Anzeige

Mesa Boogie TA-30

Fotostrecke: 3 Bilder T30
Fotostrecke

Mit dem TA-30 möchte Mesa Boogie das Genre des „britischen Verstärkers“ neu definieren und bietet dafür eine große Anzahl an Preamp- und Leistungseinstellungen, die man von einem Verstärker mit derart kompakten Maßen und geringem Gewicht nicht erwartet. Basierend auf seinem kleinen Bruder, dem TA-15, der sowohl kritische Tester als auch Gitarristen überzeugt hat, setzt der TA30 eine kräftigere Endstufe mit unterschiedlichen Betriebsarten oben drauf. Er verfügt über einen pro Kanal vorwählbaren Röhrenhall und einen Effekteinschleifweg.

Beide per Fußschalter wählbare Kanäle sind mit 5 Reglern ausgestattet. Die insgesamt 5 verschiedenen Preamp-Modi, zwei in Kanal 1 und drei in Kanal 2, erlauben eine problemlose Voreinstellung typisch britischer- und amerikanischer Preamp-Sounds.Desweiteren kann zwischen einem Betrieb mit 15W, 30W oder 40W gewählt werden.  

Diese Optionen machen den TA30, Live sowie im Studio, zu einem durchsetzungsfähigen Verstärker, der im 15 Watt Betrieb bereits bei niedriger Lautstärke die gewünschte Endstufensättigung erreicht .

Produktdetails:    

  • Ausgangsleistung: Per Multiwatt-Schaltung mit 3 verschiedenen                         Leistungseinstellungen pro Kanal vorwählbar:
    • 15 Watt ClassA, Push-Pull (mit 2x EL84 Röhre in Betrieb)
    • 30 Watt ClassA, Push-Pull (mit 4x EL84 Röhren in Betrieb)
    • 40 Watt ClassA/B, Dyna-Watt™ (mit 4x EL84 Röhren in Betrieb)
  • Effektweg: Serieller Effektweg
  • Endstufenröhren: 4x EL84 (einfacher Röhrentausch dank festem BIAS)
  • Reverb: Federhall über 12AX7 Röhre
  • Vorstufenröhren: 6x 12AX7
  • Kanäle: 2 unabhängige Kanäle mit insgesamt 5 verschiedenen Modi

KANAL 1

  • Modi: Normal (Brit Clean) , Top Boost (Brit Overdrive)
  • Multiwatt-Schalter: 15/30/40 Watt, gemeinsamer Bypass-Schalter für FX Loop & Reverb (On/Off True Bypass)
  • Regler: Volume (Gain), Treble, Bass, Reverb, Cut/Pull Master

KANAL 2

  • Modi: Tweed (American Clean), Hi 1 (Brit Gain) & Hi 2 (Boogie Gain)
  • Multiwatt-Schalter: 15/30/40 Watt, gemeinsamer Bypass-Schalter für FX Loop & Reverb (On/Off True Bypass)
  • Regler: Gain/Pull Boost, Treble, Bass, Reverb, Master
  • Sonstiges: True Bypass-Schalter pro Kanal, Lüfterkühlung, Externer Schalteingang für Reverb
  • Fußschalter: 2-fach Fußschalter (Kanalumschaltung, Effektweg)
  • Anschlüsse: Gitarren Input, Fußschalteranschluss, Speakerausgänge (2x 4Ohm, 1x 8Ohm)

2.T30X (Topteil)

  • Preis: UVP 2370,00 EUR  
  • Verfügbar ab: Mai 2011

1.T301X.BP.J (Combo 1×12)

  • Preis: UVP 2595,00 EUR  
  • Verfügbar ab: Mai 2011 

1.T302X.BP.J (Combo 2×12)

  • Preis: UVP 2765,00 EUR  
  • Verfügbar ab: Mai 2011

Weitere Informationen unter: www.meinldistribution.eu

Mit dem TA-30 möchte Mesa Boogie das Genre des „britischen Verstärkers“ neu definieren und bietet dafür eine große Anzahl an Preamp- und Leistungseinstellungen, die man von einem Verstärker mit derart kompakten Maßen und geringem Gewicht nicht erwartet. Basierend auf seinem kleinen Bruder, dem TA-15, der sowohl kritische Tester als auch Gitarristen überzeugt hat, setzt der TA30 eine kräftigere Endstufe mit unterschiedlichen Betriebsarten oben drauf. Er verfügt über einen pro Kanal vorwählbaren Röhrenhall und einen Effekteinschleifweg.

Beide per Fußschalter wählbare Kanäle sind mit 5 Reglern ausgestattet. Die insgesamt 5 verschiedenen Preamp-Modi, zwei in Kanal 1 und drei in Kanal 2, erlauben eine problemlose Voreinstellung typisch britischer- und amerikanischer Preamp-Sounds.Desweiteren kann zwischen einem Betrieb mit 15W, 30W oder 40W gewählt werden.  

Diese Optionen machen den TA30, Live sowie im Studio, zu einem durchsetzungsfähigen Verstärker, der im 15 Watt Betrieb bereits bei niedriger Lautstärke die gewünschte Endstufensättigung erreicht .

