Blog_Folge Bass
Feature
7
22.05.2017

Blog: Miki Santamaria huldigt Chris Cornell

Ein Solobass-Arrangement für den Soundgarden-Sänger

Wenn Trauer kreativ macht ...

Der Tod des Soundgarden- und Audioslave-Sängers Chris Cornell (er nahm sich am 18.5.2017 mit nur 52 Jahren das Leben) sorgte für einen Schock in der Musikwelt. Fans, Wegbegleiter und Kollegen waren gleichermaßen entsetzt, kam das abrupte Ende doch für alle Außenstehenden komplett überraschend.

Der spanische Bassist Miki Santamaria gehört - wie viele Tausende mehr - ebenfalls der Generation an, die mit dem markanten Gesangssound Cornells im Ohr aufgewachsen sind und auf deren musikalische Entwicklung der Sänger und seine Musik einen massiven Einfluss hatten.

Daher entschloss sich Miki Santamaria kurzerhand, zu Ehren Chris Cornells eine Tribut-Version zum Soundgarden-Titel "Black Hole Sun" aufzunehmen und über YouTube zu verbreiten: eine instrumentale Coverversion in Form eines sehr gelungenen reinen Solobass-Arrangements! Die Version beinhaltet Chordspiel, Flageoletts, ein wenig Tapping - und auch einen mächtig klingenden Fuzz-Teil!

Miki schreibt voller Trauer: Shocked and saddened by the sudden death of singer Chris Cornell (Soundgarden, Audioslave, etc). Gone too soon... Here's my tribute to him and his music. This is a solo bass arrangement of Black Hole Sun by Soundgarden. RIP :-(

Danke für diese gelungene Version, Miki. Ruhe in Frieden, Chris!

Bis nächste Woche im bonedo-Bassbereich!

Lars Lehmann (Leiter Bassredaktion)

1 / 1

Verwandte Artikel

Und immer wieder „Donna Lee“!

Der israelische Bassist Alex Bershadsky steht mit seiner geslappten Version von "Donna Lee" in einer langen Tradition von Bassisten, die sich an diesem Jazz-Klassiker versucht haben!

Mit dem Bass durch jeden Stau!

Was tun, wenn es im Straßenverkehr mal wieder länger dauert? Dieser Neuseeländer macht es vor: Einfach den Bass aus dem Kofferraum holen und drauflos grooven!

User Kommentare