Anzeige

Drone Tone MK III Synthesizer fürs Pedalboard – bisschen brummen gefällig?

Endlich mit Tap Tempo Fußschalter
Endlich mit Tap Tempo Fußschalter

Die mittlerweile dritte Version des Drone Tone Effektpedals hat endlich das, was die ersten beiden Versionen so schmerzlich vermisst haben. Und damit ist das Drone Tone MK III endlich erwachsen.

Mattoverse Electronics Drone Tone MK III

Es sieht nur aus wie ein Effekt für Gitarre. Es wird auch aufs Pedalboard in die Reihe an die anderen Gitarrenpedale geschlossen, aber es verändert das Eingangssignal nicht. Das Drone Tone MK III ist ein Synthesizer mit Rechteckschwingung (Wellenform). Heißt: Es erzeugt selbst einen Ton, der dem Signal zugemischt wird.

Wie davor, nur besser

Gesteuert wird alles über die Regler Pitch, Tone, Mix und Rate. Das sollte selbsterklärend sein. Rate hingegen ist ein LFO, der im Zusammenspiel mit dem neuen Tap Tempo Fußschalter die Geschwindigkeit des Synths steuert, wenn er nicht durchgehend brummt. Außerdem kann man das Drone Tone MK III jetzt auch von Extern über den Rate Sync Input via CV Steuerspannung fernsteuern. Hätte Ufomammut noch keine (bessere) Lösung, wäre das hier sicher ein netter Kandidat für erste Schritte auf der Bühne. Neu sind auch die Anschlüsse auf der Oberseite.

MAttoverse Electronics Drone Tone MK III Effekt PEdal Synth Bees

Preis und Verfügbarkeit

Für 159 USD wechselt das Mattoverse Electronics Drone Tone MK III in euren Besitz. Nicht gerade wenig für ein vergleichsweise simples Pedal. Aber die externe Steuerung und Tap Tempo könnten es wert sein.

Es ist ab sofort ab Hersteller (US-Import) erhältlich, es finden sich aber sicher auch ein paar Händler, die es für euch in den Regalen bereit halten.

Mehr News von Mattoverse findet ihr hier.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
mattoverse-electronics-drone-tone-mk-iii-effekt-pedal-synth-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Puremagnetik Xodoi: Drone und Texture Plug-in Synthesizer mit Granularsynthese

Keyboard / News

Puremagnetik veröffentlicht mit Xodoi ein neues Synthesizer Plug-in mit klassischer FM- und Granularsynthese zur Erzeugung von Drone-artigen Texturen.

Puremagnetik Xodoi: Drone und Texture Plug-in Synthesizer mit Granularsynthese Artikelbild

Die Software-Firma Puremagnetik veröffentlicht mit Xodoi ein neues Synthesizer Plug-in im typisch grafischen Gewand des Entwicklers. Es nutzt die klassische Granularsynthese zur Erzeugung von Drone-artigen Klangtexturen. Darüber hinaus lässt sich der Klangerzeuger als FM- und sogar als Dual-Oszillator-Synthesizer einsetzen. Sehr interessant für Sounddesigner (wie eigentlich alle Plug-ins von Micah Frank).

Elta Solar 50: Ambient Drone-Synth mit 50 Oszillatoren – jetzt vorbestellbar!

Keyboard / News

Elta SOLAR 50 ist ein russischer Drone-Synthesizer für monströse Schwebungen mit 50 echten analogen Oszillatoren, inspiriert von Look Mum No Computer. Bestellbar!

Elta Solar 50: Ambient Drone-Synth mit 50 Oszillatoren – jetzt vorbestellbar! Artikelbild

Das erste Mal, dass jemand in letzter Zeit ein solches Teil aufgebaut hat, ist Sam „Look Mum, No Computer“ mit 100 Oszillatoren, nur um zu sehen und zu hören, wie das klingt und das so etwas klappt. Der zweite Schritt ist nun, dass jeder so etwas kaufen und benutzen kann. Das macht Elta jetzt mit 50 Oszillatoren: SOLAR 50!

Puremagnetik Klome - Physical Modeling Drone-Generator Plugin

Keyboard / News

Puremagnetik Klome ist ein generativer Synthesizer, der Physical Modeling mit einem Drone-Generator für neuartige Texturen für das Sounddesign kombiniert.

Puremagnetik Klome - Physical Modeling Drone-Generator Plugin Artikelbild

Puremagnetik Klome ist ein generativerSynthesizer, der Physical Modeling mit einem Drone-Generator für neuartige Texturen für das Sounddesign kombiniert. Klome ist die zweite Release der neuen Lores-Plugin-Reihe von Puremagnetik und zeigt sich als generativer Textur-Synthesizer, der Physical Modeling mit Filtern und einem tonal subtraktiven Drohne-Generator kombiniert. In der Verwendung zeigen sich zwei Ebenen von denen die eine mithilfe von Kristallen dargestellt wird, von denen jedes einen eigenen Parameter (Klangfarbe, Dichte und Tonalität) besitzt. Bewegt man diese, ändert sich der Klang. Eine Automatisierung ist auch möglich. Über ein Menü gelangt man tiefer in den Funktionsbereich der Engine. Drone legt den Pegel der subtraktiven anhaltenden Drohne fest, Bubbles steuern den LFO, der schnelle Klangänderungen in den perkussiven Stimmen erzeugt. Width steuert die Breite des Auto-Panning und Space den integrierten Reverb-Prozessor, der auch über Feedback, Reflexion und Raumgröße verfügt. Zudem lassen sich Klangfrequenzen via MIDI ändern. Klome  erzeugt endlose Texturen und finden ihren Platz in den Bereichen des Sounddesigns. Wie alle Lores-Releases ist auch Klome Open Source und auf GitHub unter (CC BY-NC 4.0) als Csound-Projekt

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)