Hersteller_Yamaha EK_Einsteiger_Keyboard EK_Anschlagdynamik
Test
3
18.10.2018

Fazit
(4 / 5)

Das Yamaha PSR-E463 ist ein gut ausgestattetes Einsteiger-Keyboard in der beliebten 300-Euro-Klasse. Es punktet mit einem großen Angebot an Klangfarben und Styles, die für diese Klasse gut klingen. Mit den Drehreglern lassen sich Klang- und Effektparameter in Echtzeit verändern, was auch auf die Begleitung angewendet werden kann. Die 35 Dance-orientierten Patterns des „Groove Creators“ machen viel Spaß und ermöglichen DJ-artige Performances. Mit der integrierten Sampling-Funktion kann man Signale vom Audioeingang sampeln und auf der Tastatur spielen, leider nur mit einer maximalen Samplingzeit von knapp 10 Sekunden. Praktisch sind auch die direkte Aufnahme von Audiodateien auf einem USB-Stick sowie das integrierte USB-Audiointerface, wodurch sich das Audiosignal vom Keyboard direkt per USB-Kabel in einer Musiksoftware aufzeichnen lässt. Praktische Details wie der sechsspurige MIDI-Recorder und der Registrierungsspeicher machen das PSR-E463 zu einem empfehlenswerten Komplettpaket. Verzichten muss man allerdings auf die Möglichkeit, Styles selbst zu erstellen, wie sie der etwa zeitgleich erschienene und nur unwesentlich teurere Konkurrent Casio CT-X3000 bietet. 

  • PRO
  • Guter Gesamtsound
  • Große Auswahl an Sounds und Rhythmen
  • Gute, anschlagdynamische Tastatur
  • Drehregler zur Veränderung von Parametern in Echtzeit
  • Sampling-Funktion
  • DSP-Effekte
  • USB-MIDI und USB-Audio
  • Direkte Audio-Aufnahme auf USB-Stick
  • Groove Creator
  • Effekte können auf Styles und Groove-Creator-Grooves angewendet werden
  • Registrierungsspeicher
  • CONTRA
  • Lautsprecher verzerren bei sehr hoher Lautstärke etwas
  • Qualität des beiliegenden Notenhalters
  • Keine Möglichkeit zum Bearbeiten von Styles
  • FEATURES
  • 61 Tasten mit Anschlagdynamik
  • Pitch-Bend-Rad
  • Custom-LC-Display, hintergrundbeleuchtet
  • Polyphonie: 48 Stimmen
  • Anzahl der Klänge: 237 + 457 XGlite + 24 Drum/SFX Kits + 40 Arpeggio
  • Dual- und Split-Modus
  • Sampling-Funktion: Normal / One Shot / Loop, max. 5 Samples, max. 9,6 Sek. (44,1 kHz, 16 Bit)
  • Anzahl der Styles: 235
  • Ausstattung der Styles: Intro, Main x 2, Fill-In, Ending
  • One Touch Setting
  • Groove Creator: 35 Grooves mit je 5 Variationen (A-D, „Musical Climax)
  • Arpeggiator: 150 Typen
  • Anzahl der Songs: 30
  • 32 Speicherplätze für Registrierungen
  • Effekte: 12 Hall-Typen, 5 Chorus-Typen, Master EQ (6 Typen), DSP (10 Typen, 2 Parameter veränderbar, kann Keyboard Voice oder Begleitung zugewiesen werden)
  • Harmony-Funktion mit 26 Typen
  • MIDI-Recorder: 10 Songs, 6 Spuren (5 Melodie + 1 Style/Pattern)
  • interner Speicher: 1,73 MB
  • Audio-Recorder: direkte Aufzeichnung von WAV-Dateien auf einem USB-Stick
  • Lautsprecher: 2 x 6 W
  • Anschlüsse: Kopfhörer/Stereo Out, Sustain-Pedal, USB-to-Host (überträge MIDI und Audio), USB-to-Device, Aux-In
  • Stromversorgung: Netzteil (mitgeliefert) oder 6 x AA-Batterie
  • Abmessungen: 946 x 404 x 139 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 6,6 kg
  • PREIS
  • 298 € (Straßenpreis, Stand: 18.10.2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare