Anzeige

Diese Musiker sind 2017 von uns gegangen

Auf dem YouTube Channel Cal Vid gibt es einen chronologischen Jahresrückblick mit 28 bekannten Musikern, die im letzten Jahr verstorben sind.
Dazu gehören weltweit verehrte Menschen wie Chris Cornell, Tom Petty, Chester Bennington, Malcolm Young, Fats Domino, Al Jarreau oder Allan Holdsworth. Zu jedem Musiker gibt es einen kurze Sequenz aus seinem Schaffen zu hören. Findet ihr die Zusammenstellung gelungen oder eher geschmacklos? Hier könnt ihr euch das Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
VerstorbeneMusiker_2017_CalVid Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Profilbild von Ace Albrecht

Ace Albrecht sagt:

#1 - 18.02.2018 um 07:52 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Schöne Homage an die verstorbenen Musiker, auf das ihr Vermächtnis nicht in Vergessenheit gerät (habe ich mal für 2016 gemacht).Verwunderlich finde ich nur, das Malcom Young teilweise schon bei George Redburn Young auftaucht... ;-)

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Wie diese 11 Bands und Rockstars zu ihren Namen gekommen sind

Feature

Nicht jeder kommt mit einem passenden B&uuml;hnennamen zur Welt &ndash; also muss was neues her. Die Geschichten hinter den K&uuml;nstler- und Bandnamen bewegen sich zwischen absurd, offensichtlich und am&uuml;sant. Axl Rose Der Guns N&rsquo; Roses-Frontman hei&szlig;t b&uuml;rgerlich William Bruce Rose Jr. und wurde 1962 in Indiana geboren. Den Nachnamen hat er von seinem leiblichen Vater, &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/diese-musiker-sind-2017-von-uns-gegangen/">Continued</a>

Wie diese 11 Bands und Rockstars zu ihren Namen gekommen sind Artikelbild

Nicht jeder kommt mit einem passenden Bühnennamen zur Welt - also muss was neues her. Die Geschichten hinter den Künstler- und Bandnamen bewegen sich zwischen absurd, offensichtlich und amüsant.

Keyboarder Dave Ball von Soft Cell: Kraftwerk sind genauso einflussreich wie die Beatles

Magazin / Feature

Dave Ball, Keyboarder des Synthie-Pop-Duos ‚Soft Cell‘ und Synth-Pop-Veteran für Synthesizer und Produktion, liebt die einfachen Dinge und ist der Überzeugung, das Kraftwerk genauso einflussreich wie die Beatles sind.

Keyboarder Dave Ball von Soft Cell: Kraftwerk sind genauso einflussreich wie die Beatles Artikelbild

Soft Cell war ein britisches Synthie-Pop-Duo bestehend aus David Ball (Keyboards) und Marc Almond (Vocals), gründete sich in 1979 im britischen Leeds und wurde 1981 mit dem Song 'Tainted Love' berühmt. Nach der Veröffentlichung von drei Alben trennte sich das Duo in 1984. Während Marc Almond solo weitermachte, involvierte sich Dave Ball neben seiner Arbeit als Produzent und Remixer in Bands und Projekten wie 'Other People', 'English Boy on the Loveranch', 'Jack the Tab' 'The Grid'. Im Jahr 1989 kam es wieder zu einer ersten Zusammenarbeit der beiden Musiker, als 'The Grid' die Single Waifs & Strays von Marc Almond remixten. Zudem erfolgten 1991 weitere Mitarbeiten an Marc Almonds Album 'Tenement Symphony'. Seit 1998 schrieben und arbeiteten Almond und Ball an neuen Songs, was in einigen Konzerten im Jahr 2001 in London gipfelte. Im April 2002 folgten die Veröffentlichung des Albums 'Very Best Of…' mit zwei neuen Tracks und eine Europa-Tournee. Im Herbst 2002 erschien das Album 'Cruelty without Beauty' und es fand eine weitere Tournee statt. Bis 2004 tourten Soft Cell dann weiter zusammen, danach trennten sich ihre Wege erneut.

Bonedo YouTube
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone