Anzeige
ANZEIGE

Cre8audio East Beast und West Pest Test

Fazit

Man muss zum Schluss mal wieder differenzieren, wie so oft im Leben. Einerseits ist der Preis von East Beast und West Pest derart heiß, dass ich die Synthesizer allen Einsteigern absolut ans Herz lege. Was man hier für den geforderten Preis erhält, ist unglaublich: Variable, volle Oszillatoren, Filter und Wavefolder mit Charakter und einen ultraflexiblen Sequenzer. Alles in einem portablen, hochwertig verarbeiteten Paket. Eigentlich perfekt, oder?

Ja, aber man muss gerade in solchen Fällen auf die Details achten. Denn immerhin wollen Einsteiger die Synthesizer ja auch lange verwenden. Im Studio, live und vielleicht auch in einem wachsenden Euroracksystem. Hier liegt der West Pest in Sachen Sound vorn: Es hat etwas mehr Charakter als der generischer klingende East-Coast-Gegenpart. Beide Synths lassen im Eurorack-Einsatz zudem ein paar Patchpunkte vermissen. Hier ist die Konkurrenz von Moog und Make Noise deutlich variabler. Aber sie kostet halt auch 350 Euro mehr! Wer die nicht ausgeben will, hat mit East Beast und West Pest zwei tolle Alternativen zur Auswahl. Daher gibt es, mit viel Hochachtung für die Demokratisierung des Synth-Betriebs durch Cre8audio und Pittsburgh Modular, vier von fünf Sternen.

Cre8audio West Pest [l.] und East Beast [r.]. (Quelle: Lukas Hermann)
Cre8audio West Pest [l.] und East Beast [r.]. (Quelle: Lukas Hermann)

Features

Cre8audio East Beast

  • Subtraktiver monophoner Synthesizer
  • Steuerbar über MIDI, CV und integriertes Tasten-Keyboard
  • Vollständig patchbar
  • 32-Step-Sequenzer mit bis zu 13 Presets
  • Sequenzer-Modus & taktsynchroner Arpeggiator
  • Analoger Oszillator (entwickelt von Pittsburgh Modular)
  • Oszillator-Wellenformen: Sinus, Dreieck, Sägezahn, Rechteck und Rauschen, können kombiniert werden
  • Oszillator mit Pulsweitenmodulation (PWM) und Frequenzmodulation (FM)
  • PGH Filter mit mehreren Modi (Tiefpass, Bandpass, Hochpass, können kombiniert werden)
  • LFO mit Dreieckswellenausgang
  • Multimod-Tool – Modulationssteuerung über CV, Zufallsgenerator sowie zusätzlicher LFO und Hüllkurvengenerator
  • Interne Clock mit Tap-Tempo/externe Clock
  • Kann standalone oder als Modul im Eurorack-Format verwendet werden
  • Spezifikationen als Eurorack-Modul: Breite 40 TE – Tiefe 25 mm
  • Strombedarf: 213 mA (+12 V) / 151 mA (-12 V)
  • Inkl. Steckernetzteil, 5x Nacza Noodles Patchkabel und 1x 3,5 mm auf 5-pol. MIDI Din-Adapter

Cre8audio West Pest

  • Monophoner Synthesizer im West Coast-Stil
  • Analoger Oszillator (entwickelt von Pittsburgh Modular)
  • Steuerbar über MIDI, CV und integriertem Tasten-Keyboard
  • Vollständig patchbar
  • 32-Step-Sequenzer mit bis zu 13 speicherbaren Presets
  • Generativer Sequenzer-Modus & taktsynchroner Arpeggiator
  • Step-Sequenzer kann über MIDI und das Keyboard manipuliert werden
  • Oszillator-Wellenformen: Sinus, Dreieck und Sägezahn, können kombiniert werden
  • Frequenzmodulation (FM)
  • Wavefolder/-shaper
  • PGH-Dynamik-Sektion
  • Analoger LFO mit Rechteck- und Dreieckswellenausgang
  • LFO-Bereich High: 2 Hz bis 500 Hz / Low: 41 Sekunden bis 5 Hz
  • Digitales Multimod-Tool: Modulationssteuerung über CV, Zufallsgenerator sowie zusätzlicher LFO und Hüllkurvengenerator
  • Interne Clock mit Tap-Tempo oder externe Clock mit Clock-Teiler
  • Kann standalone verwendet werden oder als Modul im Eurorack-Format
  • Spezifikationen als Eurorack-Modul: Breite 40 TE – Tiefe 25 mm
  • Strombedarf: 250mA (+12V) / 190mA (-12V)
  • Inkl. Steckernetzteil, 5x Nacza Noodles Patchkabel und 1x 3,5 mm auf 5pol MIDI Din Adapter

