Anzeige

Die Tricks der Studiobassisten #7: Slap 2 Bass-Workshop / Marcus Miller-Style

Heute komme ich zu unserer zweiten Slapworkshop-Einheit, in der es um einen Daumengroove über die Akkorde unseres Produzenten im Stile von Marcus Miller geht. Miller ist einer der weltbesten Bassisten überhaupt, was sowohl seine musikalische Spielweise, als auch seine grandiose Technik angeht. Ein Reinhören in seine Arbeit lohnt sich auf jeden Fall!

ck_bass_folge7


Damit unsere Akkordfolge ein wenig jazziger klingt, habe ich sie wieder mit ein paar “upper structures” – das sind Spannungstöne oberhalb des Oktavbereichs – erweitert. In diesem Fall konkret mit der None, die innerhalb einer Skala dem Sekund-Intervall entspricht.
Die modifizierte Akkordprogression lautet somit:
| Cmaj7/9 | Am7/9  Fmaj7 | Dm7/9 | G7 |

Audio Samples
0:00
Slap Marcus Miller Style – Playback ohne Bass

In der Notation kommen wieder die für die Slaptechnik üblichen Zeichen vor, wie “T” für “Thumb” (Daumen), “P” für “Pluck” (Saite anreißen) und “HO” für “Hammer-On”.
Auf zwei besondere Gimmicks möchte ich noch aufmerksam machen: die 32tel-Deadnotes im Takt 4 spiele ich mit “T” und einem Hammer-On in der linken Hand, die 16tel-Abwärtsbewegung im Takt 5 abwechselnd mit “T” und “P”. Beide Licks darf man aber gerne auch mit der für Miller typischen Doublethumb-Technik spielen, d.h. der Slap-Daumen wird in einer Auf- und Abwärtsbewegung ähnlich wie ein Plektron eingesetzt.

Zum Vergrößern ins Bild klicken
Zum Vergrößern ins Bild klicken
Audio Samples
0:00
Slap Marcus Miller Style – Playback mit Bass

Miller ist bekannt für seinen gescoopten Jazz Bass-Sound, daher spiele ich meinen Marleaux Votan XS 4-Saiter mit beiden Tonabnehmern aktiv sowie mit einem leichten Bass- und Höhenboost. Ein zusätzlicher Bassboost bei 125 Hz, Mittencut bei 1 kHz und Höhenboost bei 7 kHz macht den Sound schön funky. Noch etwas Reverb dazu – und schon man kommt schon ganz gut ran an den Miller-Sound.
Wer mit den 16tel-Offbeats noch Probleme hat, dem lege ich noch einmal die Rhythmikübung des Crash Kurses 5 (16tel-Fingerfunk) dieser Workshopreihe ans Herz!
Ich wünsche euch viel Spaß beim Grooven und Experimentieren!
Euer SAMY

Hier geht´s zurück zur Serien-Startseite.

Hot or Not
?
ck_bass_folge7 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Samy Saemann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • GR Bass One800 - Sound Demo (no talking)
  • Coated Bass Strings Shootout - Sound Demo (no talking)
  • DSM & Humboldt Simplifier Bass Station - Sound Demo (no talking)