News
5
18.02.2019

Technosphärenklänge #7 mit Pantha Du Prince - "The Conference of Trees"

Bäume kommunizieren miteinander! Davon könnt ihr euch selbst Anfang März in Berlin überzeugen. Was in zahlreichen Erzählungen seit Jahrtausenden verhandelt wird, bestätigt nun auch die Forschung. In der mittlerweile siebten Ausgabe der "Technosphärenklänge", überführt Pantha du Prince diese zellbiologische „Unterhaltung“ quasi in eine audio-visuelle Komposition. Dabei bewegt sich der Musiker zwischen Avantgarde und elektronischen Club-Sounds, visueller Poesie und spekulativer Wissenschaft. Das Duo Plants & Animalia eröffnet den Abend mit Soundscapes aus Tierstimmen und Klängen biochemischer Prozesse.

Technosphärenklänge #7: Pantha du Prince – “The Conference of Trees” 

Am 2. und 3. März präsentiert Hendrik Weber, besser bekannt als "Pantha du Prince", in Berlin im Rahmen der "Technosphärenklänge" sein neuestes Werk. In "The Conference of Trees" steht die Kommunikation der Bäume untereinander im Mittelpunkt. Ein Thema, was in den letzten Jahren zunehmend in den Medien erörtert wurde. Hendrik Schwarz nähert sich dieser Thematik auf musikalische Weise. Unterstützt wird der Musiker und Produzent dabei von einem Percussion Ensemble, bestehend aus Håkon Stene und Bendik Kjeldsberg, beides zentrale Figuren der Norwegischen Experimentalszene. Hinzu kommt Manuel Chittka, der Schlagzeuger der Band Messer, sowie der Jazzmusiker und Multi-Instrumentalist Friedrich Paravicini.

Mittels Projektion und Kostümen visualisieren sie die Transformation von Naturgeistern und Bäumen hin zum Menschen und verknüpfen so wissenschaftliche Erkenntnisse mit Mythologien. Mit teils selbst entwickelten Schlag- und Saiteninstrumenten aus Holz, einem Vibraphon oder einer Drehleier machen die Klangkünstler Klangcharakteristika und Sounds verschiedener Holzarten in einem immersiven Raumsetting hörbar: Wie Bäume in einem Wald treten die verschiedenen Instrumente in einen Dialog. Hier gibt es einen Video-Trailer dazu. 

Bei "Plants & Animalia" wird Pflanzenbiochemie zur elektro-akustischen Komposition: Christina Ertl-Shirley alias C.E.S. und Felicity Mangan erforschen von Pflanzen und Tieren produzierte Klangphänomene. Mit Synthesizern und Samplern führen sie modifizierte Feldaufnahmen von Tierstimmen mit klanglichen Impulsen biochemischer Prozesse von Unterwasserpflanzen zusammen und erschaffen so quasi-bioakustische Umgebungen. Es wird also in jedem Fall ein interessanter Abend! 

Die Technosphärenklänge #7 finden im Haus der Kulturen der Welt in der John Foster Dulles Allee statt. Tickets gibt es im Vorverkauf.

 "Conference of Trees" von Pantha du Prince

Am 2.3.2019 | 20:00 h mit Plants & Animalia (C.E.S. und Felicity Magnan)

Am 3.3.2019 | 18:00 h

Verwandte Artikel

User Kommentare