Test
5
02.09.2020

Fazit
(4.5 / 5)

Rane Seventy Two MK2  ist ein hochwertiger, robuster Battlemixer mit hervorragenden Audioeigenschaften, solider Fertigungsqualität, top Fader-Stellwerk und modernen Ausstattungsmerkmalen in Form von Flex-FX-Sektionen, Touchscreen, Performance-Pads und Transformer-Hebeln, mit professionellen Anschlussschnittstellen bestückt, selbst dual USB und ein Hub sind vorhanden.  Rane haben mit dem MKII-Update des Battlemixers einige Kritikpunkte seitens der User-Community ausgemerzt. Sie haben neue MAG Four Fader integriert und eine physische Einstellschraube für das CF-Gleitverhalten vorgesehen. Obendrein gibt es neue digitale Konfigurationsmöglichkeiten und ein dezentes Update des FX-Sounds. Persönlich sehe ich besonders im FX-Handling etwas Optimierungspotenzial, allerdings müsste der Mixer dafür etwas größer ausfallen, insofern hat RANE auf dem Platz rausgeholt, was geht. Dass nun auch Virtual DJ nativ unterstützt wird, finde ich bemerkenswert und man darf gespannt sein, wie die Akzeptanz in anderen Software-Lagern abseits von Serato DJ ausfallen wird. Gute Arbeit, Rane.

  • Pro
  • hervorragende Audioeigenschaften
  • massive Konstruktion
  • Controller und DVS DJ-Mixer in Personalunion
  • neue MAG Four Fader
  • CF Tension-Control
  • umfangreiche Konfigurationsoptionen
  • integriertes Display mit Serato und Virtual DJ Support
  • zwei USB-Ports und einen integrierten Dual-USB-Hub für (Twelve-) Controller
  • freies Parametertasten-Mapping
  • Contra
  • etwas umständliche Effektbedienung
  • Preis
  • Features
  • Rane Seventy Two MK2 Battlemixer
  • 16 Akai MPC-Style Performance-Pads
  • 4,3 Zoll großer Touchscreen für Wellenformanzeige und Effektsteuerung
  • Flex FX Effektsektion pro Kanal
  • 3 MAG Four Fader: Reverse, Contour und Cut-In einstellbar
  • einstellbare Line- und Crossfader
  • Crossfader-Tension einstellbar über einen Control-Knob
  • 2 USB-Anschlüsse
  • 2 Neutrik XLR/Klinke-Mikrofoneingänge
  • Phono/CD- und Aux-Eingänge pro Deck
  • Session I/O Ein- und Ausgänge
  • symmetrische XLR/Klinkenausgänge
  • USB-Anschlüsse für Rane Twelve Battle Controller
  • Stahlgehäuse
  • Abmessungen: 285 x 445 x 105 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 5,6 kg
  • inkl. Serato DJ Effektsteuerung
  • Preis: 2.399 Euro (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare