Anzeige

Eventide MicroPitch Delay: Dickmacher, Delay und Modulationseffekt

Eventide MicroPitch Delay
Eventide MicroPitch Delay

Nach dem 2020 veröffentlichten Blackhole folgt mit dem Eventide MicroPitch Delay nun das zweite Stompbox-Pedal der dot9-Familie.

Eventide MicroPitch Delay

Der MicroPitch Delay-Algorithmus wurde mit den Effektprozessoren H910 und H949 eingeführt und zementierte dort sowie im späteren H3000 Harmonizer seinen Platz in der Musikgeschichte als wertvolles Studio-Tool. Nun soll er also als Effektgerät auf den Pedal-Boards dieser Erde weiterleben. Der Effekt bietet eine Kombination aus zwei Pitch-Shiftern mit fein auflösendem De-Tuning, Delay und Modulation. Neu hinzugekommen sind positive und negative Hüllkurven-Modulationsquellen.

Nicht nur für Gitarre

Die besondere Architektur ermöglicht eine große Bandbreite an klanglichen Anwendungen, die von subtilen Klangverdickungen über die Erzeugung einer üppigen Stereobreite bis hin zu einer Vielzahl von kreativen Sounddesign-Spezialeffekten reichen. Über einen kleinen Schalter auf der Rückseite könnt ihr zwischen Guitar/Line Level umschalten und somit auch Keyboards oder Spuren aus eurer DAW, etwa Gesang, Bläser, Streicher oder Drums, mit Effekten versehen.

Presets und MIDI

Das Pedal verfügt über 127 Speicherplätze, davon sind fünf direkt über die Fußschalter erreichbar. Über den Eventide Device Manager (PC und Mac) könnt ihr Software-Updates laden, eigene Klänge erstellen, speichern, exportieren und vorgefertigte Presets laden. MIDI steht via USB oder TRS-Buchse bereit, über den Expression-Anschluss könnt ihr alle Parameter in Echtzeit steuern. An Bypass-Optionen stehen euch Buffered, Relay, DSP+FX und Kill dry bereit.

Preis

Das Eventide MicroPitch Delay ist ab dem 13.04. erhältlich kostet 319 Euro.

Parallel dazu wurde das UltraTap MultiTap Delay veröffentlicht.

Weitere Informationen

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bist du startklar?

Falls du dir ein neues Treterchen geleistet hast, schau am besten gleich nach, ob du über alle Zutaten verfügst, um nach der Wartezeit sofort loslegen zu können. Nicht, dass es dir am Ende an einer Kleinigkeit wie einem Klinkenkabel, Patchkabel oder einem guten Netzteil für die Stromversorgung* fehlt.

*Affiliate Links

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Hot or Not
?
Eventide MicroPitch Delay

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Eventide MicroPitch Delay Test

Gitarre / Test

Das Eventide MicroPitch Delay-Pedal basiert auf dem legendären H910 Harmonizer, der 1975 als erster digitaler Effektprozessor überhaupt Geschichte schrieb.

Eventide MicroPitch Delay Test Artikelbild

Mit dem Eventide MicroPitch Delay bietet der Hersteller nun seinen legendären Algorithmus zur Tonhöhen-Modulation im kompakten Bodenpedalformat an. Eventide kann fraglos als Wegbereiter des digitalen Pitch-Effekts bezeichnet werden, der erstmals 1975 im H910 Harmonizer das Licht der Welt erblickte. Spätestens seit den 80er Jahren, als alles größer und breiter klingen sollte, waren die Produkte Eventides aus den angesagten Studios der Welt nicht mehr wegzudenken.Der Hersteller hat seinen MicroPitch-Algorithmus bereits als Software-Plugin im Angebot und auch das Pitch Factor- und das H9-Pedal können mit diesem Effekt dienen. Das neue Eventide MicroPitch Delay ist Teil der neuen dot9-Pedalfamilie, von der wir bereits das Blackhole-Reverb-Pedal und das UltraTap Delay

Eventide UltraTap - Eventide packt den UltraTap Software-Algorithmus in ein Hardware-Pedal

Keyboard / News

Eventide veröffentlicht mit dem UltraTap-Pedal die Hardware-Variante ihres UltraTap Software-Algorithmus für die flexible Nutzung auf der Bühne mit Synthesizern, Gitarren und weiterem Equipment.

Eventide UltraTap - Eventide packt den UltraTap Software-Algorithmus in ein Hardware-Pedal Artikelbild

Eventide veröffentlicht mit dem UltraTap-Pedal die Hardware-Variante ihres UltraTap Software-Algorithmus für die flexible Nutzung auf der Bühne mit Synthesizern, Gitarren und weiterem Equipment. Eventide UltraTap ist die eigenständige Pedalversion des bekannten UltraTap-Algorithmus, der mehr als nur eine Multi-Tap Variante des Delay-Effekts darstellt. Das Effektangebot reicht von rhythmischen Delays, über abgefahrene Kammfilterungen, bis hin zu einzigartigen Hall-artigen Verzögerungseffekten, die das Klangbild eindrucksvoll beleben. Das Pedal bietet einen TRS-Eingang (Mono- oder Stereobetrieb), zwei TS-Ausgänge (Stereo oder Dual-Mono) einen Anschluss für ein Expressionpedal, einen MIDI-Eingang sowie einen Mini-USB-Anschluss und Dip-Regler für Mono/Stereo-Betrieb und die Wahl der Eingangsempfindlichkeit auf der Rückseite. Wie das Blackholeund das MicroPitch Delay verfügt auch das UltraTap-Pedal über eine zweite Parameterebene über die sich eine Reihe weiterer klangverändernder Parameter einstellen lassen. Ein integrierter LFO und unterschiedliche Hüllkurven

Eventide UltraTap – Multitap Delay aus dem H9 als Pedal

Gitarre / News

Reverbs, Delays und Swells mit der gewohnten Qualität – das Eventide UltraTap klingt vielversprechend. Einen Kritikpunkt habe ich aber … vielleicht.

Eventide UltraTap – Multitap Delay aus dem H9 als Pedal Artikelbild

Schlag auf Schlag geht es bei Eventide: Das UltraTap ist das neuste Pedal und weit mehr als nur ein Multitap Delay. Wenn ich die Geschichte mit den nenen Effekten aber so von außen betrachte, habe ich aber einen Kritikpunkt. Vielleicht ist der aber nicht gerechtfertigt?

Eventide Blackhole Test

Gitarre / Test

Das Eventide Blackhole Pedal packt den beliebten Reverb-Algorithmus des gleichnamigen Plugins in eine Stompbox und macht ihn unabhängig von Rechner und DAW.

Eventide Blackhole Test Artikelbild

Mit dem Eventide Blackhole Reverb Pedal bietet der für hochwertig klingende Effektprozessoren bekannte Hersteller nun seinen beliebten Reverb-Algorithmus im kompakten Pedalformat an. In den Genuss des Blackhole Reverbs konnten zuvor schon Nutzer des Eventide H9 oder des Space Reverb-Pedals kommen. Außerdem ist der Blackhole Reverb mittlerweile als Studio-Plugin verfügbar.

Bonedo YouTube
  • Gibson SG Standard '61 Faded Maestro Vibrola Vintage Cherry - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Noel Gallagher Riviera - Sound Demo (no talking)
  • Taylor 512ce (Urban Ironbark) - Sound Demo (no talking)