ANZEIGE

Ein neuer Atomosynth Mochika X5 ist bereit für Eurorack und Desktop


Mochika x5 ist ein neuer aber doch “bekannter” Synthesizer aus Lima (in Peru) mit neuem Sequencer und als Desktop und Eurorack-Modul zu haben. Der semimodulare Synthesizer hat nun auch ein Display.

Wie man beim zweiten Blick feststellen kann, handelt es sich bei dem Mochika X5 um einen einfachen Synthesizer mit einem recht interessanten Sequencer, der allerdings keine langen Sequenzen spielen kann, außer man verwendet verschiedene Patterns.

Atomosynth Mochika X5

Der Mochika X5 ist ein Hybrid-Synthesizer mit Spannungssteuerung und semimodularen Anschlüssen. Der Hersteller nennt den Oszillator DCO, was eine analoge Natur unterstellen würde. Dazu wird aber auch angegeben, dass es sich um einen digitalen Rechteckoszillator handeln sollte, was eine nicht korrekte Nutzung des DCO-Kürzels bedeuten würde. Neben dieser Rechteckvariante sind zwei Dreieck-Optionen möglich, die offenbar komplett analog erstellt werden. Die Option besteht durch den Folding-“Effekt” und damit auch obertonreicheren Varianten.

Ein LFO liefert Rechteck, Dreieck und wird ebenso per Spannung gesteuert. Das Filter wird nicht näher beschrieben, jedoch ist es als Tief- oder Hochpass schaltbar. Die Hüllkurve beliefert Filter und/oder VCA und hat eine ADSR-Form.

Sequencer des Mochika X5

Der Sequencer bietet gleich 8 Parameter pro Step mit entsprechenden Step-Schaltern, Tonhöhe, zweiter Steuerspannung, Zufall, Gate-Zeit, Wiederholung, Wahrscheinlichkeitsfaktor und Ratchet. Auch bei der Richtung sind mehrere Betriebsarten möglich, die auch “besoffene Änderungen” und die sonst Üblichen anbietet. Der Speicher hält 34 Plätze für Patterns bereit.

Die Bedienung wird über 8 Encoder mit Drucktastenfunktion erreicht. Auch MIDI inkl. Synchronisation des Sequencers ist vorgesehen. Der (semi)modulare Teil hat für die besagten vielen Ausgänge des Sequencers 7 Eingänge und 9 Ausgänge, aber auch Eingänge für die Steuerung des Filters, “DCOs” und des Folders. Die Eingänge erkennt man an der quadratischen Umrandung.

Über Atomosynth

Der X5 ist als Eurorack für 350 US-Dollar zu haben, die Desktop-Variante gibt es für 450 US-Dollar.

Videos zu dem Sequencer

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hot or Not
?
Atomosynth Mochika x5

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

von Gearnews

Kommentieren
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Black Corporation KIJIMI MK2: SUPERBOOTH 24
  • Body Synths Metal Fetishist: SUPERBOOTH 24
  • Cyma Formula ALT: SUPERBOOTH 24