Anzeige

Korg Electribe Test

Fazit

Die Korg Electribe bietet, wie auch ihre Vorgänger, einen effizienten, spielerischen Workflow und hat ein ihrer Zeit angemessenes, elektronisch betontes Klangpotential, aus dem sowohl Hobby- als auch Profimusiker ihren Nutzen ziehen können. Ideen sind (bei Bedarf auch unterwegs) schnell festgehalten, bei Ideenmangel dient die Electribe mit ihren vielen Spielhilfen als sehr zweckdienliche Inspirationsquelle, gerade in den verschiedensten Bereichen der elektronischen Tanzmusik. Die Bandbreite an Schnittstellen ermöglicht es, die Electribe sinnvoll in verschiedenste Setups zu integrieren und sie ggf. auch als Sequencer für externe Geräte zu nutzen, obwohl es hierfür auch elegantere Wege gibt.

Pro:
  • Verarbeitung, Haptik
  • Ableton Live Export
  • Ableton Live 9 Lite Lizenz im Lieferumfang
  • Batteriebetrieb möglich
Contra:
  • ein bisschen zu viele „Elektro“ Werkssounds
Features:
  • Music Production Station
  • 24-stimmig polyphon (variiert je nach Oszillator-, Filter- und Insert FX-Typ)
  • 16 Parts
  • 250 Pattern Speicherkapazität 16 Filter-Typen
  • 72 Modulations-Typen
  • 38 Insert-Effekte
  • 32 Master-Effekt
  • 64-Step Sequencer
  • max. 24 Modulations-Sequenzen pro Pattern
  • 16 anschlagdynamische Trigger Pads
  • Touch Pad
  • LC-Display
  • Speichermedium SD/SDHC Karte (bis 32 GB)
  • 2 Line-Ausgänge: 6,3 mm Klinke (L/R)
  • MIDI I/O
  • USB Micro B
  • Sync I/O 3,5 mm Miniklinke Stereo
  • Kopfhöreranschluss: 3,5 mm Miniklinke Stereo
  • Stromversorgung: 6x AA-Batterie oder Netzteil
  • Abmessungen: 339 x 189 x 45 mm
  • Gewicht: 1,6 kg
  • inkl. 2x MIDI Adapterkabel, Ableton Live 9 Lite (Lizenz) sowie Netzteil KA-350
Preis:
  • EUR 535,- (UVP)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • Verarbeitung, Haptik
  • Ableton Live Export
  • Ableton Live 9 Lite Lizenz im Lieferumfang
  • Batteriebetrieb möglich

Contra

  • ein bisschen zu viele „Elektro“ Werkssounds
Artikelbild
Korg Electribe Test
Für 366,00€ bei
Hot or Not
?
electribe_00_aufmacher1 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: Korg RK-100S2 – Korg Keytar RK-100S2 kommt in zwei Farbausführungen

Keyboard / News

NAMM 2021: Schon zur NAMM 2020 vorgestellt, wird es die Korg-Keytar RK-100S2 in diesem Jahr schaffen veröffentlicht zu werden.

NAMM 2021: Korg RK-100S2 – Korg Keytar RK-100S2 kommt in zwei Farbausführungen Artikelbild

Bereits während der letztjährigen NAMM 2020 vorgestellt, haben es die Korg-Keytar RK-100S2, die es in schwarzer und roter Ausführung geben wird -  noch nicht in die Läden geschafft. Das soll sich bald ändern. Mit ‚Coming soon‘ angeteasert, werden die 1980er-Jahre-Relikte schon bald den bühnenranderprobten Keyboarder-Frontmann begeistern.

NAMM 2021: Korg Gadget-VR - KORG Gadget goes Virtual Reality

Keyboard / News

NAMM 2021: Korg Gadget wird virtuell real. Das kündigt Korg mit GADGET-VR an, ein Projekt, an dem gerade gearbeitet wird.

NAMM 2021: Korg Gadget-VR - KORG Gadget goes Virtual Reality Artikelbild

Korg Gadget wird virtuell real. Das kündigt Korg mit GADGET-VR an, ein Projekt, an dem gerade gearbeitet wird. Virtual Reality, Cyberspace - Begriffe, welche eine virtuelle 3D-Welt beschreiben in die man eintauchen kann - mit Hilfsmitteln wohlgemerkt. Korg bringt mit Gadget-VR nun deren Musikproduktionssoftware Gadget in die künstliche dreidimensionale Welt um noch mehr Spaß zu generiern - und auch vielleicht ein bisschen kreativer zu sein.

Korg Nautilus geleakt - bringt Korg eine neue Workstation?

Keyboard / News

Der dritte Leak in Serie kommt auch dieses Mal EM Nordic aus Dänemark. Gezeigt wurde das Foto eines neuen Korg Synthesizers mit dem Namen Nautilus, der höchstwahrscheinlich eine Workstation ist.

Korg Nautilus geleakt - bringt Korg eine neue Workstation? Artikelbild

Den dritten Leak in Serie spendierte auch dieses Mal EM Nordic aus Dänemark. Gezeigt wurde das Foto eines neuen Korg Synthesizers mit dem Namen Nautilus, der höchstwahrscheinlich eine Workstation ist. Bereits rein optisch präsentiert sich das gezeigte 88-tastige Instrument im Design der aktuellen Kronos Workstation

Bonedo YouTube
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone