Anzeige

The Beatles: Bisher unveröffentlichte Takes von ‘Let It Be’-Neuauflage jetzt verfügbar

The Beatles haben eine Neuauflage ihres Meisterwerks ‘Let It Be’ für den 15. Oktober angekündigt. In diesem ist einiges an unveröffentlichten Material enthalten. Einen ersten Vorgeschmack wird uns mit vier Clips geliefert. 

© stuarthampton
© stuarthampton


Neuauflagen von erfolgreichen Alben sind für die Beatles nichts neues. 2017 wurde zum 50-jährigen Jubiläum von ‘Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band’ eine Box mit neuem Musik-Material und einem Buch auf dem Markt angeboten. Das selbe ist dann in den Folgejahren mit ‘The White Album’ und ‘Abbey Road’ passiert. Die Erwartungshaltung auf die Releases in diesem Jahr wird für Beatles Fans bestimmt auch diesmal groß sein.
Ein paar Clips um die Vorfreude zu erhöhen haben die Beatles allerdings jetzt schon veröffentlicht. Darunter die Neuauflagen von ‘Get Back (Take 8), ‘One After 909 (Take 3)’, ein 1970er Mix von Produzent Glyn Johns zu ‘I Me Mine’ und ein 2021 Mix von ‘Across The Universe’. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das erwartet uns in der Neuauflage

Die 5 CD/6LP-Deluxe Auflage von ‘Let It Be’ enthält 27 unveröffentlichte Session-Aufnahmen. Darunter sind mehrere Original Abschmischungen von John Lennon zu ‘Get Back’ sowie eine andere Version von ‘Gimme Some Truth’. Außerdem wird es frühe Aufnahmen von George Harrisons ‘All Things Must Pass’ und ‘Abbey-Road’-Titeln geben. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dokumentation kommt zu Thanksgiving 2021

Nach der Neuauflage von ‘Let It Be’ wird Ende November die 6-stündige Doku “The Beatles: Get Back” auf Disney+ veröffentlicht. Der von Peter Jackson gedrehte Film wird bisher unveröffentlichtes Filmmaterial von ‘Let It Be’-Sessions zeigen. Außerdem wird es ein dazugehöriges Buch mit Fotos und Transkripten der Beatles geben. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
BeatlesBonedo Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Till Lindemann: Kurzfilm zu "Ich hasse Kinder" jetzt verfügbar

Magazin / Feature

Der 22-minütige Kurzfilm ist eine Fortsetzung zur Single "Ich hasse Kinder". Der Streifen ist ab sofort kostenlos verfügbar.

Till Lindemann: Kurzfilm zu "Ich hasse Kinder" jetzt verfügbar Artikelbild

Rammstein Frontmann Lindemann hat am 1. Juni, am internationalen Kindertag, seine Single "Ich hasse Kinder" veröffentlicht. Jetzt ist ein 22-minütiger Kurzfilm dazu auf Lindemanns Youtube Kanal erschienen. Der Film ist eine Fortsetzung des kontroversen Musikvideos der Single.

Keyboarder Dave Ball von Soft Cell: Kraftwerk sind genauso einflussreich wie die Beatles

Magazin / Feature

Dave Ball, Keyboarder des Synthie-Pop-Duos ‚Soft Cell‘ und Synth-Pop-Veteran für Synthesizer und Produktion, liebt die einfachen Dinge und ist der Überzeugung, das Kraftwerk genauso einflussreich wie die Beatles sind.

Keyboarder Dave Ball von Soft Cell: Kraftwerk sind genauso einflussreich wie die Beatles Artikelbild

Soft Cell war ein britisches Synthie-Pop-Duo bestehend aus David Ball (Keyboards) und Marc Almond (Vocals), gründete sich in 1979 im britischen Leeds und wurde 1981 mit dem Song 'Tainted Love' berühmt. Nach der Veröffentlichung von drei Alben trennte sich das Duo in 1984. Während Marc Almond solo weitermachte, involvierte sich Dave Ball neben seiner Arbeit als Produzent und Remixer in Bands und Projekten wie 'Other People', 'English Boy on the Loveranch', 'Jack the Tab' 'The Grid'. Im Jahr 1989 kam es wieder zu einer ersten Zusammenarbeit der beiden Musiker, als 'The Grid' die Single Waifs & Strays von Marc Almond remixten. Zudem erfolgten 1991 weitere Mitarbeiten an Marc Almonds Album 'Tenement Symphony'. Seit 1998 schrieben und arbeiteten Almond und Ball an neuen Songs, was in einigen Konzerten im Jahr 2001 in London gipfelte. Im April 2002 folgten die Veröffentlichung des Albums 'Very Best Of…' mit zwei neuen Tracks und eine Europa-Tournee. Im Herbst 2002 erschien das Album 'Cruelty without Beauty' und es fand eine weitere Tournee statt. Bis 2004 tourten Soft Cell dann weiter zusammen, danach trennten sich ihre Wege erneut.

Paul McCartney äußert sich zur neuen The Beatles-Dokumentarserie von Peter Jackson

Magazin / Feature

Vor wenigen Tagen erschien die neue Beatles-Dokumentarserie von Peter Jackson. Paul McCartney hatte anfangs die Befürchtung, dass der neue Dreiteiler ein schlechtes Licht auf ihn und seine damalige Position in der Band werfen würde.

Paul McCartney äußert sich zur neuen The Beatles-Dokumentarserie von Peter Jackson Artikelbild

Die neue The Beatles-Dokumentation von Peter Jackson erschien vor wenigen Tagen über den Streaming-Anbieter Disney+. In der dreiteiligen Serie sind Aufnahmen aus dem Jahr 1969 zu sehen, welche die vier Bandmitglieder bei ihren Proben zum letzten gemeinsamen Live-Konzert zeigen. Paul McCartney war von dem Vorhaben Jacksons, einen weiteren Film über die bedeutsame Zeit, kurz vor dem Aus der Gruppe, zu erstellen, aber zunächst wenig begeistert.

Bonedo YouTube
  • Guild Starfire I-12 CR - Sound Demo (no talking)
  • MXR Super Badass Dynamic O.D. - Sound Demo (no talking)
  • Marleaux Votan XS Deluxe 5 String