Anzeige

Dieses Spotify Tool zeigt dir wie schlecht dein Spotify ist

Der Spotify-Jahresrückblick präsentiert seinen Nutzern gegen Ende des Jahres viele Einsichten zum eigenen Hörverhalten. Welche Lieder habe ich rauf und runter gehört? Mit welchen Artists und Genres habe ich mehr Zeit als mit meinen Freunden verbracht? Dieses Tool von The Pudding zeigt den Nutzern mit viel Humor, wie “schlecht” das eigene Spotify Hörverhalten ist. 

© The Pudding
© The Pudding


Bei diesem Tool von The Pudding analysiert eine AI deine Spotify-Playlists und Lieblingssongs. In lustiger Art und Weise schreibt dir dann die AI mit welchen Künstlern du es etwas übertrieben hast. Meine Analyse ergab hier unter anderem, dass meine Hörgewohnheiten “moms-spagetti bad” waren. Sehr interessant ist vor allem der Vergleich mit anderen Spotify-Usern. Das Tool zeigt in einem Score von 1 bis 100 wie “basic” der eigene Musikgeschmack ist. Falls man hier auf 100% kommt, ist man der Charts-Mainstream-Hörer schlechthin. 
Wie genau das Tool funktioniert wird zwar nicht preisgegeben, aber die Analyse soll auf über zwei Millionen Indikatoren von objektiv guter Musik basieren wie: “Pitchfork Rezensionen, Plattenladen-Empfehlungen und Subreddits von denen man noch nie etwas gehört hat”.
Wie schlecht ist nun euer eigenes Spotify? HIER könnt ihr es ausprobieren!

Anderes Spotify Tool zeigt interessante Statistiken

Mit dem musictaste.space Tool wird euer Spotify-Hörverhalten ebenso analysiert. Dort könnt ihr dann eure Top Künstler, Tracks und Genres ansehen. Dazu werden Listen erstellt wie “All-Time Faves” oder “My Covid-19 Tunes“. Die Playlists könnt ihr dann auch abspeichern und habt dadurch jederzeit Zugriff auf eure Lieblingstracks. Aber ihr solltet diese Songs besser nicht allzu oft hören, sonst schimpft das Tool von The Pudding wieder. Ein weiteres cooles Feature ist der Vergleich mit Freunden. Über einen Code könnt ihr eure Hörgewohnheiten vergleichen. Weitere Informationen zu dem musictaste-Tool gibt es in diesem Artikelvon uns.

Hot or Not
?
© The Pudding

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Profilbild von melnuryilmaz

melnuryilmaz sagt:

#1 - 15.01.2021 um 18:28 Uhr

Empfehlungen Icon 0
Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Diese Webseite zeigt dir deine neue Lieblingsband

Magazin / Feature

Finde deine neue Lieblingsband! Eine AI bewertet deine Lieblings- und meistgehassten Bands um Vorschläge zu machen, die deinen Vorlieben entsprechen.

Diese Webseite zeigt dir deine neue Lieblingsband Artikelbild

Queen und Tokio Hotel und Hater von Coldplay sollte man sich also einmal Bryan Adams anhören. Also wenn man mit 72% Übereinstimmung zufrieden ist. Oder probieren wir es mal mit Pink Floyd auf der Pro und mit Hansi Hinterseer auf der Contra Seite. Hier werden Doors, Jimi Hendrix und Who

6 Tipps, wie dein Video viral gehen wird

Magazin / Feature

Hier erfährst du alles, was du beim Produzieren deines viralen Hits beachten musst.

6 Tipps, wie dein Video viral gehen wird Artikelbild

„In the future everyone will be world-famous for 15 minutes“, erklärte Andy Warhol 1968. Und niemand konnte ahnen, wie sehr er damit Recht behalten würde. Heutzutage ist der Fame dank dieses Internets genauso schnell zu erreichen, wie er wieder vorbei sein kann. Die verrücktesten und überraschendsten Bilder und Videos verbreiten sich rasend schnell im Netz. 2015 rätselten Millionen Menschen über die Frage, ob „the dress“ blau-schwarz oder weiß-gold wäre. „Charlie bit my Finger - again“ ist wohl das bekannteste Video über die Beißkraft eines Babys. Und unzählige Menschen kennen sich dank Judson Laipleys „Evolution of Dance“ nun bestens in der jüngeren Geschichte des Tanzes aus.

Bonedo YouTube
  • DrumCraft | Series 6 | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Marleaux Votan XS Deluxe 5 String
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)