Bass Hersteller_HarleyBenton
Test
7
29.06.2021

Fazit
(4 / 5)

Mit dem MB-4 SBK und dem MB-5 SBK hat Harley Benton zwei sehr ordentliche und optisch ansprechende Bässe zu einem äußerst attraktiven Preis im Programm. Der Fünfsaiter verfügt über eine gut eingebundene B-Saite und liefert kernige Sounds, die man in vielen Musikrichtungen einsetzen kann. Der Viersaiter klingt etwas spritziger und liegt damit auch näher am klassischen Vorbild von Music Man - auch wenn die hohe klangliche Flexibilität und Soundgüte des Vorbildes aus den USA z. B. aufgrund der fehlenden hochwertigen Aktivelektronik natürlich nicht ganz erreicht wird. Beide Modelle lassen sich jedoch äußerst angenehm spielen und weisen keinerlei Mängel bei der Verarbeitung auf. Qualitätsschwankungen und Unterschiede im Gewicht sind bei Budget-Instrumenten erfahrungsgemäß allerdings nicht auszuschließen - ich empfehle deshalb jedem Interessenten, vor dem Kauf gründlich zu testen!

Auch interessant:

Vier oder fünf Saiten? Alle Vor- und Nachteile!

  • PRO
  • coole Optik
  • tolle Sounds im MM-Stil
  • gute Verarbeitungsqualität
  • hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • CONTRA
  • Einstreuungen bei ungleichen Spulenlautstärken
  • Nachlässigkeiten beim Setup (MB-5)
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Harley Benton
  • Modelle: Harley Benton MB-4 / MB-5 SBK Deluxe Series
  • Mensur: 34“ (Long Scale)
  • Korpus: Linde, mattschwarze Lackierung, Tortoise-Pickguard
  • Hals: geschraubt, Ahorn, Roseacer-Griffbrett, Dots, 21 Jumbo-Bünde
  • Tonabnehmer: 1 Humbucker
  • Elektronik: passiv, ein Volume-Regler pro Spule, Tonblende
  • Hardware: Winkel-Brücke, Vintage-Style-Mechaniken, Saitenniederhalter, schwarz
  • Saiten: .045“-.105“
  • Zubehör: Einstellschlüssel, Kabel
  • Gewicht: MB-4 4200g, MB-5 4150g
  • Preise: MB-4 129,- Euro, MB-5 139,- Euro, Ladenpreis im Juni 2021
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare