Anzeige
ANZEIGE

Eventide UltraTap – Eventide packt den UltraTap Software-Algorithmus in ein Hardware-Pedal

Eventide veröffentlicht mit dem UltraTap-Pedal die Hardware-Variante ihres UltraTap Software-Algorithmus für die flexible Nutzung auf der Bühne mit Synthesizern, Gitarren und weiterem Equipment.

Eventide UltraTap ist die eigenständige Pedalversion des bekannten UltraTap-Algorithmus, der mehr als nur eine Multi-Tap Variante des Delay-Effekts darstellt. Das Effektangebot reicht von rhythmischen Delays, über abgefahrene Kammfilterungen, bis hin zu einzigartigen Hall-artigen Verzögerungseffekten, die das Klangbild eindrucksvoll beleben. Das Pedal bietet einen TRS-Eingang (Mono- oder Stereobetrieb), zwei TS-Ausgänge (Stereo oder Dual-Mono) einen Anschluss für ein Expressionpedal, einen MIDI-Eingang sowie einen Mini-USB-Anschluss und Dip-Regler für Mono/Stereo-Betrieb und die Wahl der Eingangsempfindlichkeit auf der Rückseite.
Wie das Blackholeund das MicroPitch Delay verfügt auch das UltraTap-Pedal über eine zweite Parameterebene über die sich eine Reihe weiterer klangverändernder Parameter einstellen lassen. Ein integrierter LFO und unterschiedliche Hüllkurven
Eventide UltraTap Pedal (Quelle: Eventide)
Eventide UltraTap Pedal (Quelle: Eventide)
laden zum ausgiebigen Sounddesign ein. Fünf Presets lassen sich auf dem Pedal selbst abrufen und speichern, weitere Presets stehen via MIDI zur Verfügung.
Eventide UltraTap Pedal in der Rückansicht mit allen Anschlüssen (Quelle: Eventide)
Eventide UltraTap Pedal in der Rückansicht mit allen Anschlüssen (Quelle: Eventide)
Die wichtigsten Features im Kurzüberblick
  • Steuern des Stereobild von Taps, um zwischen Hard-Panned und Mono zu wechseln
  • Fünf Presets per Taster abrufbar, weitere per Eventide Device Manager (EDM) -Software verfügbar
  • Fußschalter mit Dual-Action Funktion (Latch und Momentary)
  • Integrierte LFOs und Hüllkurven
  • Rückseitige Eingänge mit Gains für Gitarren, Synthesizern, FX-Loops oder DAW-Interface.
  • Beliebige Kombination von Parametern per Expression-Pedal steuerbar
  • Verwenden eines einzelnen Aux-Schalters für Tap-Tempo oder eines dreifachen Aux-Schalters wechseln der Presets (up/down/load).
  • MIDI-Fähigkeit über TRS (Verwendung eines MIDI-zu-TRS-Kabels oder einer Konverterbox) oder USB.
  • Mehrere Bypass-Optionen: Gepuffert, Relay, DSP + FX oder Kill Dry.
  • Catch-Up-Modus hilft Sound auszuwählen, wenn wischen Presets/Parametern gewechselt wird
  • Eventide Device Manager PC- oder Mac-Anwendung für Software-Updates, Systemeinstellungen und Erstellen/Speichern von Presets
Preis und Verfügbarkeit
Eventide UltraTap wird im April 2021  für 379,61 € (UVP) erhältlich sein.
Weitere Informationen zu dem Pedal gibt es auf der Webseite des Herstellers.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Eventide UltraTap Pedal (Quelle: Eventide)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Michael Geisel

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Eventide UltraTap – Multitap Delay aus dem H9 als Pedal
Gitarre / News

Reverbs, Delays und Swells mit der gewohnten Qualität – das Eventide UltraTap klingt vielversprechend. Einen Kritikpunkt habe ich aber … vielleicht.

Eventide UltraTap – Multitap Delay aus dem H9 als Pedal Artikelbild

Schlag auf Schlag geht es bei Eventide: Das UltraTap ist das neuste Pedal und weit mehr als nur ein Multitap Delay. Wenn ich die Geschichte mit den nenen Effekten aber so von außen betrachte, habe ich aber einen Kritikpunkt. Vielleicht ist der aber nicht gerechtfertigt?

Eventide UltraTap Test
Gitarre / Test

Das Eventide UltraTap bietet als Multi-Tap-Delay Möglichkeiten, die weit über die normaler Digitaldelays hinausgehen, und das in gewohnter Eventide-Qualität.

Eventide UltraTap Test Artikelbild

Mit dem Eventide UltraTap bietet der Hersteller nun auch seinen Multi-Tap-Delay-Algorithmus im kompakten Pedalformat an. Erstmals vorgestellt wurde dieser bereits im Jahre 1981 mit dem SP2016 Effektprozessor. Mittlerweile findet man Eventides UltraTap-Delay aber sowohl im H9-Multieffektpedal als auch im Plugin-Format für die DAW. Dabei geht dieser Effekt-Algorithmus weit über die Funktion eines gewöhnlichen Digital-Delays hinaus und hat von variablen Delay-Strukturen über Reverb-artige Sounds bis hin zu Tremolo- und Envelope-Effekten ein breites Spektrum im Angebot.Das Eventide UltraTap-Pedal ist Teil der neuen dot-9 Pedalserie des Herstellers, zu der auch das bereits von uns getestete Blackhole-Reverb

Neural DSP Archetype Tim Henson: Intelligenter Multivoicer-Algorithmus
Gitarre / News

Der junge Progressive Rock-Gitarrist von Polyphia erhält seine eigene Software-Suite. Neural DSP Archetype Tim Henson mit Multivoicer-Algorithmus.

Neural DSP Archetype Tim Henson: Intelligenter Multivoicer-Algorithmus Artikelbild

Tim Henson von der Instrumental-Band Polyphia wurde in die Liste der Künstler aufgenommen, die mit einer eigenen Software-Suite geehrt werden. Neural DSP Archetype Tim Henson besteht aus virtuellen Verstärker-, Effekt- und Boxenmodulen und bietet einige ästhetisch attraktive Emulationen von Gitarren-Equipment für eure DAW.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)