News
9
12.02.2017

Trauer um Al Jarreau: Der Jazzsänger ist im Alter von 76 Jahren gestorben

Wie sein Agent Bob Zievers der Deutschen Presse-Agentur bestätigte, ist Al Jarreau am 12.02.17 gegen 5.30 Uhr in einem Krankenhaus in Los Angeles friedlich entschlafen.

Vor wenigen Tagen erst hatte er sämtliche Konzerte für dieses Jahr abgesagt und gleichzeitig seine Live-Karriere für beendet erklärt. Noch am Mittwoch hieß es, er sei mit Erschöpfung ins Krankenhaus gebracht worden und befinde sich langsam auf dem Weg der Besserung.

Al Jarreau (eigentlich Alwyn Lopez Jarreau) wurde am 12. März 1940 in Milwaukee, Wisconsin geboren und galt als einer der einflussreichsten Musiker seiner Generation. Der Sänger wurde durch unzählige Jazz-, Pop- und Rhythm-and-Blues-Songs bekannt und mit sieben Grammys ausgezeichnet.

Seine Karriere erfährt ihren entscheidenden Wendepunkt 1975, als Al Jarreau im Vorprogramm des Jazzpianisten Les McCann im Troubadour Club in Hollywood auftrat. Er wurde von einem Talentscout der Warner Music Group entdeckt und hatte seinen ersten Major-Deal in der Tasche.

Charakteristisch war sein instrumental inspirierter Gesangsstil und seine Stimme, die aus dem Mund eines einzigen Mannes ein ganzes Orchester hervorbrachte.

 

Website: www.aljarreau.com

Verwandte Artikel

User Kommentare