Bass
News
7
17.01.2019

Bass-Workshops bei Rheingold Music in Duisburg

Dozenten: Ralf Gauck und Andreas Reinhard

Drei Workshops bei erfahrenen Coaches im März, April und Mai geplant!

Lust auf neuen Bass-Input? Dann nichts wie auf nach Duisburg zu Rheingold Music! Gleich drei Mal kann man sich hier in der ersten Jahreshälfte neue Anstöße und Konzepte mit auf den eigenen Weg geben lassen.

"Pimp Your Grooves & Basslines" - Bassworkshop mit Andreas Reinhard am 16. und 17. März 2019

Themen dieses zweitätigen Workshops sind:

1.) "Was ist Groove?" Die verschiedenen Bausteine des Grooves werden erläutert und es gibt haufenweise Tipps, wie du die einzelnen Punkte in deinem Spiel optimieren kannst.

2.) "Wie kann ich mein Spiel verbessern, ohne dass ich mich erst Jahre im Proberaum einschließen muss?"

Andreas Reinhard präsentiert ein strukturiertes Konzept mit vielen Beispielen und praktischen Übungen, welches Anfängern wie Fortgeschrittenen Wege zu kreativen, soliden und abwechslungsreichen Basslinien aufzeigt. Ganz nebenbei werden grundlegende Kenntnisse der Musiktheorie und Harmonielehre einfach erklärt, und in lockerer Atmosphäre ist auch stets viel Raum für Fragen der Teilnehmer. Es gibt viele konkrete Beispiele, die sich auch im Handout wiederfinden, damit man nach dem Workshop auch wirklich selbst an den vorgestellten Themen weiterarbeiten kann.

Anmeldung und weitere Infos unter: www.andreas-reinhard.de

"Motown Soul Bass Workshop" - Bassworkshop mit Andreas Reinhard am 07. April 2019

Der Bassist James Jamerson hat mit seinen Basslinien auf unzähligen Motown-Hits das moderne E-Bassspiel verändert und bis heute geprägt. Im wohl bekanntesten Buch zu diesem Thema, "Standing in the Shadows of Motown", feiern so unterschiedliche Bassisten wie Marcus Miller, Paul McCartney, John Entwistle, Jack Bruce, Pino Palladino und John Patitucci das Genie James Jamerson.

Der Workshop von Andreas Reinhard macht da weiter, wo die Bücher aufhören - und stellt Fragen wie: "Was genau macht die Basslinien Jamersons so besonders?", "Was war so aufregend neu und anders für die damalige Zeit?", "Welche verschiedenen Bausteine prägen die Motown-Basslinien, die Generationen nachfolgender Bassisten beeinflusst haben?", "Wie kann ich diese Bausteine isolieren, auf meinem Niveau üben und in mein eigenes Bassspiel integrieren?"

In lockerer Atmosphäre ist natürlich auch Platz für Fragen. Es gibt viele konkrete Beispiele, die sich auch im Handout wiederfinden, damit man nach dem Workshop auch selbst an den vorgestellten Themen weiterarbeiten kann.

Anmeldung und weitere Infos unter: www.andreas-reinhard.de

"All Together Now" - Bassworkshop mit Ralf Gauck am 11. und 12. Mai 2019

Du möchtest bekannte Songs ganz alleine auf dem Bass spielen und dabei Melodie, Akkorde und Groove miteinander vereinen? Aber du hast bisher dafür noch keinen Ansatz gefunden? Im Workshop mit Ralf Gauck am 11. und 12. Mai bei Rheingold Music in Duisburg lernst du neben bekannten Songs wie "Nothing Else Matters" oder "Come Together" alles, was du für ein Arrangement eines Stückes auf dem Bass wissen musst.

Anmeldung und weitere Infos unter: www.ralf-gauck.de

Verwandte Artikel

User Kommentare