Schrottpresse
Feature
9
14.09.2020

Neue Jimi Hendrix-Dokumentation "Music, Money, Madness" angekündigt

Der Film begleitet Jimi Hendrix bei einer seiner letzten Reisen und Liveshows auf Hawaii

Am Freitag, den 18. September 2020, jährt sich Jimi Hendrix Todestag zum 50. mal. Der legendäre Gitarrist und Sänger gilt bis heute als einer der bedeutendsten Figuren der Rockmusik. Im November erscheinen eine neue Dokumentation sowie zwei Live-Alben von seinen Auftritten auf Hawaii. 

Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte der Jimi Hendrix Experience und der Reise nach Maui im Jahr 1970. Für die Fertigstellung des neuen Studios von Hendrix unterstützte ihn Warner Bros. mit 500.000 USD. Sein Manager Michael Jeffery gab sich damit allerdings nicht zufrieden. Im gleichen Meeting mit Führungskräften von Warner Bros. schaffte er es sie zu überzeugen, den Film Rainbow Bridge zu finanzieren. Dieser sollte auf Maui gedreht werden, im Gegenzug versprach Jeffery die Rechte am Soundtrack des Films abzugeben. 

Die ganze Reise und der Filmdreh entpuppten sich allerdings als ausschweifendes Chaos. Durch katastrophales Management schien der Film ein großer Flop zu werden. Hendrix versuchte mit neuen Ideen das Projekt zu retten. Auf dem Haleakala Vulkan wurde unter anderem ein Farb- und Soundexperiment durchgeführt, bei dem das Publikum ihren Sternzeichen nach positioniert wurden. Die Dokumentation zeigt dabei noch weitere Szenen vor und auf Maui, die den Geist von Hendrix und den 70ern widerspiegeln.

Die Dokumentation "Music, Money, Madness...Jimi Hendrix in Maui" wird am 20.November in Zusammenarbeit mit Legacy Recordings veröffentlicht. Dabei werden viele bisher unveröffentlichte Aufnahmen der Konzerte erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Man kann die Blu-Ray mit den zwei dazugehörigen Alben der Liveshows schon jetzt vorbestellen. Auch eine Version mit Schallplatten wird in den Handel kommen. Als Extra wird der Sound sowohl in Stereo als auch in 5.1 verfügbar sein. 

Verwandte Artikel

User Kommentare