Preise

  • Cre8audio East Beast: ca. 249 €*
  • Cre8audio West Pest: ca. 249 €*

*(Straßenpreise am 06.09.2022)

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • Preisgünstiger Desktop- und Eurorack-Einstieg
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Intuitiv verständlicher Signalfluss (East Beast)
  • Toller Wavefolder (West Pest)
Contra
  • Kein Suboszillator
  • Limitierte Patch-Optionen
Artikelbild
Cre8audio East Beast und West Pest Test
Für 249,00€ bei
Hot or Not
?
Cre8audio_EastBeast_WestPest_Aufmacher Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lukas Hermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Modular-Boutique: West Coast, MIDI, Mutes und ein E-mu Modularsystem
Keyboard / News

Diese Woche im Angebot in der Modular-Boutique: Ringmodulation, Wavefolding, MIDI, Mutes, modulare Cases und ein komplettes E-mu Modularsystem.

Modular-Boutique: West Coast, MIDI, Mutes und ein E-mu Modularsystem Artikelbild

Diese Woche hat die Modular-Boutique wieder viele spannende Module für euch entdeckt. MRG steuern Ringmodulation und Wavefolding bei, von Winter Modular gibt es ein praktisches MIDI-Modul und ST Modular kümmert sich um CV-gesteuerte, knackfreie Mutes. Außerdem dabei: ein beeindruckender Nachbau des E-mu Modularsystems von MOS-LAB und schicke modulare Cases von Strombox.

Corsynth C113 West Coast Timbre: Dual-Wavefolder-Modul im Moog-Format
News

Corsynth veröffentlicht 'C113 West Coast Timbre', ein Dual-Wavefolder-Modul im Moog-Format mit dem man komplexe Sounds aus Sinus- oder Dreieckswellen erzeugt.

Corsynth C113 West Coast Timbre: Dual-Wavefolder-Modul im Moog-Format Artikelbild

Corsynth veröffentlicht 'West Coast Timbre', ein Dual-Wavefolder-Modul im Moog-Format mit dem man komplexe Sounds aus Sinus- oder Dreieckswellen erzeugt. Das C113 West Coast Timbre Modul verfügt über zwei verschiedene Wavefolder-Schaltungen, die auf Basis zweier klassischer West Coast Modular-Synths von Buchla und Serge aufgebaut sind. Durch einen integrierten VCA lässt sich mit einer minimalen Anzahl von Modulen wie einem VCO, einer Hüllkurve und dem C113 eine vollwertige Stimme erzeugen. Die wichtigsten Features im Kurzüberblick

Puremagnetik Wade: West Coast Tape Synthesizer
Keyboard / News

Puremagnetik präsentiert uns mit Wade einen West Coast inspirierten Tape Synthesizer mit zwei komplexen Oszillatoren, einem Lowpass Gate und Effekte.

Puremagnetik Wade: West Coast Tape Synthesizer Artikelbild

Der Software-Entwickler Puremagnetik präsentiert uns mit Wade einen West Coast inspirierten Tape-Synthesizer. Zwei komplexe Oszillatoren erzeugen den Sound, können selbst zur Modulationsquelle mutieren und ein Lowpass-Gate fungiert als „Filter“. Mit dem Vintage-Klangcharakter lassen sich Sounds von einem Casio Synthesizer bis hin zum Mellotron erstellen.

Bonedo YouTube
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)