Software Freeware PlugIn Effekte
Test
10
04.12.2021

Analog Obsession Loaded Test

Freeware Channel-Strip für Windows und macOS

All-in-one-Lösung für Analogfans

Analog Obsession sowie seinen inzwischen beachtlichen Effektfuhrpark haben wir euch bereits mit Rare, Konsol und Yala vorgestellt. Immer wieder gesellen sich aber neue Plugins hinzu, die einer separaten Vorstellung bedürfen so wie das neueste Exemplar namens Loaded. 

Noch mehr kostenlose Plug-ins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

Details & Praxis

Allgemeines

Analog Obsession bietet seine Plugin-Kreationen über Patreon an, das bedeutet, ihr könnt den Programmierer dort freiwillig finanziell unterstützen, obwohl seine Audio-Tools generell als Freeware erhältlich sind. Ihr müsst einfach nur auf die Patreon-Seite von Analog Obsession gehen – dort findet ihr direkte Downloadlinks für alle Versionen des Plugins.

Den Channel-Strip gibt es in den Formaten VST2, VST3 und AU für Windows (ab Version 7) und macOS (ab 10.7), allerdings nur in 64-Bit. Im Falle von Windows entfällt die Installation, nach dem Entpacken müssen die dadurch freigelegten Dateien lediglich in den VST-Ordner kopiert werden.

Konzept und GUI

Loaded emuliert die 500er Serie, bei API auch Lunchbox genannt, und besteht aus der Main-Control-Unit, also einer Art Master-Channel, und fünf verschiedenen Effektmodulen: Pre-Amp, De-Esser, Gate, EQ und Compressor. 

Jedes Modul weist mehrere Controls auf und bietet somit viele Möglichkeiten, auf den Klang des Signals Einfluss zu nehmen. Außerdem wurde bis auf den EQ jedes andere Modul mit einem VU-Meter ausgestattet. Das interne Signal-Routing kann nicht beeinflusst werden, dafür kann jedes Modul einzeln deaktiviert werden.  

Beim Pre-Amp kann neben Gain und einem HP-Filter auch die Phase umgekehrt oder ein Baxandall-EQ dazu geschaltet werden. De-Esser und Gate bieten neben einem Threshold-, Release- und Dry/Wet-Regler über den Soft-, bzw. den F-ATK-Button auch die Möglichkeit, auf Ratio und Attack Einfluss zu nehmen. 

Der EQ weißt vier Bänder auf, wobei die Höhen und die Tiefen über einen Shelf-EQ angehoben oder abgesenkt werden können, hinzu kommen die Bereiche High-Mid von 1,5 bis 8,2 kHz und Low-Mid von 220 Hz bis 1,2 kHz. Auch das Kompressor-Modul hat Controls für Threshold, Ratio und Mix, und Taster für Fast- (0,1 ms) und Slow-Attack (10 ms) und kann ebenfalls als Sidechain-Effekt eingesetzt werden.

Sound

Ich habe zwei Gitarren-, einen Piano und einen Drum-Loop durch Loaded gejagt. Mit einem Channel-Strip sind natürlich keine krassen Effekte möglich, aber insgesamt gefällt mir der Sound von Loaded gut. Der-Pre-Amp bringt dezente Saturation ins Spiel und das EQ-Modul klingt warm. 

Die beiden Gitarren-Loops treten durch den Pre-Amp und die EQ-Settings schön in der Vordergrund und haben mehr analogen Biss, so auch beim Piano-Loop, bei dem ich zusätzlich mit dem Kompressor noch für ordentlich Gain-Reduction gesorgt habe. Beim letzten Beispiel, dem Drum-Loop, wollte ich Loaded inklusive Gate dann an dessen klangliche Grenzen bringen. 

Fazit

Loaded von Analog Obsession klingt wirklich gut, bietet reichlich analoge Wärme und Saturation, und über die fünf verschiedenen Module viele klangliche Möglichkeiten. Große Veränderungen des Signals sind mit dem Channel-Strip natürlich nicht wirklich möglich, genau das macht das Plugin aber zum perfekten Mastering-Tool. Durch die geringe CPU-Auslastung kann Loaded je nach Computer auch locker auf vielen Spuren eingesetzt werden, um das Feeling eines analogen Mischpults nachzuempfinden. Man merkt deutlich, dass Loaded nicht die erste Emulation analoger Schaltkreise des Herstellers ist. So dürfen wir gespannt sein, welches Freeware-Plugin als nächstes aus dem Hause Analog Obsession kommt. 

  • Pro
  • guter Analogsound
  • Module einzeln deaktivierbar
  • Sidechain-Funktionalität
  • geringe CPU-Auslastung
  • VU-Meter
  • Contra
  • kein Contra
  • Features
  • Emulation der 500er Serie
  • Fünf Module: Pre-Amp, De-Esser, Gate, EQ und Compressor
  • Module einzeln deaktivierbar
  • Sidechain-Funktionalität (bei Kompressor)
  • VU-Meter
  • Formate: VST2, VST3 und AU
  • Für Windows und macOS
  • Preis
  • Analog Obsession Loaded: kostenlos

Verwandte Artikel

User Kommentare