Jetzt wird abgerechnet – Cash machen mit SoundCloud, Spotify und Apple Music

SoundCloud will Geld für die Plays an Nutzer auszahlen

Der dienstälteste Streaming-Anbieter sorgt immer wieder für neue Schlagzeilen. Kürzlich gab es noch Gerüchte, dass die Firma insolvent ist und jetzt das: Mit einem neuen Programm will SoundCloud künftig Musikern Geld auszahlen, wenn die eigenen Titel gespielt werden. Wie das häufig so ist, müssen natürlich ein paar Bedingungen erfüllt werden. Man muss Abonnent von SoundCloud Pro sein oder von SoundCloud Pro Unlimited. Die Musik, die man hochgeladen hat, muss komplett frei von den Rechten Dritter sein und darf keinerlei Urheberrechte verletzen. Mashups oder Remixe sind also von vornherein Ausschlusskriterium.

Geld_machen_mit_Soundcloud_Apple_Music_Spotify

Wenn man den entsprechenden Titel bereits bei einem Label untergebracht hat, gibt es dafür ebenfalls kein Geld. Weiterhin muss man mindestens 5000 Plays im Vormonat überschritten haben und Werbung muss geschaltet werden dürfen. Das ist von Land zu Land unterschiedlich, Deutschland gehört zu den Ländern, in denen Werbung läuft. Das Geld wird also quasi durch Werbung generiert, ein weiterer Teil kommt von Abonnenten in den Topf. Man darf gespannt sein, wie gut das angenommen wird und am Ende tatsächlich in der Praxis funktioniert, aber es ist auf jeden Fall schon mal eine Möglichkeit, um für ein paar zusätzliche Einkünfte mit der eigenen Musik zu sorgen. Mal schauen, wie sich das entwickelt.

Proton will DJs Geld für das Streamen von DJ-Mixen bezahlen

Auch für DJs soll es bald Geld geben, zumindest wenn es nach den Vorstellungen der Firma Proton geht. Wer den Namen nicht kennt: Proton ist Label, Distributor, Aggregator und Entwickler von Anwendungen wie Crates.co. Der neuste Coup der Firma soll dafür sorgen, dass DJs Geld für die Plays von DJ-Mixen bekommen, wenn diese auf Spotify und und Apple Music sind.
Beide Dienste decken wahrscheinlich schon den größten Teil des heutigen Streaming-Markts ab – da ist das ja eine durchaus gute Nachricht. Die Pläne von Proton berücksichtigen dabei weiterhin die in den Mixen gespielten Künstler. Diese sollen die vollen Tantiemen bekommen, so als ob ihr Stück komplett gespielt wird. Hörer sollen eine umfangreichere Playlist erhalten, damit auch davon die vertretenen Artists profitieren und mehr Aufmerksamkeit bekommen. Und obendrauf ist auch noch eine Ausschüttung an den für den Mix verantwortlichen DJ geplant.
Wie das mit hochtrabenden Plänen so der Fall ist, soll das Ganze nicht von jetzt auf gleich geschehen, sondern in mehreren Phasen. Die erste davon ist laut Aussage von Proton bereits eingeleitet und funktioniert zunächst nur für die Titel aus dem Katalog von Labels, die über Proton vertreten werden. Darunter sollen aber auch Stücke fallen, die noch unveröffentlicht sind. Labels könnten also ein bisschen Promo für zukünftige Tracks machen und sich das schon bezahlen lassen. Klingt vielversprechend und kann tatsächlich ein Modell werden, was in Zukunft Schule machen wird.

Ankündigung von Soundcloud
Mitteilung von Proton
Spotify kündigt direkten Musik-Upload für Künstler an Warum Streaming das nächste große Ding für DJs Cue-Music ist eine neue Live-Streaming-Plattform für DJs
YouTube Music steht in den Startlöchern
Mixcloud startet mit Finanzspritze neu durch

Hot or Not
?
Geld_machen_mit_Soundcloud_Apple_Music_Spotify Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
AI DJ von Spotify ist euer persönlicher Radiomoderator und Playlister
News

AI DJ von Spotify erzeugt personalisierte Playlisten und moderiert diese wie ein Radiomoderator! Sind Mixtapes und selbstgemachte Playlisten passé?

AI DJ von Spotify ist euer persönlicher Radiomoderator und Playlister Artikelbild

AI DJ von Spotify erzeugt euch KI-gestützt eure persönliche Radioshow! Auf Knopfdruck empfiehlt die KI euch Songs basierend auf euren Hörgewohnheiten. Spotify hat dazu seinen Algorithmus zur Personalisierung mit Technologien von den Machern von ChatGPT, der Firma OpenAI, kombiniert. Daher kann die neue Funktion nicht nur neue Songs empfehlen, sie moderiert auch täuschend echt! Noch ist die Funktion nicht in Deutschland verfügbar. Ist das die Zukunft des personalisierten Radios?

Spotify kauft Berghain
News

Spotify kauft den Berliner Kult-Club Berghain. Der Club-Betrieb bleibt bestehen. Der Streaming-Anbieter möchte das Berghain zu einem Testlabor für neue Streaming-Konzepte machen. Es ist auch ein Angriff auf Beatport & Co. Die Berliner Clubszene äußert bereits Kritik an der Übernahme und kündigt Protest an…

Spotify kauft Berghain Artikelbild

Spotify kauft das Berghain. Der Club-Betrieb bleibt bestehen. Der Streaming-Anbieter möchte seine Stellung in der elektronischen Musikszene weiter ausbauen, die Marke Berghain eng mit der Marke Spotify verknüpfen und neue Streaming-Konzepte testen. Die Berliner Clubszene reagiert verärgert und kündigt Protest an…

DJ-Apps mit Streaming Music für Android und iOS
Feature

Streamen statt kaufen? Mit diesen iOS und Android DJ Apps habt ihr Millionen Tracks und Playlisten aus Tidal, Soundcloud, Deezer, Spotify, Beatport, Beatsource und Co zum Mixen parat.

DJ-Apps mit Streaming Music für Android und iOS Artikelbild

DJ-Streaming (hier findet ihr unseren Workshop zum Thema) ist zurzeit schwer angesagt. Und das gilt insbesondere auch für DJ-Software, Hardware wie Denon Prime 4 und Denon Prime 2 sowie diverse DJ-Apps.In diesem Artikel widmeten wir uns bereits den „Streaming Music Services“ in den gängigen DJ-Softwares wie rexordbox, Serato DJ, VirtualDJ oder Traktor für Mac und PC. Heute möchte ich das Fass noch einmal für die Tablet-Fraktion aufmachen und Apps für Android und iOS vorstellen.

Hercules DJUCED 6 bringt Stems und Apple Silicon Support
News

Hercules DJ haut ein kostenloses Generationsupdate seiner DJ-Software raus: Dieses bringt Stems nebst Controller-Unterstützung sowie Apple Silicon Support und mehr neue Features auf MAC und PC.

Hercules DJUCED 6 bringt Stems und Apple Silicon Support Artikelbild

Hercules bringt mit DJUCED6 ein kostenloses Update seiner DJ-Software raus. Der Kernpunkt des Updates ist die Integration des neuen DJUCED STEMS Features. Dazu kommen Apple Silicon Support, neue Controller-Unterstützung und einige spannende Detailverbesserungen…

Bonedo YouTube
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24
  • Body Synths Metal Fetishist: SUPERBOOTH 24
  • Cyma Formula ALT: SUPERBOOTH 24