Anzeige
ANZEIGE

Casio Privia Pro PX-5S Test

Fazit

Das Casio Privia Pro PX-5S ist zunächst einmal ein umfangreich ausgestattetes Stagepiano zum vergleichsweise kleinen Preis. Für ein Keyboard mit 88 Tasten und Hammermechanik ist es kompakt gebaut und mit gut 11 kg bemerkenswert leicht. Die Tastatur ist angenehm beschichtet und gut spielbar. Auch die AiR-Flügelsounds können in dieser Preisklasse überzeugen. Die neuen E-Pianos sind ein Fortschritt gegenüber älteren Instrumenten von Casio, werden Enthusiasten aber keine Lobeshymnen entlocken. Soviel zu den Kernkompetenzen eines Stagepianos. Darüberhinaus bietet das PX-5S aber noch eine Menge mehr: Mit 340 Sounds, der HexLayer Synthesizer-Engine, vier flexiblen Tastaturzonen, zuweisbaren Drehreglern und Fadern, einem Arpeggiator, einem Phrasensequenzer und Masterkeyboard-Funktionen ist es schon fast eine verkleidete Workstation und dürfte in vielen Fällen das einzige Keyboard sein, dass man für einen Auftritt braucht. Leider wird die Freude über diesen Funktionsumfang durch die recht umständliche Bedienung getrübt. Auch Klangpuristen, für die einzig ein Spitzen-Sound zählt und die die zusätzlichen Features nicht benötigen, werden eventuell zu einer Alternative greifen. Wer jedoch ein sehr gut ausgestattetes Bühnenklavier mit vielen Extras zu einem attraktiven Preis sucht, sollte sich das PX-5S definitiv ansehen.

Unser Fazit:
Sternbewertung 3,5 / 5
Pro
  • gute Tastatur
  • sehr leicht
  • gute Flügelklänge
  • voll programmierbare HexLayer Synthesizer Sektion
  • zuweisbare Regler und Fader
  • Masterkeyboardfunktionen
  • Editorsoftware
  • günstiger Preis
Contra
  • komplizierte Bedienung und Programmierung über lange Menüs
  • Klangqualität vieler „Extrasounds“
  • sehr kleines Display
  • kein „Parameter Catch“ für Fader und Drehregler
  • kein Anschluss für Expression-Pedal
Artikelbild
Casio Privia Pro PX-5S Test
Für 759,00€ bei
Das Casio Privia Pro PX-5S ist mehr als nur Klavier-Ersatz
Das Casio Privia Pro PX-5S ist mehr als nur Klavier-Ersatz
Hot or Not
?
Das Casio Privia Pro PX-5S ist mehr als nur Klavier-Ersatz

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lasse Eilers

Kommentieren
Profilbild von Mars

Mars sagt:

#1 - 29.07.2013 um 18:40 Uhr

Empfehlungen Icon 0

Dieses Stagepiano besitzt, entgegen der Aussage im Text, sehr wohl Amp-Simulationen (neun insgesamt). Diese finden sich unter den Parametern des Distortion-Effektes. Das wird auch der Grund sein, warum der Verzerrer als "enttäuschend" empfunden wurde, da er ohne Amp-Simulation in der Tat recht harsch klingt.

Kommentare vorhanden
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Casio Music Space - Kreative App für Casio Keyboards und Digitalpianos
Keyboard / News

Casio Music Space ist eine neue App, welche Casio Digitalpianos und Keyboards mit Lernfunktionen bis hin zum „Stage feeling“ Simulator bereichert.

Casio Music Space - Kreative App für Casio Keyboards und Digitalpianos Artikelbild

Casio Music Space ist eine neue App, welche Casio Digitalpianos und Keyboards mit Lernfunktionen bis hin zum „Stage feeling“ Simulator bereichert. Die speziell für Casio Digitalpianos und Keyboards gestaltete App möchte Anwendern das entdecken und nutzen der Instrumente noch komfortabler und interessanter machen und bietet eine Vielzahl von Funktionen, die sowohl auf die Bedürfnisse von Anfängern wie auch fortgeschrittenen Spielern zugeschnitten sind. Zu diesen Funktionen zählen u. a. "Piano Roll" und der "Stage feeling

Casio PX-S1100 Test
Keyboard / Test

Casios etablierte Privia-Reihe hat Modellpflege erhalten, wobei das kompakte Einsteigermodell PX-S1000 durch das neue PX-S1100 ersetzt wird. Wie groß sind die Unterschiede zum Vorgängermodell?

Casio PX-S1100 Test Artikelbild

Über die Jahre haben wir gelernt: Digitalpiano ist nicht gleich Digitalpiano. Hinter dem Begriff können sowohl digitale Klaviere für das häusliche Wohnzimmer, als auch bühnentaugliche Kompakt-Pianos mit großer Klang-Auswahl stecken. Durch die Vielfalt verschiedenartiger Digitalpianos variieren auch die Ansprüche, die an sie gestellt werden. Ein umtriebiger Profi-Keyboarder legt beispielsweise mehr Wert auf Transportabilität, während dem Wohnzimmer-Pianisten vor allem der Lautsprecherklang und auch die Optik wichtig sein dürften. Gar nicht so leicht ist es also für einen Digitalpiano-Hersteller, die unterschiedlichen Facetten und Vorstellungen zu einem stimmigen Gerät zu kombinieren, welches möglichst vielen Ansprüchen gerecht wird.

Casio PX-S3100 Test
Keyboard / Test

Casio aktualisiert die Privia Digitalpiano-Reihe und ersetzt das bewährte Einsteigermodell PX-S3000 durch das PX-S3100 Digitalpiano, das mit zeitgemäßen Neuerungen die Serie modernisiert.

Casio PX-S3100 Test Artikelbild

Casio hat die Digitalpianos der Privia-Serie aufgewertet und löst mit dem PX-S3100 das Vorgängermodell PX-S3000 ab. Das stylische und sehr kompakte Instrument liefert nicht nur Klavier- und E-Piano-Sounds, sondern bietet insgesamt 700 Klänge und einen ausgewachsenen Arranger mit 200 Rhythms. Mithilfe des jetzt im Lieferumfang befindlichen Bluetooth-Adapters WU-BT10 kann das PX-S3100 MIDI-Daten austauschen und Audio empfangen, ohne ein Kabel zu benutzen. Das ist besonders praktisch, wenn die App “Chordana Play for Piano” eingesetzt wird, um Songs aufzunehmen, MP3s über das Piano abzuspielen, oder die Einstellungen des Gerätes komfortabel über die App zu verändern.

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)