Anzeige

Mit Songstats haben Musiker, DJs, Artists und Labels ihre Streaming- und Download-Performance im Blick

Das Team von 1001Tracklists, der weltweit führenden DJ-Tracklist-Datenbank, hat eine App namens Songstats entwickelt, die es DJs, Künstlern und Labels gestattet, Track-Daten von Spotify, Apple Music, Shazam, iTunes, Beatport, Traxsource und SoundCloud zu ermitteln. Das umfasst Statistiken aus über 30 Millionen Playlisten & Charts.

Bild: YouTube/Songstats
Bild: YouTube/Songstats


Namhafte Stars der EDM-Szene, darunter David Guetta, Nicky Romero und Kaskade sowie Spinning Records und weitere Labels sind bereits im Boot doch auch abseits der EDM-Spitze dürfte Songstats   eine probate Informationsquelle sein, um herauszufinden, wie die eigenen Songs bei Streaming-Anbietern und Online-Shops performen.
Das Programm ist als Web- und App-basiertes Tool verfügbar für mobile Endgeräte und Desktop-Rechner und  zeigt euch  diverse Leistungskennzahlen eures Musikkataloges oder einzelner Tracks an. Als Nutzer bekommt man dann die Aktualisierungen in Echtzeit via Push-Benachrichtigungen aufs Handy übermittelt und hat auf verschiedenen Dashboards die wichtigsten Statistiken im Blick.
Zum Beispiel wenn Titel in verschiedenen Bereichen, Genres oder Charts auftauchen oder wenn Titel zu wichtigen Wiedergabelisten hinzugefügt werden. Dabei lassen sich nicht nur eure Performance-Daten in diversen Kategorien auswerten, sei es zu aktuelle Releases oder der Langzeitentwicklung verschiedener Parameter über die letzten Jahre. Ihr könnt obendrein Community-Features nutzen, so etwa das  Definieren von Milestones und der daraufhin automatisierte Versand von frei gewählten Grafiken nach Instagram.

Und was kostet Songstats?

Es gibt drei verschiedenen Abo-Modelle:

  • Artist für 10 €
  • Label für 15 €
  • Professional für 75 €

Im ersten und zweiten Fall bekommt ihr detaillierte Track-Analysen, den Echtzeit-Aktivitäts-Feed sowie Push-Benachrichtigungen. Ihr könnt eigenes Artwork benutzen und bekommt einen automatisch generierten Künstlerkatalog bzw. Label-Katalog
Das Professional Abo richtet sich A&R, Management und PR und bietet neben einer umfassenden  Track-Analyse erweiterte Features wie vollen Zugang zu Künstler und Labeldaten, PDF-Export der Berichte und eine unbegrenzte Anzahl an Teammitgliedern.

Weitere Informationen und Inhalte

Songstats Website
Songstats Download im App Store
DJ-Set live streamen 2020: Streaming Setup mit Webcam, Software, Sound und Licht einrichten und loslegen
Konzerte online streamen
5 Lichteffekte und Tipps die euer Wohnzimmerkonzert im Live-Stream noch besser aussehen lassen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
Bild: YouTube/Songstats

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Streaming Tipps & Tricks für DJs: erfolgreiches Video-Streaming von Webshows und DJ-Sets

DJ / Feature

DJ-Video-Streaming: Was sollte man außer Software und Hardware noch beachten, damit die eigene Webshow ein Erfolg wird?

Streaming Tipps & Tricks für DJs: erfolgreiches Video-Streaming von Webshows und DJ-Sets Artikelbild

DJ-Videostreaming ist das neue DJ-Clubformat, zumindest so lange uns die Corona-Krise in Atem und zuhause hält. Und Streaming ist einfacher als mancher denkt. Die Corona-Situation ist wie jede große Krise auch eine Zeitenwende. Ähnlich wie der Wandel von Vinyl zum Laptop zum USB-Stick kommen manche DJs damit besser klar und manche weniger. Daher gibt es auch keine Regeln, wie ein persönliches Streaming-Setup am besten aussehen sollte.

So machst du deinen Track fit für den Club und umgekehrt: Mastering, Labels, Gear und Tools

Workshop

Die Grenzen zwischen DJing und Producing verschwimmen immer mehr. Aber wie kriege ich meinen Track in den Club? Wie übertrage ich die Inspiration aus dem Club zurück ins Studio? Und wie erweitere ich mein Set mit meinen Producer-Skills?

So machst du deinen Track fit für den Club und umgekehrt: Mastering, Labels, Gear und Tools Artikelbild

Mastering, Labels, Gear und Tools: Heutzutage verschwimmen die Grenzen zwischen DJing und Producing immer mehr. Ob Auflegen mit Ableton, live performen mit Soft- und Hardware, oder auch spielen mit Traktor-STEMS: Das eine profitiert vom anderen. Doch wie bekommen ich meine Tracks in den Club? Und wie übertrage ich die Inspiration aus dem Club zurück ins Studio? Wie erweitere ich mein DJ-Set mit meinen Producer-Skills? Bonedo-Autor Mijk van Dijk nennt einige Hürden und weiß, wie man sie überwindet.

Prolight + Sound: Star-DJs und -Producer ESKEI83 sowie Josi Miller als Headliner im Performance + Production Hub 

News

Prolight + Sound: Star-DJs und -Producer ESKEI83 sowie Josi Miller als Headliner im Performance + Production Hub 

Prolight + Sound: Star-DJs und -Producer ESKEI83 sowie Josi Miller als Headliner im Performance + Production Hub  Artikelbild

Die Prolight + Sound 2022 bietet mit dem Performance + Production Hub eine neue, interaktive Experience Zone für Besucher*innen aus den Bereichen Audio-Produktion, DJing und Digital Live Performance. Das Areal präsentiert an allen vier Messetagen (26. bis 29. April 2022) ein Top-Programm mit Workshops und Showcases internationaler Artists – zwei weitere Szenegrößen sind nun als Headliner bestätigt. ESKEI83, bekannt als Tour-DJ der Fantastischen Vier, gibt einen Einblick in seine Turntable-Skills. Ebenso mit dabei ist Josi Miller, die sich als DJane von Trettmann und als Solokünstlerin einen Namen in der Szene gemacht hat und aktuell als Aushängeschild der Female Artists in Deutschland gilt.  

Reloop bringt Laptop Stand mit integriertem USB-3.0 und USB-C Hub für DJs, Musiker, Performer und Studios

DJ / News

Der Laptopständer Reloop Stand Hub möchte mit vier integrierten USB-A-3.0 Ports, zwei USB-C Anschlüssen und flexiblen Aufbaumöglichkeiten einen festen Platz im mobilen und stationären DJ- und Studio-Setup einnehmen.

Reloop bringt Laptop Stand mit integriertem USB-3.0 und USB-C Hub für DJs, Musiker, Performer und Studios Artikelbild

Reloop bringt mit dem „Reloop Stand Hub“ den ersten Laptopständer für DJs, Performer und Studios auf den Markt, der einen integrierten USB-Hub sowie einen USB-C Power Delivery Port aufweist. Mittels Push-Arretierung sind sechs unterschiedliche Aufbauvarianten möglich, ohne dass der Anwender irgendwelche Schrauben oder Spannhebel festzurren müsste. Laut Techspecs finden auf dem Laptop-Stand Notebooks, Tablets und sonstige Geräte in einer Größe von 11- 18 Zoll Platz.

Bonedo YouTube
  • Knobula Kickain Sound Demo (no talking)
  • Buchla Tiptop 245t and 257t Sound Demo (no talking)
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)