Anzeige
ANZEIGE

Trauer um Al Jarreau: Der Jazzsänger ist im Alter von 76 Jahren gestorben

Wie sein Agent Bob Zievers der Deutschen Presse-Agentur bestätigte, ist Al Jarreau am 12.02.17 gegen 5.30 Uhr in einem Krankenhaus in Los Angeles friedlich entschlafen.

(Bild: © Jasper De Boer)
(Bild: © Jasper De Boer)


Vor wenigen Tagen erst hatte er sämtliche Konzerte für dieses Jahr abgesagt und gleichzeitig seine Live-Karriere für beendet erklärt. Noch am Mittwoch hieß es, er sei mit Erschöpfung ins Krankenhaus gebracht worden und befinde sich langsam auf dem Weg der Besserung.
Al Jarreau (eigentlich Alwyn Lopez Jarreau) wurde am 12. März 1940 in Milwaukee, Wisconsin geboren und galt als einer der einflussreichsten Musiker seiner Generation. Der Sänger wurde durch unzählige Jazz-, Pop- und Rhythm-and-Blues-Songs bekannt und mit sieben Grammys ausgezeichnet.
Seine Karriere erfährt ihren entscheidenden Wendepunkt 1975, als Al Jarreau im Vorprogramm des Jazzpianisten Les McCann im Troubadour Club in Hollywood auftrat. Er wurde von einem Talentscout der Warner Music Group entdeckt und hatte seinen ersten Major-Deal in der Tasche.
Charakteristisch war sein instrumental inspirierter Gesangsstil und seine Stimme, die aus dem Mund eines einzigen Mannes ein ganzes Orchester hervorbrachte.

Website: www.aljarreau.com

Hot or Not
?
AL-Jarreau_Teaser Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Jazzgitarrist Pat Martino im Alter von 77 Jahren gestorben
Gitarre / News

Pat Martino galt als Wunderkind, das bereits mit 15 Jahren mit den Größen der Jazz-Szene spielte. Zwei Notoperationen im Jahre 1980 hinterließen bei ihm einen weitreichenden Gedächtnisverlust. Dennoch stand er bereits 1984 wieder auf der Bühne. Nun ist der Gitarrist im Alter von 77 Jahren gestorben.

Jazzgitarrist Pat Martino im Alter von 77 Jahren gestorben Artikelbild

Der Gitarrist Pat Martino ist am 1. November in seiner Heimat Philadelphia im Alter von 77 Jahren gestorben. Er lebte bis zuletzt im selben Haus, in dem er auch aufgewachsen war. 1980 war ein Wendepunkt in seinem Leben, als zwei Notoperationen nötig wurden, um ein Gehirn-Aneurysma zu entfernen. Dabei erlitt er einen weitreichenden Gedächtnisverlust und verlor zeitweilig den Zugang zu seinen musikalischen Fähigkeiten. 

"Ohne Impfung wäre ich gestorben" Billie Eilish erzählt von Corona-Erkrankung
Magazin / News

Billie Eilish erzählt nach einer über zwei Monaten andauernden Corona-Infektion, dass sie ohne Impfung wohl an dem Virus gestorben wäre.

"Ohne Impfung wäre ich gestorben" Billie Eilish erzählt von Corona-Erkrankung Artikelbild

Dass auch ein junges Alter oder körperliche Fitness nicht vor einer schweren Corona-Erkrankung schützen, dürfte mittlerweile auch in der breiten Masse angekommen sein. Jüngst erwischte es sogar zwei Profi-Fussball der FC Bayern München, die wegen einer Infektion mehrere Wochen keinen Sport machen konnten. Teenie-Star Billie Eilish berichtet nun ebenfalls von einer sehr schwerwiegenden Erkrankung. Der Impfung verdanke sie ihr Leben. 

Bonedo YouTube
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Tama | Starclassic Maple | 14" x 6,5" Snare | Sound Demo (no talking)
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)