Gitarre Workshop_Folge Workshop_Thema
Workshop
1
12.04.2017

5 Fingerübungen für mehr Stretching

Tipps zum besseren Üben mit der Gitarre

Wie spiele ich Skalen, Läufe und Licks schneller, ist für viele Gitarristen die erste Frage, wenn es um Spieltechnik und Übungen geht. Dabei vergessen nicht wenige ein enorm wichtiges Thema, das für die optimale Leistungsfähigkeit von Muskeln essentiell ist, nämlich das Dehnen oder Stretching!

Jede Übung, die dem Muskelaufbau und der Geschwindigkeit auf der Gitarre dient, trainiert einseitig bestimmte Muskelgruppen. Bekanntermaßen sollte man deshalb auch die Muskeln berücksichtigen, die bei der Gegenbewegung gebraucht werden (Antagonisten). Ganz abgesehen davon gibt es natürlich auch musikalische Anwendungsgebiete, die nicht nur Kraft, Ausdauer und Koordination, sondern auch  höhere Dehnfähigkeiten verlangen.

Aus diesem Grund habe ich euch hier einige Übungen zusammengestellt, die ihr in euer Trainingsprogramm aufnehmen könnt:

1. Gehaltener Spreizgriff

Bei dieser Übung geht es primär darum, einen Griff, der eine hohe Dehnung erfordert, einfach ca. 20 Sekunden ruhig zu halten, ganz ähnlich wie beim Yoga. Konzentriert euch auf das Fingergefühl und versucht, nicht zu verkrampfen oder gar mit Gewalt die Position einzunehmen. Wählt zu Beginn sinnvollerweise eine höhere Lage, denn dort sind die Bünde etwas enger.

2. Stretch - Akkordübung

Nun habe ich ein paar Akkorde ausgesucht, die kleine Überstreckungen beinhalten. Der erste Akkord ist ein maj7 Voicing und wir verändern jeweils eine Note und spielen diese Übung das Griffbrett hinunter. Wählt ein langsames Metronom-Tempo und achtet auf eine saubere Griffweise.

3. Stretch Fingerübung

Ganz ähnlich wie bei der Übung 2 könnt ihr auch diese langsam über das gesamte Griffbrett und auf allen Saiten spielen. Beginnt am besten in einer hohen Lage (im Beispiel ist es Lage XII) und arbeitet euch von dort aus nach unten.

4. Stretch - Pentatonik

Fasst man zwei Pentatonikpattern zusammen, kommt man zur sogenannten Stretchpentatonik, mit der wir die altbekannten Legatosequenzen spielen können. Für die folgende Übung habe ich die Tonart Em in der zehnten Lage gewählt:

5. Armdehnungen (ohne Instrument)

Die folgenden Übungen könnt ihr gänzlich ohne Instrument realisieren, wenn ihr ein paar freie Minuten habt, auch kurz vor der Show oder im Tourbus. Dabei geht es um das Dehnen des Handballens, der Oberarmmuskulatur und der Außen- und Innenbereiche der Unterarme. Bitte entnehmt folgende Übungen dem Video - sie beginnen bei 1:09 min

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Stretchen!!

Verwandte Artikel

User Kommentare