Anzeige

Crashkurs Gesang – Die richtige Haltung beim Singen

Eine gute Haltung ist die Basis für eine gute Atmung und einen klangvollen Ton. Haltung, Atmung und Klang hängen elementar zusammen. Jedes Warm Up sollte also mit dem „Tunen“ des eigenen Körpers beginnen. Zuerst sucht ihr das richtige energetische Level, danach baut ihr Stück für Stück die Singhaltung auf und zum Schluss verbindet ihr diese mit einer Aufrichtung auf der Atmung.


CrashKurs_Gesang_Folge_4

Training



1) Richtiges Energielevel für den Gesang



Checkt das energetische Level eueres Körpers ab, indem ihr eine Zahl zwischen 1 (ganz mies) und 10 (voller Energie) nennt, die eurem heutigen Zustand am nächsten kommt.  Ist die Zahl unter Fünf, dann braucht ihr mehr Körperspannung und klopft euch von den Füßen aufwärts, über den ganzen Körper hinweg, mit Armen, Nacken, Kopf und bis ins Gesicht ab. Spürt danach wie euer Körper kribbelt. Ist die Zahl über Zehn, dann verstreicht ihr, auf dieselbe Weise wie oben beschrieben, die überschüssige Energie. Ihr könnt gerne mit den Strichen aktiv auf „f“ ausatmen. Spürt danach wie euer Körper relaxter ist.


2) Neutraler Stand beim Singen


Die richtige Haltung ist die Voraussetzung für gut klingende Töne und eine funktionierende Atmung. In der richtigen Singhaltung werden alle Muskeln des Körpers gleichmäßig angespannt und die Stellen, die Raum brauchen, entspannt.

Grundsätzlich gilt:


- Die Füße stehen geradeaus. Die Fußbreite ist zwischen Beckenknochen- und Schulterbreite.

– Alle Gelenke sind entspannt.

– Der Bauch hängt.

- Der Po fällt.

– Der Kiefer ist entspannt.

- Kopf und Brustbein sind an einem Faden aufgehängt.



Diesen von mir so genannten „neutralen Stand“ übt ihr so lange, bis ihr jeder Zeit sofort in ihn einrasten könnt. Ganz besonders könnt ihr diese Haltung für schwierige Töne benutzen die sehr viel körperliche Unterstützung verlangen.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3) Aufrichtung mit Atmung 



Wenn die Haltung stimmt, kombiniert ihr sie als letztes mit eurer Atmung. So bekommt ihr in der Ausatmung eine optimale Aufrichtung, welche wiederum eure Atemstütze unterstützt und trainiert. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
CrashKurs_Gesang_Folge_4 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Catharina Boutari

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Pop singen – Tipps und Tricks | Singen nach Genres
Vocals / Workshop

Trotz der vielen Möglichkeiten, Stimme in Popsongs einzusetzen, haben alle bekannten Popsänger/innen etwas gemeinsam: Sie bestechen neben ihrem stimmlichen Ausdruck durch ihr authentisches und markantes Auftreten nach außen.

Pop singen – Tipps und Tricks | Singen nach Genres Artikelbild

Hört man sich eine Handvoll unterschiedlicher Popsänger/innen an, stellt man fest, dass jede/r davon stimmlich auf ihre/seine ganz eigene Art und Weise überzeugt. So klingt Phil Collins stimmlich ganz anders als Michael Jackson, da er abgesehen von seiner eigenen Stimmfarbe auch andere stimmliche Stilmittel in seinen Songs einsetzt. Trotzdem sind beide bekannte Sänger aus dem Pop-Genre.

Singen in Boy- & Girlgroups ­– Tipps und Tricks | Singen nach Genres
Feature

Einmal Teil einer Boy- oder Girlband zu sein – viele Fans, ausverkaufte Konzerte, immer gut aussehen. Das sind Dinge, die zuerst einfallen, wenn wir daran denken. Aber ist es immer so einfach wie es aussieht? Und seit wann gibt es Girl- und Boybands überhaupt?

Singen in Boy- & Girlgroups ­– Tipps und Tricks | Singen nach Genres Artikelbild

Boy- und Girlgroups werden oft belächelt. Sie seinen gar keine richtige Band, weil sie „nur“ singen, sie müssen sich ja nur gut auf der Bühne bewegen können oder sind doch nächstes Jahr eh wieder weg vom Fenster – das sind einige der Klischees, die Sängerinnen und Sänger von Boy- und Girlgroups zu hören bekommen. Und auch ihre Fans, oft weibliche Teenager, müssen sich diese Vorurteile anhören. An diesen Aussagen ist bestimmt einiges Wahres dran, schaut man aber bei besagten Gruppen mal genauer hinter die Kulissen, stellt man schnell fest, was das eigentlich für ein Knochenjob ist.

Wofür ist das Gaumensegel beim Singen gut?
Vocals / Feature

Was macht eigentlich das Gaumensegel und wie beeinflusst es unseren Klang beim Singen?

Wofür ist das Gaumensegel beim Singen gut? Artikelbild

Immer wieder liest oder hört man davon, dass das Gaumensegel beim Singen hochgezogen sein sollte, um einen perfekten Ton zu produzieren. Ist das wirklich so?Was ist das Gaumensegel überhaupt? Und was bewirkt es? Ist ein hoch gestelltes Gaumensegel besser als ein tief gestelltes? Hierzu ein kurzer Überblick.

Mehr als nur Gesang: Die Stimme als Instrument nutzen
Vocals / Workshop

Wir beweisen euch, dass die Stimme mehr kann als nur Sprechen und Singen.

Mehr als nur Gesang: Die Stimme als Instrument nutzen Artikelbild

Die menschliche (Gesangs-)Stimme galt schon immer als ein wesentliches und wichtiges Element einer Komposition. Sie verschafft der Message eines Songs Gehör und transportiert – mal improvisiert, mal nach Notenvorgabe – den jeweiligen Inhalt und meist die wichtigsten Melodien. Durch ihre Wandelbarkeit und Individualität kann die Stimme allerdings noch viel mehr sein: Mit ein bisschen Geschick und Know-how wird sie etwa zum Schlagzeug, Tiergeräusch, Synthesizer und, und, und. Sänger/innen und andere Stimmkünstler/innen haben im Laufe der Zeit verschiedenste Wege und Techniken gefunden, die Stimme als Instrument zu begreifen und zu nutzen. Wir zeigen euch einige Tipps, Herangehensweisen und Inspirationen, damit auch ihr eure Stimme neu entdecken könnt.

Bonedo YouTube
  • DSM & Humboldt ClearComp - Sound Demo (no talking)
  • Cre8audio Function Junction and AJH Multi Burst Envelopes Sound Demo (no talking)
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)