die vergangener Tage und deren Entwicklung bis heute und noch viel mehr. Die virtuelle Ausstellung Music, Makers & Machines ist und zeigt die Geschichte der elektronischen Musik aus ihren Anfängen bis in die heutige Zeit.
Initiiert wurde die virtuelle Ausstellung von , welche mit  Eine Fundgrube an Wissen. Die gezeigten Exponate stammen dabei von leihgebenden Institutionen weltweit, darunter auch das , das sich dem Leben und Schaffen  widmet, der den ersten kommerziellen Synthesizer auf den Markt gebracht hat.
Eine kurze Geschichte der elektronischen Musik, auf einen Schaltplan eines Theremins. (Quelle: Music, Makers & Machines)
Eine kurze Geschichte der elektronischen Musik, auf einen Schaltplan eines Theremins. (Quelle: Music, Makers & Machines)

Die virtuelle Museums-Tour durch Music, Makers & Machines lässt sich frei gestalten und hier und da ertappt man sich festgesaugt in der Geschichte der elektronischen Musik, beim Anschauen von Fotos legendärer Original-Instrumente, beim Lauschen von Klangbeispielen, oder beim Betrachten von frei beweglichen 3D-Animationen berühmter Synthesizer, Grooveboxen oder Drum Machines.

Fotostrecke: 2 Bilder Virtuelle Modelle des Fairlight CMI und des … (Quelle: Music, Makers & Machines)
Fotostrecke

Man trifft die Pioniere der elektronischen Musik, die ihrer Zeit schon damals weit voraus waren, wie Alan R. Pearlman, der mit seinen ARP-Synthesizern echte Legenden baute, Raymand Scott, der den polyphonen Sequenzer erfand, oder Daphne Oram, die Musik malte. Nur einen kurzen Klick entfernt besucht man die berühmten Studios dieser Welt und lässt sich durch ihre Geschichte inspirieren.

Daphne Oram - eine große Pionierin der Elektronischen Musik. Die Frau, die Musik malen konnte. (Quelle: Music, Makers & Machines)
Daphne Oram – eine große Pionierin der Elektronischen Musik. Die Frau, die Musik malen konnte. (Quelle: Music, Makers & Machines)

Nach informativen Trips durch Klänge und Historie findet man Abwechslung bei Musik von Videospielen und deren Geschichte, die von computererzeugten Blips und Boops bis hin zu vollständig orchestrierten Soundtracks reicht, oder man schaut sich die Entwicklung der Filmmusik an, deren Entwicklung von Der Kino-Orgel über das Orchester bis hin zum Computer reicht.
Später besucht man Clubs und informiert sich über die Entwicklung der Club-Kultur in aller Welt. Angefangen im Berlin der 1990er Jahre, weiter durch Londons verlorene und zurück durch die coolste Tür der Club-Geschichte.

Fotostrecke: 3 Bilder Im Sommer 1988 erschien eine neue Art von Musik in Clubs und verlassenen Lagern, in Großbritannien und wurde als Acid House bekannt. Mit Einflüssen aus Detroit, Chicago, Deutschland und Ibiza war Rave eine internationale Bewegung, die Großbritannien zu seiner eigenen machte. (Quelle: Music, Makers & Machines)
Fotostrecke

Die virtuelle Ausstellung Music, Makers & Machines ist ein Muss für alle, die sich dem Thema elektronische Musik verschrieben haben. Von detaillierten Hintergrundinformationen der Vergangenheit bis in die Gegenwart zeigt die Ausstellung auf kurzweilige Weise all das, was man über Entwickler, Instrumente, Musikproduktion Club-Kultur und noch viel mehr wissen sollte. Sehr informativ und wirklich gut gemacht.
Music, Makers & Machines läuft ab dem 10. März 2021
Dieser Link bringt euch in die Music, Makers & Machines Ausstellung.

Hot or Not
?
Music, Makers & Machines - Ein Streifzug durch die Geschichte der elektronischen Musik (Foto: Music, Makers & Machines)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Modulations - Dokumentarfilm über die Geschichte der elektronischen Musik
Keyboard / Feature

Modulations ist ein Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, der einen historischen Moment einfängt, in dem Menschen und Maschinen verschmelzen, um die aufregendsten Klänge von heute zu erzeugen.

Modulations - Dokumentarfilm über die Geschichte der elektronischen Musik Artikelbild

Modulations ist ein Dokumentarfilm in Spielfilmlänge, der einen historischen Moment einfängt, in dem Menschen und Maschinen verschmelzen, um die aufregendsten Klänge von heute zu erzeugen. Der Dokumentarfilm Modulations

Die Geschichte der elektronischen Musik #16
Keyboard / Feature

Folge 16 unserer Reihe beschäftigt sich mit dem Aufkommen leistungsstarker Chips, dem Heimcomputer, der das Tonbandgerät als Aufnahmemaschine ablöste und neuer Technik, die den Musikinstrumentenmarkt revolutionierte.

Die Geschichte der elektronischen Musik #16 Artikelbild

Schon in den 1950ern wurden Computer zur Erzeugung von Musik eingesetzt, so richtig los ging es aber erst in den 1980er und 1990er Jahren. Auf einmal steckten in den Gehäusen der Synthesizer nicht mehr analoge Schaltkreise, sondern kleine spezialisierte Computer. Kaum wurden Rechner leistungsstark genug, erfolgte die Klangerzeugung direkt in diesen und heute machen Hardware-Synthesizer nur noch einen Bruchteil der Instrumentenproduktion aus. Die digitale Produktion wurde erschwinglich und nicht mehr nur im akademischen Bereich angewendet. Und so ging es vor sich: 1980 wurde noch auf Tonband produziert, im Jahr 2000 nahm ein Tonbandgerät nur wertvollen Studioplatz weg, im Jahr 2021 nimmt ein wertvolles Tonbandgerät den schönsten Platz im Studio ein. Den ersten Teil dieser Geschichte und den wohl radikalsten Wandel in der Musikproduktion überhaupt wollen wir in diesem Teil beleuchten. Und das Zauberwort heißt: Echtzeit.

Die Geschichte der elektronischen Musik #15
Keyboard / Feature

Die 1980er Jahre hatten einiges zu bieten und gerade in ihnen fand auch der größte technische Umbruch statt: Die Epoche der digitalen Revolution schuf neue Synthesen und Instrumentenkonzepte, die eine neue Zeit einläuteten.

Die Geschichte der elektronischen Musik #15 Artikelbild

Willkommen beim dritten Teil über die 1980er. „Drei Teile für die 1980er Jahre!?“, fragt der Redakteur in meinem Kopf. „Ja, waren die 1980er Jahre denn so toll??“ Na, ob sie so toll waren weiß ich nicht, aber es war das Jahrzehnt eines Oberheim OB-Xa, OB-8 & Matrix 12, eines Sequential Circuits Pro One, eines Moog Memorymoog, eines Roland Jupiter-8, Juno-60 und 303, 808 und 909, eines Fairlight CMI, eines  PPG Wave, eines NED Synclavier ...

Bonedo YouTube
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)