Workshop_Thema
Workshop
1
04.08.2015

Blues Solo Improvisation - Die wichtigsten Blues Scales

Der schnelle Weg zum Blues Gitarrensolo

Blues Gitarren Solo Basics -  Wir haben für euch die wichtigsten Tonleitern für das Solo spielen über Blues Akkordfolgen zusammengestellt. Das Ganze wie gewohnt ohne viel theoretische Aktionen und in der beliebten Tonart A.

Damit ihr sofort wisst worum es geht - und natürlich auch, um euch unabhängig von Rechner, Tablet, Netz und Co. zu machen, haben wir die Skalen Diagramme in einem PDF zusammen gefasst, dass ihr Abspeichern und Ausdrucken könnt. Hier kommt es schon.

Standard Blues Schema

Nur noch mal zur Erinnerung, so sieht das Standard 12 Takte Blues Schema in A aus, das sehr oft benutzt wird:

| A7 | A7 | A7 | A7 |

| D7 | D7 | A7 | A7 |

| E7 | D7 | A7 | E7 |

Moll-Pentatonik

Auch im Blues ist die Moll-Pentatonik eine der meist benutzten Scales.

Bund 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Ton A C D E G A
Intervall 1 b3 4 5 b7 8

Verteilen wir diese Töne auf das komplette Griffbrett und teilen das Ganze in fünf Bereiche (Lagen) auf, ergeben sich die Fingersätze der A-Moll Pentatonik.

HINWEIS: Die Griffbilder zum Ausdrucken, haben wir euch ja bereits zu Beginn des Workshops als PDF präsentiert!

Blues Scale

Jetzt erweitern wir die Moll-Pentatonik um einen Ton, die verminderte Quinte (b5) oder Blue Note.

Bund 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Ton A C D Eb E G A
Intervall 1 b3 4 b5 5 b7 8

Hier kommen die Fingersätze der A-Blues-Scale.

Dur Pentatonik

Wenn ihr etwas mehr Farbe in euer Solo bringen möchtet, dann probiert doch auch mal die Dur Pentatonik aus. BB King ist ein großer Liebhaber ihres Sounds und mischt die Skala mit der Moll Pentatonik und der Blues Scale.

Bund 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Ton A B C# E F# A
Intervall 1 2 3 5 6 8

Und das sind die fünf Positionen der A-Dur Pentatonik.

Wichtiger Hinweis: Anders als die A-Moll Pentatonik oder die A Blues Scale, kann die A Dur-Pentatonik nicht über das komplette Blues-Schema gespielt werden - man muss wechseln.

Eine typische Kombination wäre:

Über den A7 Akkord: A Dur Pentatonik

Über D7 und E7: A Moll Pentatonik

Mixolydisch

Wem fünf Töne nicht ausreichen, der sollte sich mit der Mixolydischen Tonleiter, die gerne über Septakkorde gespielt wird, beschäftigen. Die Basis für diese Scale bildet die Dur Pentatonik die wir mit der reinen Quarte und der kleinen Septime ergänzen. So sieht das auf der A-Saite aus:

Bund 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Ton A B C# D E F# G A
Intervall 1 2 3 4 5 6 b7 8

Verteilen wir die Töne auf dem gesamten Griffbrett, ergeben sich folgende fünf Fingersätze:

   Hinweis: Sollten euch die Fingersätze bekannt vorkommen, ist das übrigens kein Wunder. Die Mixolydische Skala ist Teil jeder Dur-Tonleiter. So findet man die A- Mixolydische Tonleiter auf der fünften Stufe der D-Dur Skala. Das nur nebenbei! Solltet ihr euch für Details zu diesem Thema interessieren, empfehlen wir euch unseren Harmonielehre-Workshop!

Zurück zum Thema: Joe Bonamassa oder Robben Ford machen regen Gebrauch von dieser Tonleiter, im Jazz ist die Mixolydische Skala Pflicht bei Blues-Akkordfolgen. Allerdings ist das Ganze recht sportlich, denn hier wird immer mit dem Akkord gewechselt. Für unser Blues-Schema benötigen wir als drei Varianten der Mixolydischen Tonleiter:

A7: A-Mixolydisch

D7: D-Mixolydisch

E7: E-Mixolydisch

Besonders cool wird es, wenn ihr in einer Lage bleibt und die Skalen wechseln könnt. Hier zum Beispiel ein Vorschlag für die drei Skalen (A, D, E- Mixolydisch) in der 4. Lage.

Verwandte Artikel

User Kommentare