Female Producer Prize

Der bundesweite Dachverband aller Musikfrauen schreibt zum ersten Mal den FEMALE PRODUCER PRIZE aus. Die Ausschreibung richtet sich an alle Sparten, Altersklassen und Professionalitätsstufen. Gemeinsam mit Sony Music, Ableton Live und Thomann hat der in Hamburg angesiedelte Verein ein Support-Paket geschnürt, das sich sehen lassen kann.

Teaserbild: Music Women Germany
Teaserbild: Music Women Germany

Der erstmalig ausgeschriebene Preis setzt sich aus Produktionszuschüssen sowie Rabatten und Gutscheinen für Musikequipment und einem Top Producer Workshop zusammen. Die Gewinnerinnen* werden außerdem in das Female Producer Register bei Sony Music aufgenommen und so mit seinen Labels und Künstler*innen in Verbindung gebracht. Ein Feature als Woman* of the month, plus eine einjährige Mitgliedschaft bei Music Women* Germany gibt es on top.

Die erstmalige Ausschreibung richtet sich an Musikproduzentinnen*, die auf dem Weg in die Professionalität sind und an solche, die schon voll dabei sind und in die nächste Liga wollen. Eine hochkarätige Jury wählt die fünf Finalistinnen* aus. Einzige Bewertungskriterien sind die Qualität der Produktionen und eine eigene musikalische Handschrift, frei nach dem Motto „Quality rules. Boldness is Queen“. Insgesamt sollen fünf Produzentinnen* ausgezeichnet werden.


Jovanka v. Wilsdorf aus dem Vorstand von Music Women Germany sagt darüber:

Mit diesem Preis wollen wir ein Zeichen für die großartigen Musikproduzentinnen* da draußen setzen. Support und Sichtbarmachung gehen dabei für uns Hand in Hand, denn wir brauchen immer noch mehr Role Models, um nicht mehr hören zu müssen “Wir hätten ja gern mit einer Produzentin* gearbeitet, aber es gibt ja keine.“


Die Jury besteht aus Charlie McClean (GB), Musikproduzentin/Komponistin/Toningenieurin, Herbie Crichlow (GB), 4-facher ASCAP-Preisträger, 5-facher Grammy-Gewinner, Sarah Schneider, Head of A&R bei Columbia, KazOnDaBeat, internationaler Musikproduzent und Collaborateur und Jovanka v. Wilsdorf, Initiatorin des DIANA AI Songcontest, Songwriterin bei BMG, und Co- /Produzentin diverser Major-Veröffentlichungen, Vorstandsmitglied der MW*G.

Die Bewerbungsfrist ist der 18. April!

Weitere Informationen:

Music Women Germany
Teilnahmebedingungen
Bewerbungsformular

Verwandte Artikel:

Hot or Not
?
Teaserbild: Music Women Germany

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Leon Kaack

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Drums Bonedo
  • Guitar Bonedo