Anzeige

Eminence Red Coat The Governor Test

Praxis

Clean

Der Governor liefert eine schöne Portion tiefer Mitten und weniger Brillanz im Höhenbereich. Das macht den Cleansound in unserer ersten Disziplin entsprechend weich und weniger crisp. Wer schlanke Cleansounds bevorzugt, kommt hier nicht unbedingt auf seine Kosten, aber der warme Grundcharakter bietet sich für die Jazz-Performance an.

Audio Samples
0:00
Clean

Crunch

Beim Crunchsound mit Vox und Tele kann der Governor nicht so richtig punkten. Für meine Soundvorstellung dieser Amp-Gitarrenkombination fehlen hier, wie auch schon beim Cleansound, die crispen Höhen. Es tönt leicht holzig statt brillant, aber andererseits lässt sich der Speaker auch gut zum Entschärfen von spitz klingenden Gitarren bzw. Amps einsetzen. Es muss aber nicht immer im oberen Frequenzbereich klingeln, weiche Bluessounds zum Beispiel sind mit dem Governor kein Problem.

Audio Samples
0:00
Crunch

Mid Gain

Der Classic Rock Sound mit SG und Marshall kommt, wie zu erwarten war, recht kräftig und mit satten Mitten. Er ist der Lautsprecher, bei dem die Höhen am geringsten ausgeprägt sind. Das hat zwar Nachteile bei einer generellen Durchsetzungskraft, aber auch ein paar Vorteile. Zum Beispiel kann man eine Box mit dem Governor auf Ohrhöhe stellen, ohne dass es in den Ohren bissig klingelt. Ein guter Einsatzbereich bei verzerrten Klängen wären muffige Stoner-Sounds, wo ein stark höhenbetonter Klang nicht so gefragt ist. Die Abstufungen im Zerrgrad, bedingt durch die Anschlagsdynamik, überträgt der Lautsprecher ohne Probleme.

Audio Samples
0:00
Mid Gain

High Gain Lead

Die Aufgabenstellung der klanglichen Unterscheidung beider Pickups kann der Governor meistern, der Leadsound klingt generell sehr warm, selbst der Steg-Pickup kommt wenig aggressiv aus der Box. Das könnte schwierig werden mit Gitarrensoli in größeren Bandbesetzungen.

Audio Samples
0:00
Hi Gain Lead

High Gain Low

In den tieferen Frequenzbereichen macht unser Testkandidat eine gute Figur, Riffs bei Downtunings auf den tiefen Saiten verarbeitet er klaglos. Der Bassbereich ist nicht so trocken wie bei anderen Mitbewerbern, sondern hat einen fülligen Charakter, ohne überbetont oder matschig zu klingen. Die Akkorde werden bei höheren Verzerrungsgraden detailliert dargestellt.

Audio Samples
0:00
Hi Gain Low

Metal

Für den Einsatz im Metalbereich fehlen mir die aggressiven Höhen, die eigentlich im Grundsound erhalten sind. Der Governor klingt meines Erachtens für diesen Einsatz zu schwammig und etwas undefiniert. Besonders, wenn man mit zwei Gitarristen am Riffzimmern ist, könnte man mit diesem Lautsprecher in den Hintergrund geraten.

Audio Samples
0:00
Metal
Kommentieren
Profilbild von drshock

drshock sagt:

#1 - 04.06.2014 um 14:06 Uhr

Empfehlungen Icon 2

Ich habe einen Großteil der getesteten Speaker selbst getestet bzw. in meinen Boxen und kann nur sagen, der Tester sollte man einen HNO audsuchen!

Profilbild von hoppeguitars

hoppeguitars sagt:

#2 - 21.10.2016 um 15:50 Uhr

Empfehlungen Icon 2

dieser speaker ist nur zu empfehlen.....ich hab keine ahnung wie dieser testbericht zustande gekommen ist,oder welche spezialisten da am werk waren.im vergleich zu einem celestion g12 t-75 hat der eminence die nase vorn.und zwar ganz weit.ich behaupte das der gov momentan zu den besten speakern gehört die mir in meiner über 30 jährigen musikerkarriere untergekommen ist.dieser test ist ein witz.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.