Anzeige

Mapex Mars Rock Shell Set und HP6005EB Hardware Test

Fazit

Die Mapex Mars Drums bieten viel Sound für ein moderates Budget, und auch die Optik der gemaserten, robusten Folie sorgt in Verbindung mit der mattschwarzen Kessel-Hardware für einen interessanten Kontrast und weckt dabei Assoziationen zu teureren Serien. Besonders die SONIClear Tom-Halterungen in Kombination mit den runden Gratungen auf den Tom-Kesseln tragen maßgeblich zu einem ausgewogenen und modernen, aber kontrollierten Sound bei. Die hohe Funktionalität und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis lassen die leichten kosmetischen Mängel durch Leimreste am Tom-Kessel und die unattraktiven Schrauben der Bassdrum-Beine blasser erscheinen. Dem Budget-Preis angemessen sind auch die mitgelieferten Felle, deren Austausch gegen höherwertige Produkte die Soundqualität des Sets noch weiter verbessern dürfte. Für einen ebenso angemessenen Preis bekommt man mit dem dazugehörigen, optionalen Hardware-Paket aus der 600er Serie roadtaugliches Gestänge in passendem Look. Wer von euch auf der Suche nach einem überzeugenden Kit in der gehobenen Einsteigerklasse ist, sollte das Mapex Mars Set unbedingt einem persönlichen Praxis-Check unterziehen.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,0 / 5

Pro

  • voller Sound mit direkter Ansprache
  • tolle Optik
  • leichte Stimmbarkeit
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • funktionelle Hardware

Contra

  • Leimreste an den Folienrändern
  • unschöne Verschraubung der Bassdrum-Füße
Artikelbild
Mapex Mars Rock Shell Set und HP6005EB Hardware Test
Für 479,00€ bei
Das Mapex Mars Kit ist mitsamt der Hardware ein mehr als gelungenes Einsteiger-Set.
Das Mapex Mars Kit ist mitsamt der Hardware ein mehr als gelungenes Einsteiger-Set.
TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN
  • Hersteller: Mapex
  • Bezeichnung: Mapex Mars Rock Shell Set MXMA529S BAW, Hardware Pack HP6005EB
  • Konfiguration: Rock 5-Piece: 22“x18“, 10“x7“, 12“x8“, 16“x14“, 14“x6,5“
  • Serie: Mars
  • Kesselmaterial: Birkenholz
  • Kesselkonstruktion: sechslagige Birkenkessel mit 7,2 mm Wandstärke, SONIClear Bearing Edges
  • Shellset Hardware: Black Chrome Hardware, SONIClear™ TH676 Tom Holder
  • Felle: Remo UX
  • Finish: Bonewood (BAW)
  • Herstellungsland: China
  • Preis (UVP): EUR 768,00
  • Hardware Pack:
  • Bezeichnung: Mapex Mars Hardware Pack HP6005EB
  • Umfang: 2x B600 Boom Stand, H600 Hi-Hat Stand, S600 Snare Stand, P600 Bass Drum Pedal
  • Finish: Black Chrome
  • Preis (UVP): EUR 368,00
Hot or Not
?
Die Toms sind dank Kugelgelenken stufenlos verstellbar.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Alex Höffken

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Mapex Mars Bebop Shell Set Test

Drums / Test

Mit dem Mars Bebop Set wirft der taiwanesische Hersteller ein sehr attraktiv ausgepreistes Kompaktset in den Ring. Wir haben es ausgecheckt.

Mapex Mars Bebop Shell Set Test Artikelbild

Das Gretsch Catalina Club und das Ludwig Breakbeats sind wohl die bekanntesten Kompaktset-Vertreter, aber so gut wie jeder Hersteller von akustischen Schlagzeugen hat inzwischen eine bezahlbare Variante eines Mini-Schlagzeugs im Portfolio. Man denke beispielsweise an die drei Sonor AQX Sets oder das Pearl Midtown. 

Pearl Midtown Shell Set Schlagzeug Test

Drums / Test

Neben Sonor’s Safari Set und dem Ludwig Breakbeats gehört das Midtown zu den Top-Favoriten, wenn es um kleine Schlagzeuge mit 16 Zoll großen Bassdrums geht. Wir haben es getestet.

Pearl Midtown Shell Set Schlagzeug Test Artikelbild

Mit dem Pearl Midtown stellte der japanische Hersteller im Jahr 2016 seine Variante eines erschwinglichen Kompakt-Schlagzeugs vor. Die vor kurzem hinzugefügte Farbvariante Orange Crush hat uns dazu bewogen, auch dieses Set endlich mal für einen ausgiebigen Test einzuladen. Denn neben Sonor’s Safari Set und dem wohl bekanntesten Vertreter, dem Ludwig Breakbeats, gehört auch das Midtown zu den Top-Favoriten, wenn es um kleine Schlagzeuge mit 16 Zoll großen Bassdrums geht. 

Mapex Black Panther Design Lab Artist Snares Versatus und Maximus Test

Drums / Test

Mapex setzt mit dem Design Lab die Klangvorstellungen von anspruchsvollen Endorsern massentauglich um. Was die beiden „Versatus"-Snares von Russ Miller und das „The Maximus“-Modell von Jeff Hamilton auszeichnet, erfahrt ihr hier.

Mapex Black Panther Design Lab Artist Snares Versatus und Maximus Test Artikelbild

Die Mapex Black Panther Serie rangiert weit vorn, wenn es um gut ausgestattete und bezahlbare Snaredrums geht. Dieses Jahr wurde die Serie um ganze 14 Modelle erweitert, deren Testberichte ihr bei uns bereits nachlesen konntet. Mit den heute vorliegenden Design Lab Artist Snares geht es nicht nur preislich ein ganzes Stück weiter nach oben, auch bei den Features wird eine Schippe draufgelegt, schließlich sollen die Trommeln den anspruchsvollen Ohren und gesegneten Händen von Jazz-Ikone Jeff Hamilton und Studio-Drummer Russ Miller genügen. Die Testberichte zu den Artist Design Lab Snares von Chris Adler (Warbird) und Craig Blundell (The Machine) gibt es in einem separaten Artikel meines Kollegen Max Gebhardt zu lesen.

Bonedo YouTube
  • Istanbul Mehmet | Nostalgia Cymbal Series | Sound Demo (no talking)
  • DrumCraft | Series 6 | Jazz Set | Sound Demo
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)