Anzeige
ANZEIGE

JHS Pedals The AT Test

Fazit

Das JHS The AT fällt in die Kategorie der Verzerrer, deren Fähigkeiten den Unterschied zwischen Pedal und Amp immer mehr angleichen und nur noch schwer zu unterscheiden sind. Die Soundqualität ist erste Güte und kommt dem klassischen Marshallsound sehr nahe, allerdings fühlt sich auch hinsichtlich Ansprache und Dynamikverhalten das Pedal sehr “amp-like” und natürlich an. Durch Modus-Schalter und effektive Regelmöglichkeiten der Höhen erhält man eine große Soundpalette und eine hohe Flexibilität. Die musikalische Genre-Zuordnung fällt etwas schwer, aber tendenziell werden fast clean spielende Blueser und extreme Metalfans hier möglicherweise nicht ihr Pedal finden, aber alles dazwischen deckt unser Kandidat mit Bravour ab. Zur Verarbeitung muss man kein Wort fallenlassen, die ist nämlich tadellos.
Die Frage, ob ein Verzerrer knapp 250 Euro kosten muss, ist berechtigt, aber mit den gebotenen Qualitäten und Features ist dieser Ladenpreis sicherlich gerechtfertigt und angemessen. Antestpflicht – und das für diverse Musikgenres!

Unser Fazit:
Sternbewertung 5,0 / 5
Pro
  • tadellose Verarbeitung
  • hohe Soundqualität
  • große Flexibilität und Dynamik
  • drei Modi
Contra
  • keins
Artikelbild
JHS Pedals The AT Test
Für 149,00€ bei
Der JHS The AT Verzerrer ist hinsichtlich Ansprache und Dynamikverhalten sehr "amp-like" und seinen Preis auf alle Fälle wert - Antestpflicht!
Der JHS The AT Verzerrer ist hinsichtlich Ansprache und Dynamikverhalten sehr “amp-like” und seinen Preis auf alle Fälle wert – Antestpflicht!
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: JHS
  • Modell: The AT, @
  • Herstellungsland: USA
  • Typ: Overdrive
  • Schalter: On/Off, Dreiweg-Kippschalter (25, 50 und 100 Watt)
  • Regler: Volume, EQ, Air, Drive
  • Anschlüsse: Input, Output, Netzteil
  • Spannung: 9V-18 (Netzteil nicht im Lieferumfang)
  • Maße: 64 x 38 x 120 mm
  • Stromverbrauch: max. 100 mA
  • Preis: 249,00 Euro
Hot or Not
?
Die Oberseite beherbergt vier Potis, einen Kippschalter, den Fußschalter und die Status-LED.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Haiko Heinz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
JHS Pedals 3 Series Screamer Test
Test

Der JHS Pedals 3 Series Screamer ist ein Tubescreamer-Klon, der in der Praxis klingt wie der Klassiker auf Frischzellenkur, wie unser Autor herausgefunden hat.

JHS Pedals 3 Series Screamer Test Artikelbild

Der JHS Pedals Screamer ist der neueste Zugang in der 3 Serie des Herstellers aus Kansas City. Basierend auf dem hauseigenen Strong Mod, der auch im JHS Bonsai Overdrive zu finden ist, repräsentiert das Pedal Josh Scotts jahrelange Erfahrung im Modifizieren von TS-Schaltkreisen.

JHS Pedals 3 Series Flanger, Phaser, Hall Reverb Test
Gitarre / Test

JHS Pedals 3 Serie Flanger, Phaser und Hall Reverb sind die drei neuen Pedale der Budget-Linie, die trotz ihres moderaten Preises der Marke alle Ehre machen.

JHS Pedals 3 Series Flanger, Phaser, Hall Reverb Test Artikelbild

Die JHS Pedals 3 Serie erweitert mit Flanger, Phaser und Hall Reverb ihren Umfang um drei zusätzliche Pedale. Auch mit ihnen bleibt Josh Scott, Firmenchef und Gründer der Pedalschmiede JHS, dem Prinzip treu, sie zum einheitlichen Serienpreis und damit deutlich günstiger als die übrigen JHS-Produkte anzubieten. Ihre Bedienung ist gewohnt einfach und übersichtlich, wobei auch bei den Neuzugängen die Ausstattung mit drei Potis, einem Mini-Kippschalter und einem Fußschalter identisch ist.

JHS Muffuletta Test
Test

Der legendäre Big Muff ist im JHS Muffuletta in gleich sechs unterschiedlichen Soundvarianten enthalten, die das Pedal zum absoluten Fuzz-Multitool machen.

JHS Muffuletta Test Artikelbild

Mit dem JHS Muffuletta präsentiert der amerikanischen Pedalhersteller aus Kansas City einen Bodentreter, der satte sechs Ausführungen eines legendären Fuzzes aus dem Hause Electro Harmonix in nur einem Gehäuse versammelt. Das Konzept ist nicht ganz neu, hat doch JHS-Chefentwickler Josh Scott bereits mit dem "Bonsai" einen „All-in-One"-Tubescreamer/OD-1 auf den Markt gebracht, der ebenfalls dank intelligenter Schaltkonzeption zwischen diversen Modellvariationen switchen kann.

JHS Overdrive Preamp Test
Test

Der JHS Overdrive Preamp reproduziert mit Akribie nicht nur eines der ersten DOD-Originale, sondern bietet zusätzlich auch das Clipping einer späteren Version.

JHS Overdrive Preamp Test Artikelbild

Beim JHS Overdrive Preamp, auf den wir heute unser Augenmerk richten, handelt es sich um die Nachbildung des äußerst beliebten DOD Overdrive/Preamp (250) Pedals in der extrem seltenen ersten Version. Im Vergleich zum Original hat JHS den Level-Regler modifiziert, was für deutlich mehr Pegel sorgen soll.

Bonedo YouTube
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)
  • Gibson G-Bird | Generation Collection - Sound Demo (no talking)
  • Best Cyberweek DEALS for Guitarists! - 2022