Produktdetails:    

  • Ausgangsleistung: Per Multiwatt-Schaltung mit 3 verschiedenen                         Leistungseinstellungen pro Kanal vorwählbar:
    • 15 Watt ClassA, Push-Pull (mit 2x EL84 Röhre in Betrieb)
    • 30 Watt ClassA, Push-Pull (mit 4x EL84 Röhren in Betrieb)
    • 40 Watt ClassA/B, Dyna-Watt™ (mit 4x EL84 Röhren in Betrieb)
  • Effektweg: Serieller Effektweg
  • Endstufenröhren: 4x EL84 (einfacher Röhrentausch dank festem BIAS)
  • Reverb: Federhall über 12AX7 Röhre
  • Vorstufenröhren: 6x 12AX7
  • Kanäle: 2 unabhängige Kanäle mit insgesamt 5 verschiedenen Modi

KANAL 1

  • Modi: Normal (Brit Clean) , Top Boost (Brit Overdrive)
  • Multiwatt-Schalter: 15/30/40 Watt, gemeinsamer Bypass-Schalter für FX Loop & Reverb (On/Off True Bypass)
  • Regler: Volume (Gain), Treble, Bass, Reverb, Cut/Pull Master

KANAL 2

  • Modi: Tweed (American Clean), Hi 1 (Brit Gain) & Hi 2 (Boogie Gain)
  • Multiwatt-Schalter: 15/30/40 Watt, gemeinsamer Bypass-Schalter für FX Loop & Reverb (On/Off True Bypass)
  • Regler: Gain/Pull Boost, Treble, Bass, Reverb, Master
  • Sonstiges: True Bypass-Schalter pro Kanal, Lüfterkühlung, Externer Schalteingang für Reverb
  • Fußschalter: 2-fach Fußschalter (Kanalumschaltung, Effektweg)
  • Anschlüsse: Gitarren Input, Fußschalteranschluss, Speakerausgänge (2x 4Ohm, 1x 8Ohm)

2.T30X (Topteil)

  • Preis: UVP 2370,00 EUR  
  • Verfügbar ab: Mai 2011

1.T301X.BP.J (Combo 1×12)

  • Preis: UVP 2595,00 EUR  
  • Verfügbar ab: Mai 2011 

1.T302X.BP.J (Combo 2×12)

  • Preis: UVP 2765,00 EUR  
  • Verfügbar ab: Mai 2011

Weitere Informationen unter: www.meinldistribution.eu

Hot or Not
?
T30

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

So klingt der erste High-Gain-Ampsound – Mesa Boogie unter der Lupe

Gitarre / Feature

Mesa Boogie Amps gelten seit jeher als Inbegriff von Boutique und Vielfalt, vor allem im High-Gain-Genre. Wir beleuchten ihren Einsatz im Modeling-Amp.

So klingt der erste High-Gain-Ampsound – Mesa Boogie unter der Lupe Artikelbild

In unserer aktuellen Folge über die Sounds klassischer Ampssoll es um einen Hersteller gehen, der als erster Gitarrenverstärker mit höheren Gainreserven entwarf und ebenfalls aus Kalifornien stammt. Auch wenn diesmal nicht Fender Gegenstand unserer Untersuchungen ist, so hat die heute hier vorgestellte Ampschmiede in ihrem Ursprung doch sehr starke Verknüpfungspunkte zu dem uramerikanischen Traditionshersteller: Die Rede ist von Mesa-Boogie.

Gibson kauft Mesa Boogie!

Gitarre / News

Das ist eine echte Überraschung: Gibson hat Mesa Boogie gekauft. Die Firma. Und Randall Smith wird Master Designer. Hier erfährst du, was sich ändert.

Gibson kauft Mesa Boogie! Artikelbild

Ich habe es erst für einen Aprilscherz gehalten. Aber es ist noch Januar. Also: Es stimmt. Gibson hat Mesa Boogie gekauft. Hier erfährst du, was sich nun ändert und was nicht.

Mesa Boogie Badlander – der moderne Rectifier

Gitarre / News

Ein moderner Rectifier aus dem Lehrbuch ist der Mesa Boogie Badlander. Leider wurde der 6L6-Wunsch nicht erfüllt, bei dem Sound aber nicht nachteilig.

Mesa Boogie Badlander – der moderne Rectifier Artikelbild

Das ging schnell. Kaum war der Leak draußen, hat Mesa Boogie den neuen Amp über Nacht veröffentlicht. Entweder war es ohnehin so geplant oder sie haben einfach richtig reagiert (statt bei der Presse anzurufen und zu drohen, wie es andere Firmen machen). Der Badlander ist der neue Rectifier – und er ist moderner denn je.

So klingt die Rack-Ära – 19“ Gitarren-Preamps unter der Lupe

Workshop

In den Gitarren-Racks der 80er- und 90er-Jahre spielten Preamps eine Hauptrolle. Wir haben sechs klangvolle Namen wiederbelebt und vergleichen ihre Sounds.

So klingt die Rack-Ära – 19“ Gitarren-Preamps unter der Lupe Artikelbild

Die bekanntesten Rack-Preamps der 80er- und 90er-Jahre im Vergleich - Die 80er-Jahre waren die Dekade der großen Racks, mit denen Gitarristen ihre unzähligen Effekte, die sie bei Rock- und Popproduktionen einsetzten, auch live zur Verfügung hatten. Waren diese Rackeinheiten anfangs noch in Kombination mit Verstärkertopteilen anzutreffen, kam schon bald die Idee auf, auch die Gitarrenverstärker selbst in das praktische 19“ Format zu schrumpfen. Ein sinnvoller Grund war dabei die Platz- und Gewichtsreduktion, aber auch die flexible Möglichkeit, Vor- und Endstufensektion aufzuteilen und in zwei Einheiten unterzubringen.

Bonedo YouTube
  • Valco KGB Dist Pedal Sound Demo with Korg Minilogue XD (no talking)
  • Meinl | Smack Stacks | Byzance & HCS | Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton JP-55OP - Sound Demo (no talking)